www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NiMH parallel schalten.


Autor: Solarki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich möchte 5 NiMH Zellen parallel schalten,
hat jemand das schon gemacht?
Gibt es Probleme?
Durch die Parallelschaltung kann man
den Platz besser ausnutzen.
In meinem Fall statt 13Ah werden es
dann 22,5Ah.

Solarki

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solarki wrote:
> Hallo
> ich möchte 5 NiMH Zellen parallel schalten,
> hat jemand das schon gemacht?
> Gibt es Probleme?
> Durch die Parallelschaltung kann man
> den Platz besser ausnutzen.
> In meinem Fall statt 13Ah werden es
> dann 22,5Ah.
>
> Solarki

Geht schon wenn Du mit 1,2V Spannung auskommst...
Entlade die Zellen besser bevor Du Sie parallelschaltest, dann
sind die anfänglichen Ausgleichsströme nicht so hoch.

Grüße
Björn

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist ein Risiko! Man sollte keine NiMH (auch nicht NiCd oder andere) 
Zellen parallelschalten (immer nur mit Schottky-Diode), denn mit 
steigender Temperatur nimmt die Zellenspannung ab. Ist eine Zelle heiß 
und die anderen sind kalt, dann laden die anderen diese eine Zelle 
auf/über. Diese Zelle erhitzt sich dadurch weiter und kann beschädigt 
werden!

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Helmert wrote:
> Hallo,
>
> das ist ein Risiko! Man sollte keine NiMH (auch nicht NiCd oder andere)
> Zellen parallelschalten (immer nur mit Schottky-Diode), denn mit
> steigender Temperatur nimmt die Zellenspannung ab. Ist eine Zelle heiß
> und die anderen sind kalt, dann laden die anderen diese eine Zelle
> auf/über. Diese Zelle erhitzt sich dadurch weiter und kann beschädigt
> werden!

Hallo Stefan,

Schau mal in einen beliebigen Notebookakku rein...
Dort wird und wurde auch schon immer Parallelgeschaltet. z. B.
2 Zellen Parallel  und 3 dieser Parallelschaltungen in Reihe.
Auch bei Li-Ion geht das so, ganz ohne Diode.

Die Sache mit der Diode kenne ich nur bei Reihenschaltungen damit eine 
einzelne tiefentladene Zelle nicht umgepolt werden kann.

Grüße Björn

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jedenfalls muss man mit dem Parralellschalten vorsichtig sein. In diesen 
Akkupacks liegen diese parralellen Zelle gleich nebeneinander, da ist 
der Temperaturunterschied nicht so groß, das geht.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Helmert wrote:
> Jedenfalls muss man mit dem Parralellschalten vorsichtig sein. In diesen
> Akkupacks liegen diese parralellen Zelle gleich nebeneinander, da ist
> der Temperaturunterschied nicht so groß, das geht.

Solarki wollte ja Platz sparen, da gehe ich jetzt davon aus das die 
Zellen direkt nebeneinanderliegen ;)

Der Sinn des ganzen erschließst sich mir aber nicht, 1,2V 
Gesammtspannung
wo braucht man das ?.

Grüße
Björn

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...um einen Virtex 5 zu betreiben!?

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Helmert wrote:
> ...um einen Virtex 5 zu betreiben!?

Der ist mit 1,14V Minimal schon hart an der Grenze...

Grüße
Björn

Autor: Solarki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
herzlichen Dank für die vielen Antworten.
Es ist so, ich möchte 5Zellen parallel
und 30 von diesen Blöcken in Reihe
schalten. Das ganze dient zur Stromversorgung
von einem E-Fahrrad. Zur Zeit ist ein Bleiakku
mit einem Gewicht von 13kg eingebaut.
Mit der neuen Zusammenstellung
veringert sich das Gewicht auf 9kg und die
Kapazität steigt von 12 auf 22.5Ah. Damit
kann ich die Reichweite auf 100km erhöhen.
So ein E-Fahrrad ist ein idealer Ersatz für
ein Auto bei Kurzstrecken und schönem Wetter.
Tests haben gezeigt das der Verbrauch bei
1Ah für 5km liegt. 36V 1Ah = 36Wh.
Weitergerechnet kommt man mit Batteriekosten
auf ca 2EUR pro 100km.

Gruß
uwe

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant.

Welche Load Balancing Strategie fürs Laden/Entladen verwendest du?

http://www.mpoweruk.com/balancing.htm

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dringen emfehlen das andersherum zu machen, also 5 30er 
Reihenschaltungen Parallelzuschalten, kann ich verbal jetzt nicht mal 
unbedingt begründen aber instinktiv würde ich das so herum machen.
Wenn eine der Zellen ausfällt und kurzschließt dann gehen dir die 4 
anderen in der Parallelschaltung direkt mit hops (abgesehen von dem 
Gestank der Isolation), wenn bei der Reihenschaltung eine ausfällt hast 
du 29 andere Zellen die das bis zur parallelschaltung ausgleichen 
können. Also würde die kaputte Zelle lediglich die anderen 4 30er Reihen 
um 1.2V entladen was pro Zelle dann nur 0,04V ausmacht (und nicht so 
unangenehm riecht). Nagut jetzt hab ich's doch begründet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.