www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TX14D12VM1CBB ansteuern


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

mit welchem controller kann man das LC Display TX14D12VM1CBB von Hitachi 
ansteuern? Leider steht im  Datasheet nichts drinnen.

http://80.93.161.114/doc/TX14D12VM1CBB.pdf

Martin

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein TFT-Display mit "Viertel-VGA"-Auflösung (QVGA, 320x240) und 
18 Bit Farbtiefe (6 je Grundfarbe). Der zulässige Pixeltakt liegt 
zwischen 5 und 16 MHz.

Ein geeigeneter Controller wäre der SED1335
http://www.vitek.com.tw/technical/sed1335e.pdf

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Das ist ein TFT-Display mit "Viertel-VGA"-Auflösung (QVGA, 320x240) und
> 18 Bit Farbtiefe (6 je Grundfarbe). Der zulässige Pixeltakt liegt
> zwischen 5 und 16 MHz.
>
> Ein geeigeneter Controller wäre der SED1335
> http://www.vitek.com.tw/technical/sed1335e.pdf

Wiso nicht gleich ein HD44780 ??? Der SED1335 ist hier wohl kaum 
geeignet.

Ein S1D13704/5/6 oder S1D13504/5/6 sind da schon die bessere Wahl.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, sorry, Trottelpunkt an mich.

Der Seitenhieb mit HD44780 ist aber arg bös ...

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir jmd. sagen wie das tx14d11vm1cba von Hitachi an einen S1D13706 
angeschlossen wird?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt des S1D13706 sind auf Seite 151 mehrere weiterführende 
Dokumente mit Titeln wie "Connecting to the ... TFT-Panels" angegeben. 
Da ist zwar das gewünschte nicht dabei, aber das sollte man leicht 
extrapolieren können.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt ist ja witzig, überall wird Hsync und Vsync erwähnt, aber 
in der Steckerbelegung tauchen die beiden nicht auf.
Und was macht die Umschaltung VGA/QVGA, die können doch nicht die 
Pixelzahl vervierfachen.

Autor: macke_a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"kann mir jmd. sagen wie das tx14d11vm1cba von Hitachi an einen S1D13706
angeschlossen wird?"

Ich habe ein anderes Display von Hitachi mit dem S1D13706 erfolgreich 
angesteuert. War kein Thema...
Das war ein Teil meiner Diplomarbeit - wird heute noch erfolgreich 
verkauft
;-)
Ist allerdings schon zwei Jahre her..!
Sende mal nen Link vom Epson Datenblatt, dann sage ich es Dir, wie es 
funktioniert..!

Gruss

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht immerhin was in der Fußnote 2 auf Seite 11, in bestem 
japanesischem English:
"No matter when Hsync and Vsync is inputted, this LCM can be drove only 
DTMG Signal. DTMG should be set to low level when it is not input valid 
data"

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S1D13706 Kurzübersichten aus Japan
http://www.epson.jp/device/semicon_e/product/lcd_controllers

und ausführlicher aus USA und Kanada:
http://www.erd.epson.com/index.php?option=com_docm...
Downloads Home » LCD Controllers » S1D13706 »  Documentation:
Evaluation Board
Application Notes
Software & Driver Manuals
S1D13706 Product Brief Rev 3.0
S1D13706 Programming Notes And Examples Rev 3.0
S1D13706 Register Summary Rev 2.0
S1D13706 Spec Rev 10.0

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
komisch, Firefox will da keine ZIP herunterladen, sondern ein index.php 
abspeichern, nur wenige Downloads funktionieren tatsächlich. Muß ich da 
mal wieder den IE benutzen?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Ansteuerung mit einem 8Bit-Mikrocontroller gibt es eine Applikation
"Interfacing to 8-bit Processors Rev 3.0"
http://www.erd.epson.com/index.php?option=com_docm...
die ist auch ohne Registrierung als gezipptes PDF erhältlich
das geht dann ähnlich wie in meiner Schaltung mit dem 13704:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/14233/SE...
nur hat der 13706 mehr als 64k RAM, das müßte mit Bank-switching 
adressiert werden.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M/R# sind ja auch noch mal 25 Adressleitungen wie ich das sehe für den 
internen RAM... -> dann kann man ja gleich einen eigenen µC für das LC 
Display dafür reservieren, oder sehe ich das falsch?

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man auch direkt einen Microcontroller an das Display hängen? Würde 
mich auch interessieren, habe erst kützlich mit dem Gedanken gespielt 
sowas zu machen und mal das Datenblatt studiert. Wahnsinnig kompliziert 
siehts ja nicht aus.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jain. Es ist vom Timing her sehr an der Grenze. Theoretisch geht das 
aber.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt:
das heisst? Timing ist so schnell, dass ich mit einem 16.7 MHz 
Mikrocontroller nicht schnell genug alle Daten ausgeben kann?
Theoretisch könnte man die Daten ja auch langsam ausgeben oder?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, genau das heißt das.

Wenn du alles langsamer machst, flackert das TFT und der Kontrast wird 
warscheinlich schlechter.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst also, dass ich nicht wie bei einem normalen GLCD einfach 
meine rows und columns-Daten ausgeben kann und mich nicht mehr darum 
kümmern muss? (set and forget)

schade... genau das hatte ich mir erhofft.
Bei diesen GLCDs kann man ja bekanntlich die Pixel setzen und braucht 
sich dann nicht weiter um das Display kümmern (sofern ich nicht ein 
anderes Bild laden will ;)). Das geht hier also nur mit einem Controller 
wie dem SED... gut zu wissen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein TFT ist nur ein Darstellungsgerät, das nur die gerade anliegenden 
Daten anzeigt. Werden die Daten nicht kontinuierlich neu gesendet kommt 
nichts (bzw. dann geht das Display kaputt).

Autor: Michel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich versuch gerade verzweifelt an einen 40 PIN FFC connector ranzukommen 
den man möglichst noch irgendwie von hand löten könnte oder ein breakout 
für dieses Kabel...
Es geht zwar um einen Hitachi TX14D11VM1CBA aber ich denke die 
connectors sind (laut datasheet) gleich...
Hat irgend jemand einen Tip für mich?

gruss Michel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.