www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Notebook


Autor: Marcel "k" (x-starchild)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Wollte mal wissen, ob es besser ist, ein Notebook zu Hause ständig am 
Netzteil zu lassen oder sollte man besser den Akku laden und das 
Netzteil abstöpseln, bis der Akku wieder geladen werden muss?

Danke im voraus.


x-starchild

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

> Wollte mal wissen, ob es besser ist, ein Notebook zu Hause ständig am
> Netzteil zu lassen oder sollte man besser den Akku laden und das
> Netzteil abstöpseln, bis der Akku wieder geladen werden muss?

Letzteres halte ich für Quatsch. Wenn det Notebook allerdings ne so 
komische Ladeschaltung hat, dass man Angst um den Akku haben muss, dann 
bau ihn halt immer aus ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, kann ich dir nur raten! Wenn du den Laptop zuhause am Netz 
verwendest, dann zieh den Akku raus. Ich hatte ihn immer dringelassen 
und nach zwei Jahren hat er dann nur noch paar Minuten gehalten.. Gott 
sei Dank ist noch ein zweiter dabei gewesen..

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na der hersteller wird schon gewusst haben warum er einen zweiten 
dazupackt (welche marken isn das??)!!
Ich hab meinen akku meist auch drinnen leider, geht seit fast 2 jahren 
aber gut, naja qualität ist eben qualität. anfangs hab ich ihn eh immer 
raus, doch jetzt - gerade in den gewitterzeiten - is mirs wurscht....

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. hersteller wird schon gewusst haben warum er einen zweiten dazupackt 
..

Glaub ich so nicht.
Das ist ein Samsung X10, hat über 2000euro gekostet (vor vier jahren)

Und seit dem nehm ich die akkus nur noch selten..
da ich eh meist ne steckdose parat habe..

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, trotzdem ist er eingegangen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine für LiIon-Akkus leider ganz typische Verhaltensweise. Die 
Teile verrecken nach zwei bis vier Jahren, recht unabhängig davon, wie 
oft sie geladen werden. Auch wenn sie unbenutzt im Schrank liegen, 
altern sie recht unhübsch.

Die Ladeelektronik im Notebook kann allerdings den Prozess beschleunigen 
oder auch verlangsamen; bei einfach strukturierten Notebooks kann so ein 
Akku bereits nach einem Jahr hin sein, während andere Notebooks auch 
nach fünf Jahren noch etwas mit ihrem Akku anzufangen wissen.
Ich habe ein sechseinhalb Jahre altes Dell-Notebook mit zwei Akkus, und 
das Gerät läuft mit den ebenfalls sechseinhalb Jahre alten Akkus 
durchaus immer noch mehrere Stunden.

Aber das ist wohl ein extremer Glücksfall, und ich werde mich hüten, zu 
behaupten, daß deswegen das Dell-Akkumanagement prinzipiell besonders 
gut wäre. Da haben andere Leute ganz andere Erfahrungen gemacht (mit 
Sony-Akkus in letzter Zeit ganz besonders spannende ...)

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, deshalb werden die LiIon-Akkus, die meine Firma verbaut (keine 
NBs), nach 3 Jahren Gebrauch bzw. wenn sie weniger als 70% ihrer 
Nennkapazität bringen, über den Jordan geworfen, wie man so schön 
sagt...

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Notebook-Akku (auch ein LiIon) ist nun nach fast 5 Jahren 
auch die "Luft" raus. Was meine Motivation einen neuen zu kaufen etwas 
gedämpft hat ist der Preis ein neuer kostet ca. 115€. Nun gut beleibt 
die Kiste eben am Netzteil bis ich mir ein neues Notebook leisten kann 
und will.

Autor: Neu* klug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay Nachbauakkus sollen da günstig Abhilfe schaffen ...

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem sollte wohl eher nicht die Ladeschaltung sein. Bei 
irgendwelchen Billignotebooks werden die vielleicht noch ständig 
geladen, aber jedes ordentliche Notebook läd den Akku erst ab frühestens 
95% wieder auf. Hab mal gehört, dass ich es bei einem IBM auch 
einstellen könnte, wann er wieder das laden anfangen soll, aber selbst 
habe ich die Funktion noch nicht gefunden.

Das Problem wird eher die Alterung durch Wärme sein, die ein Notebook 
prinzipbedingt nunmal produziert.

Ich selbst lasse aus Faulheit meinen Akku inzwischen drin. Ich benutze 
ihn recht selten (habe in gut einem Jahr jetzt noch unter 50 
Ladezyklen), aber das liegt dran, dass ich ihn meist nur kurz brauche - 
um ihn halt kurz rumzutragen oder beim Transport im Standby-Modus. 
Deswegen wär es mir meistens auch egal, ob der Akku jetzt eine Stunde 
oder 4 Stunden hält.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.