www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik brauche Hilfe bei der Programmierung eines ATmega8-16PU


Autor: scorp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

ich würde den Chip gern mit AVRdude beschreiben. einen Programmer habe 
ich mir nach dieser Anleitung gebaut:

http://chiip.descrambler.de/index.php/Programmer

ich soll den atmega so programmieren:


=================================================================
Fuse bytes for this project: high byte = 0xc9, low byte = 0x9f.
=================================================================


welchen Befehl muss ich benutzen um das zu tun?

Wäre für Hilfe dankbar :)

Autor: scorp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He Leute, helft mir doch grad mal, das ist doch für euch Profis ein 
Klacks ;)

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avrdude -?

Autor: Troll Blaubär (blaubeer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich benutze AVR-DUDE nicht. Aber ich kann mir nicht vorstellen, 
dass es dafür keine Doku gibt, in der die Befehle beschrieben sind.

Müsste ich es mit dem AVR-Studio machen, dann müsste ich jetzt die Bits 
aus Deinen Hexzahlen herausschreiben, im Datenblatt nachsehen, was sie 
für Namen haben und könnte dann mit diesem Wissen die Fusebits 
einstellen.

Wenn Du also mit der hexadezimalen Angabe der Fusebytes nichts anfangen 
kannst, dann lass sie Dir doch vom Autor des Programms, das Du da 
benutzt, erklären. Der freut sich vermutlich über Feedback.

MfG, Blaubeer

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

wenn ich das richtig sehe, willst du während des Programmierens den 
ATMega von LPT mit Spannung versorgen. Dazu kannste in AVR-DUDE ( nimm 
die GUI version) "LPT POWER on" aktivieren und schon sollte es gehen.

Zur Not Roland Walter ( w*w.rowalt.de) hat auch son ding auf seiner HP 
und evtl. gehts mit seinem Progi.

mfg

Alex

P.S. willst da kein ISP Kabel dran machen?? Oder willste den Chip jedes 
mal aus der Fassung reißen?

Autor: scorp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht um dieses projekt:
http://www.raphnet.net/electronique/4nes4snes/index_en.php

ein Super Nintendo und NES Pad - USB Adapter

ich wollte mir den ISP sparen, weil so update freudig wird wohl die 
Logik hinter solchen Pads nicht sein? Zur not halt wirklich mal raus mit 
dem Chip und updaten im programmer...

ob ich während des Beschreibens den Chiop mit 5V versorgen will weiß ich 
nicht??? hab eh keine wirkliche Ahnung von all dem.

Ich will einfach nur seine .hex auf den Chip bekommen, und mit den Hi 
und Lo Byte dingern kann ich eben nix anfangen. ;)

Ich habe es einfach schonmal versucht und es ist auch was passiert und 
hinterher habe ich eine erfolgsmeldung bekommen. aber dabei habe ich 
diese Fusedinger gar nicht beachtet, also kann es ja nicht geklappt 
haben, oder?

Und da meine Platine am USB bisher nur ne Fehlermeldung bringt "USB 
Gerät kann nicht erkannt werden" (oder so ähnlich), denke ich mal es 
liegt am Chip.

Oder?

Autor: Troll Blaubär (blaubeer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scorp wrote:
> hab eh keine wirkliche Ahnung von all dem.

Dann verschaffe Dir Ahnung oder lass es bleiben.

> Ich will

Kunst kommt von Können, käme es von Wollen, würde es Wulst heißen.

> einfach nur seine .hex auf den Chip bekommen, und mit den Hi
> und Lo Byte dingern kann ich eben nix anfangen. ;)

Die Fusebits sind aber wichtig, sie sind eine Art 
"Betriebsartenschalter", bei denen jedes Bit eine bestimmte Funktion des 
AVRs ein- bzw. umschaltet. Wenn Du diese ignorierst, dann wird das Ding 
nicht laufen.

