www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Große Leiterbahnbreite an TO-220 Transistor, Warmeabfuhr


Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte mir eine kleine Platine fertigen auf der ich einige Fets mit 
Schutzbeschaltung verbauen will. Da die Fets mindestens 10A schalten 
sollten wollte ich die Leiterbahnbreite auch entsprechend auslegen. Da 
die Transistoranschlüße aber mit dem RM von 2,54mm ziemlich nah 
aneinanderliegen kann man da nicht viel mehr als 2mm Breite 
drunterbekommen, wenn ichs aber etwas von den Lötpads weg bin könnte ich 
doch dann wieder auf z.b. 10mm gehen, meint ihr das die Dünne Stelle das 
mitmacht? Habe keine Erfahrung ob die Wärme gut abgeleitet wird.

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
viel andere möglichkeiten gibt's ja nicht, ausser vllt. draht auflöten. 
aber es geht, die dünne stelle erwärmt sich natürlich mehr als die 
breitere bahn, die schmalstelle kann man noch deftig verzinnen. dabei 
geht's nicht um die gute wärmeabfuhr (das auch, aber nur sekundär), 
sondern darum, die leiterbahn vor'm schmelzen zu schützen, immerhin 
müsste, bevor die bahn abkocht, das zinn obendrauf geschmolzen werden, 
was einen haufen energie benötigen würde. die wird aber auf die breitere 
bahn abgeführt, wenn die verzinnung bis hinein in die breitere bahn 
ausgeführt ist.
grüssens, harry

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ein paar mm Leiterbahnlänge wir da nicht viel warm, wenn es nur um 
die durch den Stromfluss verursachte Verlustleistung geht. Die 
Anschlussbeinschen von Bauteilen sind i.d.R. auch vergleichsweise dünn 
im Verhältnis zu den Strömen, die da durchfließen sollen, aber bei der 
geringen Länge spielt das kaum eine Rolle. Wenn man die Leiterbahnen 
auffächert, sobald man weit genug vom Bauteil weg ist, braucht man sich 
in der Hinsicht eigentlich keine Sorgen zu machen.

Autor: Ralf P. (ralfp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas O.

Noch ´ne Alternative wäre ja die Anschlußbeinchen mit ´ner Flachzange 
auf ein größeres Raster aufzubiegen. Geht beim TO220 eigentlich ganz 
gut. Hab ich auch schon ein paar mal gemacht.
Raster RM 5mm ist ohne Probleme möglich, RM 7,5mm müsste eigentlich auch 
noch gehen.

Gruß Ralf

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die einfachsten Lösungen sind doch die einfachsten, ja habe jetzt 
einfach ein größeres Rastermaß gewählt und werde die Beinchen einfach 
aufbiegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.