www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs ADC Werte mit Schwellwert vergleichen und speichern


Autor: Patrick Kaplan (kaplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei auf einem ATMega644 einige ADC Werte zu speichern. 
Am AtMega644 haengen mehrere externe ADC Bausteine und liefern 8 Bit 
Werte. Das auslesen klappt wunderbar.
Der ATMEga644 soll aber nun die Werte mit einem Threshold / Schwellwert 
vergleichen. Alles unter dem Schwellwert soll gespeichert werden. Alles 
darueber kann verworfen werden.
Das ganze soll moeglichst schnell passieren (also keine hardware 
hungrigen algorithmen).
Das Problem: ich moechte eine Art sich aktualisierender Liste. Es werden 
immer wieder erneut die werte ausgelesen und gespeichert. sobald ein 
externer interrupt anfaellt sollen die daten versendet werden. D.h. 
kommt der interrupt frueh, ist die ADC noch nicht fertig. das ist mir 
egal. es sollen dann die Werte der letzten aktualisierung verwendet 
weren. bzw die liste ist nur bis zum interrupt aktualisiert. Die 
restliche werte entsprechen noch dem Stand der letzten ADC. wichtig ist 
nur dass nichts verloren geht.

hat jemand ne idee wie ich das realisieren koennte?

Patrick

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann besteht doch dein
Problem darin, dass die Auslesefunktion nicht von einem
Interrupt unterbrochen werden darf, weil ansonsten deine
'Liste' nicht in einem konsistenten Zustand ist.

Warum disablest du nicht einfach die Interrupts (oder den
einen speziellen Interrupt), während der Listenupdate läuft?


Oder bin ich da jetzt auf dem völlig falschen Dampfer. Ich
bin aus deiner Beschriebung nicht wirklich schlau geworden,
was denn nun das Problem ist.

Autor: Lötnagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Patrick,

ich würde zwei gleich große Listen nehmen.
Die erste fülle ich mit den Messwerten.
Ist sie voll, so kopiere ich sie in die zweite
und lösche die erste.
Die zweite kann ich jetzt in aller Ruhe versenden,
während neue Werte wieder in der ersten landen.

Autor: Patrick Kaplan (kaplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke,
ich glaube ich benutze keinen Interrupt, sondern an mehreren definierten 
stellen im code eine abfrage, ob SPI uebertragung bereit ist. (der 
ATMEGa644 ist Slave).
ich werd jetzt erstmal testen wie lange das speichern in ein 
"sende-array" dauert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.