www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zener-Diode für LM7805?


Autor: Olivier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das Problem dass meine Mikrocontroller nicht allzulange leben, 
sie überstehen etwa 100 Programmierzyklen, selten mehr. Sind vielleicht 
Spannungsspitzen die Ursache dafür? Diese könnten eigentlich nur von der 
Stromversorgung kommen oder von der ISP-Schnittstelle. Die 
Versorgungsspannung für meine Mikrocontroller beziehe ich von einem 
LM7805. Wenn von der Oberspannungsseite her Spannungspeaks kommen, 
können diese eigentlich den LM7805 passieren, so dass eine 5.1Volt 
Zenerdiode auf der Unterspannungsseite Sinn machen würde?

Gruß Olivier

Autor: Stefan Pauliuk (pauli003)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um Dir helfen zu können, brauchen wir einen Schaltplan!
(z.B. um zu gucken, ob der 7805 richtig beschaltet ist.)

eine Z-Diode läuft dem Prinzip des 7805 zuwider.

Autor: Joern G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz anderer Ansatz:
Vielleicht hilft erden? Erdungsarmband!
cu joern

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kondensatoren am Eingang das 7805 sollten eigentlich Peaks abfangen 
(z.B. 100nF Kerko + 500uF Elko). Wenn du in einer "schlimmen Umgebung" 
arbeitest, wäre eine Spule in Reihe zur Eingangsspannung noch vor dem 
Kondensator sinnvoll. Damit hast du ein LC-Glied, was ordentlich filtern 
sollte. Von der Induktivitität z.B. 100uH. Normal braucht es das aber 
nicht.

Autor: Olivier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standardbeschaltung für den LM7805, jeweils zwei Kondensatoren auf jeder 
Seite, Standarddiode auf der Oberspannungsseite. Erden macht in meinem 
Fall keinen Sinn, ich fasse die Controller und die Peripherie nicht an 
und sie sterben trotzdem.

Ich möchte nur ausschliessen dass Spannungspeaks den LM7805 passieren 
können. Können sie das nicht, so ist das schön. Daher ist meine Frage 
lediglich: Können Spannungspeaks den LM7805 passieren oder gar in diesem 
erzeugt werden?

Gruß Olivier

Autor: Olivier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spule in Reihe vor den Kondensatoren auf der Oberspannungsseite 
klingt sehr plausibel. Nur wie verhält es sich wenn die 
Versorgungsspannung schlagartig abgeschaltet wird, besteht dann nicht 
die Gefahr dass die Spule dann einen Peak durch den LM7805 jagt falls 
dieser dafür durchlässig sein sollte? Würde vielleicht eine Spule in 
Kombination mit einer Zenerdiode Sinn machen, vielleicht vor oder hinter 
der LM7805 falls die Kondensatoren alleine nicht ausreichen sollten?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, bei korrekter beschaltung.
ja, falls u in > 40v peaks hat, oder schlechte entkopplung zu 
hf-schwingung führt...

Autor: Olivier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, sorry, Peak von der Spule sollte wegen den großen Kondensatoren 
nicht möglich sein, von daher scheint eine Spule ideal geeignet zu 
sein.....

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olivier,
wo kommt denn die Spannungsversorgung für Deinen 7805 her? Wenn es ein 
normales Netzteil ist, halte ich es für unwahrscheinlich, dass die AVR's 
über Spannungsspitzen auf der Versorgungsspannung zerstört werden.
Ist denn sichergestellt, dass am ISP nur dann Spannung anliegt, wenn 
auch die Versorgung vorhanden ist. Die AVRs mögen es nämlich gar nicht, 
wenn an ihren Eingängen eine Spannung anliegt, die höher als Vcc ist.
Aber ohne Schaltplan kann man da nur raten...

Gruss
Mike

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sterben deine µC nur, wenn du die 100mal programmierst oder auch, wenn
du sie 100 Stunden normal laufen lässt oder 100mal ein- und wieder
ausschaltest?

Spitzen in der Versorgung sollten sich nicht nur während der
Programmierung negativ auswirken.

Falls die Defekte nur bei häufiger Programmierung auftreten, solltest
du deine Programmierhardware einmal genauer anschauen.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dumme Frage: Diode verpolt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.