www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB Übertragung ~30m


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.
Ich stehe vor dem Problem USB-Daten über eine Strecke von etwa 30-40m 
übertragen zu müssen.
Ich suche keine Selbstbaulösung, sondern ein fertiges Produkt, welches 
mir diese Übertragung garantieren kann.
Die Übertragungsrate befindet sich im Bereich von etwa 10Mbps (somit 
fällt USB1.1 leider eher aus, da es grenzwertig ist).

Als mögliche Ansätze habe ich USB/CAT5 Adapter oder 
USB/Lichtwellenleiter Adapter angedacht.

Kennt jemand konkrete Produlte welche auch in Verwendung sind?

Vielen Dank vorab und viele Grüße

Michael

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB Repeater heisst das Ding. Ist aber leider auch eher wertlos, da die 
selber 5 Meter lang sind, und nur 5 Stück hintereinander kommen dürfen. 
Das macht nur 25 Meter. :(

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man daran einen Hub steckt, kann man danach nochmal 5 Repeater 
anschliessen, damit wärst Du bei 50 Meter.

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja das mit den Repeatern geht schon auf 30m wenn die Stromaufnahme von 
dem Gerät welches du anschließt nicht zu hoch ist.

Das ist auch das Problem mit der Begrenzung von maxmimal 5 Repeatern 
hintereinander. Denn wann man den Maximalen Strom (500mA) ziehen würde 
dann fällt die Spannung unter den laut Spec erlaubten Minimalwert.)

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Denn wann man den Maximalen Strom (500mA) ziehen würde
> dann fällt die Spannung unter den laut Spec erlaubten Minimalwert.)

Das kann man durch anschliessen eines self-powered Hub's umgehen. Weil 
dieser dann den Strom liefert.

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder durch ein USB-Gerät welches seine eigene Stromversorgung 
(Stecknetzteil) oder nur einen kleinen Strom benötigt (<100mA zB Webcam, 
Maus, Tastatur,...)

Dann kannst du mehr wie 5 Repeater hintereinanderstecken.

Übrigens ich hab auch schon 5m passiv und dann 5m aktives USB Kabel ohne 
Probleme hintereinander Betrieben. Also so empfindlich ist USB auch 
wieder nicht.

Was allerdings passieren könnte das mehr wie 5 Repeater hintereinander 
per Software den Dienst verweigern. Müsste man mal testen

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm eine usb -> netzwerk -> usb-brücke, damit hast du eine stabile 
verbindung

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau und die sollte auch über 100m keine Probleme bereiten, sofern sich 
das Zeug an die Standards hält.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
die Diskussion geht derzeit eher in Repeater....
Diese Lösung ist nicht akzeptabel, da man u.U. überall übergänge hat und 
die nicht verlegen kann/möchte.

Es ist wie bereits erwähnt einer
   USB - LAN - USB Lösung
oder eine
   USB - Lichtwellenleiter - USB Lösung
gesucht.

Die Frage war daher ob jemand einen konkreten Vorschlag hat oder sogar 
schon Erfahrungen sammeln konnte.

Trotz allem vielen Dank an alle Poster


Michael

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am sinnvollsten erscheint die Verwendung von USB-over-Ethernet.

Dazu wird auf dem PC ein spezieller "virtueller" USB-Treiber installiert 
und das USB-Gerät am USB-Device-Server angeschlossen.

Das hier http://www.expansys.de/p.aspx?i=150122 ist ein Beispiel für so 
ein Gerät.

Langsamer (USB1.1) arbeitet die AVM FritzBox 7170 - für die gibt es 
nämlich eine (noch) experimentelle Firmware, die just diese 
USB-Device-Server-Funktionalität nachrüstet.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der Silex Technology 4-Port USB 2.0 Device Server sieht ja schon ganz 
gut aus, und scheinbar entspricht er auch den Anforderungen.

Bestehen denn praktische Erfahrungen mit diesem?

Wie schaut es aus, wenn ich über eine halbe Stunde konstant mit 10Mbps 
übertrage, schafft es dieses Gerät über das Protokoll?

Als weiteren Anbieter habe ich www.black-box.de gefunden, mit dem 
IC248A, welcher aber auch das doppelte kosten würde.

Über weitere Meinungen/Erfahrungen würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße


Michael

Autor: Johnsn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch schon Wireless USB, welches allerdings wenig mit dem 
original USB-Standard zu tun hat, sondern von Cypress (glaub ich) ins 
Leben gerufen wurde. Möglicherweise ist die Kompatibilität zum normalen 
USB aber recht gut und es könnte dir weiterhelfen!

Gruß, Johnsn

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wireless usb ist in europa faktisch nicht zu haben, dazu muss man geräte 
aus den usa und fernost importieren, deren preis liegt aber im bereich 
ab 200us$. für unseren markt soll es dieses jahr aber noch erste 
produkte geben

Autor: Stefan Thaens (Firma: Ing.-Büro S&T) (thaens)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

an genau dem gleichen problem arbeite ich gerade. die triviallösung 
gibt's bei www.conrad.de (Artikel-Nr.: 982414 - 62) zu kaufen. das im 
thread angesprochene problem der eigenen stromversorgung des entfernten 
usb-gerätes fiel mir bei ersten tests auf die füße: viel 
übertragungsmüll auf der leitung.

rückfragen bitte über stefan.thaens@t-online.de

schönen abend noch!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.