www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor läuft nicht korretk


Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir bei Pollin den "Schrittmotor TEC SPH-39C-A12BDM" bestellt. 
Dann habe ich mir ein Schrittmotorsteuerung (L297, L298) aufgebaut und 
den Motor angeschlossen... Erstmal habe ich nur die 10 Ohm Windungen 
angeschlossen und die 1 Ohm Wicklungen weggelassen.
Wenn ich jetzt aber die Drehrichtung bestimmen möchte am L297 kommt auch 
der Richtige Code am Ausgang raus, aber der Motor dreht immer in 
dieselbe Richtung...
Sobald ich eine von den Beiden Spulen umpole, dreht er in die andere 
Richtung, aber auch nur in diese Richtung und lässt sich nicht in der 
Drehrichtung steuern.

Muss ich die 1 Ohm Wicklungen auch anschließen? Und wenn ja, wiue mache 
ich das? Parallel zu einer 10 Ohm Wicklung, oder in Reihe dazu?

MfG
Muecke

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den schrittmotor kenne ich zwar nciht, aber für einen schrittmotor 
brauchst du mindestens 3 windungen.
schaue: http://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor
hier soll es eine animation geben, die geht aber bei mir nict, vieleicht 
hast du ja glück: 
http://nanotec.de/page_static__schrittmotor_animat...

es kann sein das bei deinem motor die 2 10ohm spulene nur für die 
richtung sind.das ist nämlich für einen schrittmotor ein relativ hoher 
widerstand. und die 1 ohm windungen sind dann für die kraft zuständig.

nur aus interesse,
schups ihn mal in die andere richtung an, kann man damit die 
drehrichtung ändern?

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die Richtung kann man damit nicht ändern...

In der Beschreibung des Motors steht nur drin, dass der 2 Windungen 10 
Ohm und 2 Windungen 1 Ohm hat.

Wie muss ich diesen Motor denn nun an den L298 anschließen, dass der 
Motor richtig läuft??? Ein Datenblatt zu dem Motor ist auch nicht zu 
finden. Die Animation sehe ich bei mir auch nicht

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab jetzt nochmal nach den schrittmotor gesucht und festgestellt das 
er trotz den 2 10ohm spulen und den 2 1 ohm spulen ein bipolar 
schrittmotor ist.

hast du diese schaltung nachgebaut?
http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html

hänge einfach mal die 1 ohm windungen rann, wenn du die schaltung 
richtig aufgebaut hast ist der L298 ja eine konstantstromquelle.

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, diese Schaltung habe ich ungefähr nachgebaut. Gesteuert wird das 
ganze über nen uC Mega16 und den I2C-Bus. Am Ende kommt auch der 
richtige Motorcode raus, aber er dreht immer nur in eine Richtung...
Habe auch am Anfang schon die 1 Ohm Wicklungen genommen. Habe mich oben 
Vertan als ich gesagt habe ich habe die 10 Ohm Wicklungen genommen.
Sobald ich aber die 10 Ohm Wicklungen parallel zu den 1 OPhm Wicklungen 
lege, passiert gar nichts mehr... Der Motor dreht sich kein Stück und 
hat auch kein Haltemoment... Vielleicht kommt es ja auf die Richtige 
parallelschaltung der zusammengehörenden Spulen an, aber da ich kein 
Datenblatt von dem Motor habe, weiß ich nicht, wie die Windungen in dem 
Motor angeordnet sind.

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du pin17 vom L297 das logische level wechselst sollte er denn in 
die andere richtung drehen.
Wenn du eine Windung umdrehst dann ändert sich die richtung des 
magnetischen drehfeldest. da würde ich jetzt spontan sagen hast du alles 
richtig gemacht.
der motor dreht und er dreht auch anders rum wenn du eine spule 
umdrehst.

also muss irgendwas mit den signalen vom L297 nicht hinhauen. guck dir 
mal 2 signale gleichzeitig an, die phasenlage müsste sich ändern wenn du 
die drehrichtung am pin 17 änderst.

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK.
Ich habe jetzt meine Schaltung überprüft. Diese war (fast) richtig. Ich 
habe nur vergessen ein Signal auf dem Top am L297 zu Löten... War halt 
meine erste beidseitige Platine ;-) Damit hat sich das mit der 
Drehrichtung erledigt.

Jetzt kann ich aber noch ein sehr kurioses Ereignis feststellen. Mein 
Schrittmotor dreht immer im Halbschrittmodus, egal was am PIN H-/F 
anliegt... Das kuriose ist dabei:
Sobald ich mit meinem Spannungsmesser (Billigteil 5€) an den PIN H-/F 
gehe, dreht er im Vollschrittmodus. Habe auch kein Kurzschluss. Der Pin 
meines ATMega16, der an den PIN H-/F führt ist immer Low... Warum das 
denn auf einmal... Es ist wirklich kein Kurzschluss drin. Habe ich mit 
nem Durchgangsprüfer getestet. Am L297 kann es auch nicht liegen, da ich 
es auch mit herausgenommenem IC getestet habe.

MfG
Muecke

Autor: Fasti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

JTAG deaktiviert? Wenn ein Pin immer Low ist egal was man einstellt ist 
meist das JTAG in den Fusebits noch aktiviert oder der Pin ist im Eimer

Grüße

Fasti

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie deaktiviere ich den JTAG denn?

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie deaktiviere ich den JTAG denn?

Indem man die JtagEn Fuse löscht.

Autor: Fasti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Je nach deinem Brennprogramm gibts ein Menü für die Fusebits, dort 
kannst du das einstellen.

Grüße

Fasti

PS: Soweit ich weiss ist JTAG bei allen Fabriksneuen AVR eingeschaltet.

Autor: Christian S. (mueke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK.
Danke euch....


Eine Menge Nerven sind glaub ich abgestorben, aber es funktioniert 
jetzt.... JuHu


Danke eurer Mithilfe

MfG
Muecke

Autor: Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe die auch eine Kombi aus  L298 und l297 aufgebaut. Zusätzlich 
mit für die Dioden den I6210.

Es hat auf Anhieb funktioniert, naja fast.

wenn ich auf clk einen Impuls gebe dreht er sich ein schritt. beim 
nächsten impuls dreht er sich aber einen schritt zurück???!!!, usw., 
also immer hin und her.

Mein erste Gedanke war, "wird schon was mit den spulen sein, vertauscht 
oder so". Ich habe die schaltung zich mal überprüft und ich finde den 
Fehler nicht.

Hat jemand eine Idee?

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Anfänger (Gast)

>wenn ich auf clk einen Impuls gebe dreht er sich ein schritt. beim
>nächsten impuls dreht er sich aber einen schritt zurück???!!!, usw.,
>also immer hin und her.

Dann ist eine Wicklung nicht angeschlossen bzw. die Ansteuerung defekt.

MFG
Falk

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt nicht alles druchgelesen, aber ich habe den sleben 
Motor und auch eine L297 + L298 Combo und bei mir funzt alles.
Ich habe auch die beiden 10 Ohm Windungen angeschlossen.

Doch ich hatte das Problem auch und es lag an meinem Programm auf dem 
µC.
Über den µC steuer ich Clock, Dir, HS/FS, Enable

JonnY

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.