www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8 Fuses falsch...


Autor: Knotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich wollte heute meinen AVR Mega8 auf den externen Quarz umstellen. Ich 
nutze dazu Ponyprog und aktivierte was anscheined falsch war:

CKSEL3 [ ], CKSEL2 [X], CKSEL1 [], CKSEL0 [X]

Aber ich weis es nicht mehr genau is schon ne Stunde her.

Leider "meldet" sich der Mega8 nicht mehr. Wie finde ich heraus ob der 
Quarz überhaupt schwingt?

Quarz - 16MHZ dazu 2* 22pf Kondensatoren. Ich nutze dieses Pollinboard 
zum programmieren.

Es kann auch sein das ich mit dem 1 und 0 gedrehe da jetzt den 
Quarzoszillator aktiviert habe. Was brauche ich um dies wieder zu 
ändern? Geht da auch ein NE555?

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise hast du ihn auf intern 1MHz eingestellt und die 
ISP-Frequenz ist jetzt zu hoch (sollte < 1/4 der Taktfrequenz sein). 
oder er steht auf externen Takt.

Kleiner Tipp: schmeiß das Ponyprog-Teil weg und leg' dir einen AVRISP 
oder STK500 zu, da pasiert sowas nicht!

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab auch dieses Pollin board und riesige Probleme damit.
Über nen USB-RS232 Adapter dauert das Programmieren wahrschienlich 
einige Stunden (wollte nicht so lange warten) und über ne echte RS232 
Schnittstelle konnte ich ihn genau einmal programmieren (auch mit 
PonyProg) und dann ging nichts mehr bis ich die Stromversorgen und Kabel 
entfernt habe und wieder angeschlossen habe...
Ich hab mir bei Reichelt jetzt das STK500 bestellt, das funktioniert 
super!

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Deine Fuses: CKSEL3...CKSEL0 = 1010 = Low-Frequenz-Resonator

Naja, so Low ist 16MHz nicht und ein Ceramic-Resonator ist es auch 
nicht.

Ext. Quarz 16MHz alle Haken bei CKSEL3...CKSEL0 raus (1111), außerdem 
CKOPT vorsichtshalber setzen (Haken rein).

Such Dir einen externen Takt, häng den an den AVR und korrigieren die 
Fuses. Hinweise sollte die Suche liefern.

PS: @Power: Du hast zwar prinzipiell recht, daß man mit einer Software, 
die ein Auswahlmenü bietet, weniger Fehler macht, allerdings übt es 
duchaus, im Datenblatt "zu Fuß" die Fuse zusammenzusuchen und wenn man 
die Beschreibung (und das Fenster) von Pony auch noch aufmerksam liest, 
klappt es sogar damit durchaus zuverlässig. :)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Knotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich denke das er auf nen Quarzoszillator aktiviert habe. Hatte 
bisher nie Probleme mit dem Pollinboard. Programmieren dauert ca 20sek. 
mit Ponyprog.

Werd ma mit nem externen Takt versuchen.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist genau das Problem: "ich will mal 'reinschnuppern und nicht viel 
ausgeben..."

Damit läuft man direkt ins Messer. Ponyprog erweckt den Anschein, für 
Einsteiger einfach, leicht und Narrensicher zu sein. tatsache ist, dass 
man schon einiges über AVRs wissen muss, um nicht daran zu verzweifeln. 
Da ist das original Atmel-Equipment deutlich besser geeignet.

- jedenfalls meine Meinung -

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Programmieren dauert ca 20sek. mit Ponyprog.

AVRISP braucht für einen mega32 incl. Verify ca. 3 Sekunden!

Autor: Knotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry. aber ich will mich nicht streiten... Das Pollinboard reicht mir und 
ich hab 20sek. Zeit... Mir is es nun egal ob es 20sek. oder 3 sind. Ich 
hab nicht gesagt das Ponyprog leicht ist...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Michael

Ich verfolge das Forum schon relativ lange. PonyProg scheint für 
Anfänger eine echte Falle zu sein. Deshalb empfinde ich es etwas 
verantwortungslos wenn dieses Programm und entsprechende Hardware, 
Neulingen kritik- und kommentarlos empfohlen wird (mit Betonung auf 
kritik- und kommentarlos).

