www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Jobsuche in Berlin


Autor: Bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Folks, wollte mal fragen, was ihr denn so für Erfahrungen mit der 
Jobsuche im Raum Berlin hattet. Gibt's dort attraktive IT-Firmen, die 
sich passend zum Forumstitel beschäftigen - und wenn ja welche? Oder ist 
das eher ein dürres Land ohne Zukunft?

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die sich passend zum Forumstitel beschäftigen

Ausbildung & Beruf?

Autor: Bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denk mal nach. Dass ich nicht 'ne Azubistelle als Dachdecker hier 
suche, sollte schon klar sein.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denk mal nach: Ich wollte nicht deine Ausbildung&Beruf wissen, 
sondern nur einen kleinen Joke wegen deiner Formulierung machen, denn du 
hast ja geschrieben:

>die sich passend zum Forumstitel beschäftigen

Und der ist nun mal "Ausbildung&Beruf". Also war meine Frage dann doch 
nicht so doof, oder möchtest du wissen, wie man Ausbilder wird?

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Na denk mal nach. Dass ich nicht 'ne Azubistelle als Dachdecker hier
>suche, sollte schon klar sein.

Und selbst wenn ich meinen ersten Post ernst gemeint hätte, wäre das 
auch keine abwegige Frage! Suchst du eine Ausbildung? Eine Facharbeiter 
Stelle? Eine Meisterstelle? Eine Technikerstelle? Eine Ingenieursstelle? 
Eine Stelle in der Geschäftsleitung? Bist du Informatiker? Bist du 
Elektrotechniker?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...du sollst ihm eine befriedigende Antwort geben und nicht so frech 
fragen! :)

(Zumindest erwartet er das so)

Klaus.

Autor: Bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich dachte, dass wenn sich das Forum auf mikrocontroller.net 
befindet, es schon klar wäre, was ich suche. Bin technischer 
Informatiker, hab ein vorzeigbares Dipl. als Abschluss und schon 
tiefergehende Berufserfahrung während Studium und danach gesammelt. Ich 
suche halt 'ne Aussage zum Standort Berlin, ob es sich hier lohnt unter 
den Aspekten gute Arbeitgeber/-plätze und natürlich auch Kohle. Oder 
sollte ich das hier eher knicken und woanders hinziehen?

Autor: panzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Bewerber,

ich sag mal: knick es. ;-)
Ich bin vor 6 Jahren weggezogen, weil mir keine gescheite Perspektive in 
B geboten wurde. Hier in Hessen verdiene ich locker ca. 50% mehr, als 
mir in Berlin so geboten wurde. Klar ist es hier teurer, dafür gibt es 
aber Firmen, die ein Profil haben und Produkte für den Weltmarkt 
herstellen; das finde mal in B.
Ausserdem ist die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt in B viel zu gross, 
das drückt die Preise. Ich spreche für den Bereich Hardware-Entwicklung, 
wie es bei technischen Informatikern aussieht, weiss ich net genau.

Viel Erfolg,
panzer

Autor: Lolly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sehr wohl Firmen in B, die Leute suchen.

Obwohl ich schon länger in einer kleinen Firma arbeite, bekomme ich doch 
mit, wie manche verzweifelt nach Leuten suchen. Ich rede nicht über 
Siemens und Co, sondern eher über kleine Firmen, die größer werden 
möchte.

Klar, das große Geld ist nicht zu machen. Dafür aber, hat man eine 
Chance an interessanten Projekten zu arbeiten.
Wir haben kürzlich jemanden eingestellt -- TU-Absolvent. Er ist aber 
auch gut! Ich selber hatte wenig Ahnung, als ich anfing, würde aber 
jetzt nicht ums Verecken für 50% mehr Geld wegziehen (verdiene aber auch 
so nicht schlecht)

Das gute/schlechte ist, dass die "neuen" vom Senat bis zu 50% gefördert 
werden können :-o Das ist schon mal was. Wie genau, weis ich nicht, aber 
wen es interessiert, kann sicherlich darüber was finden.

Ich würde mich einfach bei verschiedenen Firmen bewerben. Oft ist es so, 
dass jemand gesucht wird, der bereit ist zu lernen. Die Vorkenntisse 
sind nicht unbedingt notwendig. Doof ist, wenn jemand sagt: "ich kann 
AVRs Programmieren". Das kann sogar meine Mutter ;-)

Klar, wenn man in eine "große Siemens-Familie" aufgenommen werden 
möchte, der ist selber schuld ;-) Trau Dich auch bei anderen zu 
bewerben.

