www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Topologie rs485


Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So zuerst möchte ich erstmal ein großes Lob an dieses Forum aussprechen. 
Wenn man hier eine Frage oder ein Problem hat, bekommt man immer gleich 
eine Antwort und jeder Versucht zu helfen.
Finde dieses Forum wirklich klasse!

So nun zu meiner Frage.
Ich möchte gerne bei mir zu Hause einen Hausbus realisieren. Habe hier 
im Forum auch schon viel darüber gelesen. Der Bus soll mit rs485 
aufgebaut werden. Nun frage ich mich, welche Leitungsverlegung am besten 
ist? Kann man diesen Bus auch Sternförmig aufbauen? Weil ich möchte 
zuerst die ganze Beleuchtung über Relais schalten und später dann die 
Taster auf Binäreingänge umklemmen. Ich komme im Moment einfach nicht 
dazu den Bus aufzubauen, weil wir am renovieren sind, aber ich möchte 
gerne für Später alles vorbereiten!
Was haltet ihr von meinem vorhaben?

Autor: nop(); (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS485 geht nicht als Sterntopologie, da die Impedanz am Sternpunkt nicht 
stimmt. Wenn's so sein soll kann man am Sternpunkt pro Ast einen 
Transceiver haben und den passenden Ast jeweils selektieren.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sternförmig geht schon, ist elektrisch aber nicht so ideal.

Ich verwende den PHC-Bus, das ist ein nur schwach terminiertes RS485. 
Die Treiber sind "slew-rate-limited", für niedrige Baudraten ohne 
scharfe Flanken. Die Bitraten bei Hausbussen sind so niedrig, das 
innerhalb der Bitzeiten alle Leitungsreflektionen abgeklungen sein 
sollten. Daher ist Impedanzanpassung und Terminierung nicht so wichtig.

Im Haus habe ich diverse Stränge, die im Keller an einem Sternpunkt 
zusammenlaufen. Wenn du er gut meinst, versuche die Zahl der Stränge 
klein zu halten, lieber längere Linien bauen.

Autor: Jochen S. (jochen_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verwende hier auch rs485 in DAYSI-CHAIN hatte bisher noch keine Probleme 
bei 4,8kBaud.

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke euch für eure schnelle Antwort.
Ok Ich werde wohl im Moment mal nur mit einem Strang rechnen!

Wie viele Geräte kann man den in so einen Strang hängen?

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Achim (Gast)

>Wie viele Geräte kann man den in so einen Strang hängen?

Mit Standard-Tranceivern offiziell 32. Aber es gibt 1/4 bzw. 1/8 Typen 
(Damit ist die Buslast des Trancievers gemeint), damit kann man 128 bzw. 
256 Tranceiver an einen Strang hängen.

MFg
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.