www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CPU-Temperatur mit einem uC auslesen.


Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ich die CPU-Temperatur mit einem uC auslesen? Es soll ein ASUS- 
oder ein Gigabyte-Mainboard zum Einsatz kommen.

Man könnte eine USB-Schnittstelle aufbauen und an den USB-Chip den uC 
anschließen. Dann müsste man aber ein Programm für den PC schreiben, das 
die Temperatur ausließt und per USB an den uC schickt. Ist ja viel zu 
umständlich.

Gibt es andere Möglichkeiten?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dich mal bei den PC-Software-Lösungen zur Ermittlung der 
CPU-Temperatur um. Mit etwas Glück steht dort, dass dafür ein bekanntes 
IC am SMBUS zuständig ist, das auch die Propeller zum drehen bringt. An 
den SMBUS kannst du dann ran (SMBUS = I2C = TWI). Entweder, indem du den 
Controller als eigenen Master dort reinhängst. Könnte gehen wenn keine 
Software-Systemüberwachung aktiv ist. Wenn doch, fischst du eben dessen 
zyklische Abfrage passiv vom SMBUS runter. Mit etwas Glück hat dein 
Board den Anschluss zum SMBUS auf Stecker und dokumentiert.

Gute Chancen dieses IC rauszufinden: entsprechende Überwachungs-Software 
für Linux, weil Quellcode/Configfile/Doku vorhanden.

Wenn PC-Software zur Abfrage vorhanden, dann dürfte es allerdings doch 
einfacher sein, dort anzusetzen. Muss ja nicht unbedingt per USB sein, 
evtl. hat das Board einen internen IRDA-Anschluss oder einen nicht 
rausgeführten seriellen Port.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei dem für die Überwachung zuständigen IC handelt es sich um 
diesen:
http://www.ortodoxism.ro/datasheets2/d/0jzdekookhp...

Laut Datenblatt sind einige analoge Eingänge vorhanden (0 - 4,096V). 
Einer davon heißt CPUTIN und ist für die CPU-Temperatur vorgesehen. D.h. 
theoretisch müsste ich bei laufendem System eine Spannung an dem Pin 
messen können?

Die Sache mit dem SMBUS hört sich sehr spannend an. Aber ich weiß nicht 
ob das zu schwierig für mich werden könnte.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nope, bei dem hast du schlechte Karten. Mach's über einen Agent im PC 
und irgendeiner Kommunikation.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Du kannst natürlich versuchen, an den entsprechenden Analog-Pin 
ranzukommen. Bei 0,5mm SMD ist das aber nicht grad trivial.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei 0,5mm SMD ist das aber nicht grad trivial.

Hehe, das stimmt. Vielleicht kann man die Leiterbahn verfolgen und kommt 
an eine bessere Stelle ran.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.