Grüße

Lolly

Autor: Bewerber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass es kaum größere Firmen in Berlin gibt, ist mir auch schon 
aufgefallen - dafür nicht wenige kleinere Schmieden. Tatsächlich habe 
ich mich schon bei 'ner kleinen Firma vorgestellt und hab die Tage ein 
weiteres, die hier so in den Kontext passen. Wachsen wollen die 
anscheinend alle gerne - wäre ja sonst eher blamabel. Wohin wurde mir 
aber meist nicht so schlüssig dargestellt. Mich interessiert nicht in 
erster Linie das Maximum an Kohle sondern interessante Arbeit und das 
Umfeld.

Autor: Der Fast (der9gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo biste denn jetzt untergekommen? In Berlin? Schreib mal, soweit du 
dich hier noch rumtreibst, wie es dir ergangen ist.


Der Fast

Autor: Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berlin sieht schlecht aus, spontan fällt mir nur

-JPK Instruments www.jpk.com
-SensoMotoric Instruments  www.smi.com

ein. Es soll wohl noch Rohde und Schwarz und Hella dort gegeben aber die 
suchen eher Spezialisten mit x Jahren Erfahrung.

Autor: tata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> -SensoMotoric Instruments  www.smi.com
>
Das müsste http://www.smivision.com/ sein, oder? ;-)

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tata wrote:
>> -SensoMotoric Instruments  www.smi.com
>>
> Das müsste http://www.smivision.com/ sein, oder? ;-)

Hey, die haben es ja endlich mal zu einer etwas ansehnlicheren Homepage 
geschafft. Vor Kurzem galt doch noch das dröge 90er Jahre Design.

Autor: Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#> -SensoMotoric Instruments  www.smi.com
#>
#Das müsste http://www.smivision.com/ sein, oder? ;-)

Jup, sollte www.smi.de heissen ist aber das selbe wie smivision

Autor: No Name (nohelp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ex. [Bewerber], hab mich mittlerweile hier ganz angemeldet.

Also ich bin letztes Jahr dann tatsächlich nach Berlin gezogen und seh 
das Ganze rückblickend doch mit gemischten Gefühlen.

War zuerst bei einer kleineren Firma, von der ich mir doch Einiges 
erhofft hatte. Leider haben sie mich dann noch in der Probezeit wieder 
rausgesetzt. Der Laden stellte sich als totaler Flop in jeder Beziehung 
heraus und war mir eine Lehre, in Zukunft genauer hinzuschauen. Mit dem 
peinlichen Arbeitszeugnis hatte ich es sehr schwer wieder Fuß zu fassen 
und war einige Monate dann ohne Job. Mittlerweile bin ich bei 'nem 
Dienstleister und arbeite bei Siemens. Nein, ist weder Brunel noch 
Ferchau, die ich als besonders Datenbanknervig ohne konkreten Job 
empfand.
Natürlich seh ich unter dem Stern der aktuellen wirtschaftlichen 
Eintrübung Ungemach am Horizont aufkommen. Das heißt, ich werde mich 
perspektivisch wieder auf Suche begeben.

Meine Erfahrungen mit der Jobsuche sind durchwachsen. Es gibt nur wenige 
größere gute Firmen, die mit Bewerbern einfach überverwöhnt sind. Anders 
konnte ich deren Verhalten nicht einordnen, da muss ich [panzer] und 
[Lolly] Recht geben. Sie suchen scheinbar nur die eierlegenden 
Wollmilchsäue, wie z.B. R&S. Es gibt angeblich viele kleinere Firmen, 
von denen ich nicht weiß, wie man die denn findet. Wollen die überhaupt 
gefunden werden?

Andererseits kann Berlin keine rein wirtschaftliche Entscheidung sein, 
denn die Möglichkeiten neben dem Job sind einfach zu groß und wollen 
auch genutzt werden. Was nützen einem woanders 60K+ im Jahr, wenn man 
außer Stau auf der Autobahn kaum Highlights hat. Der mit wenig Geld 
erreichbare Lebensstandard ist deutlich höher als in anderen deutschen 
Großstädten.

Wie sagte Wowereit so schön „Arm, aber sexy“.

Autor: hp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in Berlin von 10 Bewerbungen, die ich teilweise auf gut Glück 
versendet habe, 3 Einladungen gehabt und das mit einem Notendurchschnitt 
von 2,8 an einer FH. Eine Firma hat sich nicht die Mühe gegeben 
abzusagen, von anderen zwei, auch wenn es fast 1 Monat gedauert hat, 
hatte ich Zusagen bekommen. Entschieden habe ich mich für eine kleinere, 
weil die 1 Woche früher zugesagt hat und ich reagieren musste.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.