www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP ATMega88 mit AVRDragon funzt nicht


Autor: Stefan Schulte (st_schulte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier ein AVRDragon zum programmieren (und debuggen) meiner 
ATMega88. Bisher habe ich einen STK200-Nachbau (ParPort m. Widerständen) 
oder mySmartUSB (USB AVR910) verwendet, der den AVR direkt in der 
Schaltung über ISP programmiert. Die Schaltung hat keinen Quarz (int. 
Oszillator) und zum Zeipunkt der Programmierung keine Spannung anliegen.

War bisher alles kein Problem, doch der AVRDragon mag nicht über ISP 
programmieren :-( Keine Erkennung, keine Funktion.
Ich habe dann mal VCC mit VTG verbunden, damit er seine Spannung messen 
kann. Das funzt auch und die Frequenzeinstellung (habe mal 250kHz 
eingestellt, da der ATMega ja von Hause 8MHz DIV8 hat) meldet keinen 
Fehler. Doch er erkennt den ATMega nicht und kann ihn nicht auslesen.

Ist das ein Rückschritt von Atmel, oder muß ich noch etwas 
berücksichtigen?

PS: Da es ein TQFP ist kann ich natürlich nicht über einen Sockel 
programmieren :-)

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst schon Spannung anlegen, der Dragon kann dein Board nicht mit 
Strom versorgen, so wie myAVR.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ausgangstreiber vom Dragon muß mit derselben Vcc wie Dein ATMega88 
versorgt werden. Lies mal das Dragon-Handbuch in der AVR-Tools 
Online-Hilfe vom AVR-Studio. Außerdem ist ein Firmware-Update des 
Dragons mit AVR-Studio 4.13 anzuraten.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abc wrote:
> Du musst schon Spannung anlegen, der Dragon kann dein Board nicht mit
> Strom versorgen, so wie myAVR.
Zumindest laut der Beschreibung bei ATMEL kann der Dragon das in einem 
gewissen Maße sehr wohl. Da steht was von max. 300 mA.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dragon versorgt mit seinem ISP-Programmierausgang erstmal generell 
gar nichts. Er liefert nicht VTarget (so wie das STK500) sondern er 
nimmt sich VTarget vom externen Board für seine Pegelwandler. Ist kein 
VTarget dran, kann er auch nichts programmieren. ABER: Es besteht die 
Möglichkeit, auf die internen Experimentierpins Spannung vom USB 
abzuzweigen, die mit max. 300mA belastet werden darf. Auf externe Boards 
ist das jedoch absolut nicht zu empfehlen, denn geht etwas schief, 
leidet der Dragon oder gar der USB-Host-Controller bzw. der 
Spannungszweig vom USB-Port.

Autor: Stefan Schulte (st_schulte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
[...]
> er nimmt sich VTarget vom externen Board für seine Pegelwandler.
[...]

DAS war die gesuchte Erklärung :-)
Mich wunderte der Zwang zum Anschluß von VTG, da ich dies/Vcc bei 
anderen Programmern (auch der einfachsten Sorte) nicht brauchte.
Interessanterweise ist es nicht möglich ihm nur seine 5V zu geben 
(Brücke VCC - VTG), aber die Zielschaltung stromlos (Direktverbindung 
SPI-ISP) zu programmieren wie ich es vorher IMMER konnte!

Da meine Spannungsversorgung aber 5V/20mA ist und ich bei neuen Layouts 
immer erst die Spannung über ein Netzgerät mit Strombegrenzung anlege,
wird es nur wenig aufwändiger zu programmieren :-)

Danke,

cu

Stef@n

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.