> Ich habe es einfach schonmal versucht und es ist auch was passiert und
> hinterher habe ich eine erfolgsmeldung bekommen. aber dabei habe ich
> diese Fusedinger gar nicht beachtet, also kann es ja nicht geklappt
> haben, oder?

Es gibt auch AVR-Programme, die mit der Werkseinstellung des AVRs 
arbeiten. Da sind dann keine Fuses zu verändern.

> Und da meine Platine am USB bisher nur ne Fehlermeldung bringt "USB
> Gerät kann nicht erkannt werden" (oder so ähnlich), denke ich mal es
> liegt am Chip.

Es liegt vermutlich daran, dass der Mega8 (in Werkseinstellung) mit 1MHz 
vor sich hin klappert, anstatt den Quarz von ???MHz zu benutzen. Man 
muss also seine "Betriebsartenschalter" auf die vom Programmautor 
vorgesehenen Werte einstellen (Fusebits setzen). Dazu hat er sie 
schließlich mitgeliefert.

>
> Oder?

Tja, wer ein Ding besitzen will, hat zwei Möglichkeiten. Entweder er 
baut es selbst, was Wissen und Können erfordert, oder er kauft es.

...

Autor: Troll Blaubär (blaubeer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung Deines Problems könnte hier liegen:
http://shop.raphnet.net/products/4nes4snes/

MfG, Blaubeer

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scorp wrote:
> He Leute, helft mir doch grad mal, das ist doch für euch Profis ein
> Klacks ;)

Das wäre es auch für dich, wenn du dich auf der von dir
genannten Web-Site etwas umgesehen hättest.

Auf
http://chiip.descrambler.de/index.php/Firmware

ist das AVRDude Kommando abgebildet. Etwas weiter
oben wird auch gesagt auf welche Werte die Fuse Bits
gesetzt werden. Jetzt such mal in diesem Kommando
ob du die dort finden kannst. Noch 10-Sekunden logisch
nachdenken und du hast dein Kommando. Wenn alle Stricke
reissen könnet man dann auch noch in die Doke von AVRDude
sehen und mal identifizieren, was denn die abgebildete
Kommandozeile überhaupt macht.

Profis arbeiten (unter anderem) so, die haben das auch
nciht mit der Muttermilch aufgesogen. Aber sie haben gelernt
aufmerksam zu beobachten und aus dem beobachteten Schluesse
zu ziehen.

Autor: scorp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[quote]Das wäre es auch für dich, wenn du dich auf der von dir
genannten Web-Site etwas umgesehen hättest.[/quote]

DIESE seite habe ich mir durchgelesen, aber wenn du meinen Beitrag 
gelesen hättest, dann wüsstest du, dass es mir um ein ANDERES Projekt 
geht, und ich nur den Programmer dieser Seite benutze.

Vielen Dank für die ernst gemeinten Tipps, die anderen find ich ehrlich 
gesagt relativ... ach naja macht ihr mal ;)

Autor: scorp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur noch ganz kurz:

ich bin weder geistig behindert, noch sonst irgendwie zurück. ich frage 
mich wieso man auf eine doch recht einfache frage solch mMn unpassenden 
Antworten bekommt.

Es ist doch alles eine Frage der Zielsetzung. Ich habe nicht vor zu 
meinen zahlreichen Hobbies Mikrocontroller hinzuzufügen. Ich werde mich 
nicht mit Assembler beschäftigen, noch sonstige Dinge mit MCs 
durchführen.

Wieso ist es mir nicht gestattet einen Befehl zu erfragen, was für 
jemanden, der sich damit auskennt eben eine Sekundensache ist. Wieso 
muss ich nun sofort ALLES zu dem Thema Micrkontroller wissen, bloß weil 
ich eine Software transferieren will?

Ich kann natürlich keinen zwingen mir hier zu helfen, ganz klar, aber 
sympathisch finde ich ein Forum nicht, wo man auf eine Frage so blöde 
runtergeputzt wird...

@Karl heinz Buchegger
ich werde deinen Rat befolgen und mir das alles mal ansehen. mal sehen 
was drauß wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.