MfG Spess

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auhc drauf reingefallen :P
Hab bei der Arbeit immer mit nem STK500 programmiert und wollte mir für 
daheim halt auch was zum Programmieren holen und hab mir das Pollin 
Board geholt. Bei mir kam aber auch noch dazu, dass ich nur einen Laptop 
habe und somit keine RS232 Schnittstelle
mit dem STK500 und einem RS232 Adapter sollte alles funktionieren
MfG
Kai

Autor: Knotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade nen Attiny2313 wiedergefunden :-), daraus kann man doch nen 
Taktgeber machen oder? Welcher Takt ist den gut? 1MHZ?

Autor: Marvin M. (marvin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Ich habe noch nie Probleme gehabt und bin als Anfänger in keine 
"Falle" gestolpert. Die einzige Falle besteht darin, die Tipps, die für 
Ponyprog gegeben werden, zu befolgen und das Datenblatt zu lesen.
Dafür ist Ponyprog nunmal kostenlos. Man ist ja nicht gezwungen, es zu 
benutzen.

Autor: Knotti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also am ATMega8 hab ich jetzt die Fusebits auf "External RC Oscillator" 
gesetzt. Wenn ich morgen früh den Funktionsgenerator benutze kann ich 
ihn dann zurücksetzen?

Autor: Pollin Board (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hai,

Pony Prog und das Pollin Board haben mich bisjetzt genau einen Atmega8 
gekostet, na und? Lehrgeld, jetzt weiß ich worauf es ankommt... 
Ansonsten funzt alles wie es soll, 20 sekunden hab ich Zeit ;-)

Gruß MB

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Knotti: sollte kein Problem sein, einen externen Takt nimmt der AVR bei 
allen Einstellungen der Taktquelle.

@spess53: die Falle ist, daß heutzutage überall suggeriert wird, daß mit 
3x Klick irgendwohin ein funktionsfähiges µC Programm geschrieben ist 
und mit dem nächsten Klick ist es zuverlässig auf dem AVR.

Das ist, wie immer im Leben, ein Trugschluß.
Wenn ich durch das Forum lese und sehe, was Leute für Geld für 
Experimetierboards mit xyz-Komponenten ausgeben, offenbar ohne vorher 
nur ein einziges Mal in irgend ein Stück Literatur, Datenblatt, Forum, 
Grundlagenartikel reingeschaut zu haben, bin ich eher verblüfft.

Genauso ordne ich Pony ein. Es hat Tücken wie jede andere Soft- und 
Hardware, man kann damit Probleme bekommen.

Such Dir die Artikel zu Problemen mit dem STK500 zusammen, und Du wirst 
feststellen, es gibt da auch diverse Probleme, die die Leute damit 
haben.

Ich "verteidige" ponyProg aus zwei Gründen: ich hatte noch nie Probleme 
damit, wenn man die Eigenheiten berücksichtigt und es ist gerade für 
Einstiger vermutlich einfacher, als ein Programm mit Batch-Steuerung, 
getrennt zu installierenden I/O-Treibern usw. usw.

Auf die möglichen Probleme habe zumindest ich schon mehrmals 
hingewiesen, die wiederkehrenden gleichen Fragen und Probleme deuten 
dann doch auf eine Such- oder Leseschwäche hin. ;))

Die andere Seite: gerade ein Einsteiger sollte so realistisch sein, daß 
er sich 2 AVR hinlegt, falls was schief geht, so teuer sind die Dinger 
nicht. Man sollte dann wohl auch nicht den vermutlich gerade gemachten 
Fehler gedankenlos wiederholen, in der Hoffnung, das es beim zweiten Mal 
klappt.

PCs und µC würfeln normalerweise nicht. Auch nur eine Beobachtung hier 
aus dem Forum und meine ganz persöhnliche Meinung...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es ein STK500 zum nachbauen.
http://www.der-hammer.info/hvprog/

Autor: ARB1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe ein Problem mit den fuse, ich kann in BASCOM nix ändern.
Bei mir kommt nur ein schwarzes Fenster und er programmiert.
Ich habe das STK500.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARB1 schrieb:

> Ich habe ein Problem mit den fuse, ich kann in BASCOM nix ändern.
> Bei mir kommt nur ein schwarzes Fenster und er programmiert.
> Ich habe das STK500.

Schonmal gesehen, wie alt der Original-Thread ist und dass er nichts mit 
BASCOM zu tun hat?

Mach doch einen eigenen Thread auf und beschreibe Dein Problem bei der 
Gelegenheit genauer, mit der bisherigen Problmbeschreibung wird Dir 
keiner helfen koennen oder wollen.

Viele Gruesse,
Olli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.