www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TL317 5V auf 3,6V ?


Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

kann man einen TL317 Spannungsregler ( TO92 100mA ) als LOW-Drop Regler 
von 5 auf 3,6V oder 3,3V verwenden? Im Katalog des großen C finde ich 
sonst keinen passenden Spannungsregler.

Gruß,
ajax

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt findet sicht interessanterweise keine konkreten Angaben 
zur minimalen Differenz. Im Datenblatt steht nur, dass alle Parameter 
für 5-35V Differenz gelten. Darunter wird der Regler ungenauer.
Meiner Erfahrung nach funktioniert der normale LM317L ab etwa 1,5V 
Differenz recht gut.

Autor: katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vinmin = 3,7 V
Voutmin = 1,2 V
Vdomax = 2,5 V



http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tl317.html

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten.

So sehr ich das Datenblatt auch betrachte, ich kann nirgends erkennen, 
was die minimal zulässige Differenzspannung sein könnte.

Eine Bschreibung, was VdoMax sein soll, kann ich auch nicht finden. Ich 
brauche für eine Schaltung einen leicht zu beschaffenden 
Spannungsregler, der mir 5V auf 3,6V regelt. Fraglich ist, ob der TL317 
dafür geeignet ist.

Autor: katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vdomax ist die max. Dropout-Spannung, was ist daran schwierig?

D. h. 5V - Vdomax = 2,5V => Du mußt davon ausgehen, dass es nicht 
klappt.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht denn auch ein LE35 (mit 3,5V Ausgang und Low-Drop) ?

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Vorschläge. Ich bin jetzt auf 3.3V ausgewichen und werde 
einen LM2937 verwenden. Das TO220 Gehäuse ist mir zwar eigentlich zu 
groß, aber bev or ich noch lange suchen muss ....

Autor: xlr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Conrad gibt es doch die ganze IRF-Reihe. Was Spanungsregler 
betrifft, ist Conrad doch ganz gut bestückt. Ich habe jetzt die genauen 
Typen nicht mehr im Kopf, aber IRU1117-3.3 oder so gibt es da. gehen 
aber meist nur bis 7V

Autor: xlr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRU1010-33 kostet bei Conrad knapp nen Euro, kann aber nur 7Vmax!

Ist ja auch genau für Sachen, wie Du sie vor hast, entwickelt.
von 5V nach 3.3V. Bestellnummer 163241 - 62

Wie schon geschrieben, da gibt es noch andere Typen

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LD1117DT33TR passt zu deiner Anwendung und ist z. B. bei Pollin 
unter Best.-Nr. 170087 für 0,25 EUR zu haben.

Gruß,
Alexander

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die Regler von Pollin und Conrad wären die richtigen gewesen. Es 
war mir aber schlichtweg bei Conrad nicht möglich, den Regler zu finden. 
Jetzt ist mein Layout schon abgeschickt und ich kann's leider nicht mehr 
ändern.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß,
ajax

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ajax,

vielleicht hast du noch eine Chance, dass es doch noch funktioniert. Die 
Dropout-Spannung eines Spannungsreglers hängt vom Laststrom ab. Wenn du 
nur wenig Strom ziehst, also wenige mA, könnte der TL317 mit weniger als 
1.7V Dropout auskommen. Am besten bestellst du dir einige mehr als du 
brauchst und misst die besten aus.
Ich habe jetzt nicht gesucht, aber beim TO92-Gehäuse sehe ich schlechte 
Karten, einen "modernen" Low-Drop Typ zu finden.

Gruß,
Alexander

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LP2950. Reichelt hat nur 3,0V, Segor auch 3,3V. Ist aber nicht zum TL317 
pinkompatibel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.