www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Controller Synchronisation über FBAS-Signal


Autor: Mr. Trigger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich muss mehrere Controller, die nicht mit einander verbunden sind 
(Leitung), synchronisieren.

Als Lösung soll nun eine Synchronisation über Funk erfolgen. Das 
DCF77-Signal ist zu störanfällig, und das GPS-Signal zu kompliziert.

Jetzt dachte ich mir, dass ich einfach das Fernsehsignal (z.B. ZDF) dazu 
verwenden kann (FBAS-Synchronpuls). Aus dem Signal dann den 
Synchrontrigger abzuleiten ist denke ich kein Problem.

http://de.wikipedia.org/wiki/FBAS

Da ich von HF keine Ahnung habe nun die Frage: Wie geht das?

Gibt es einfache Receiver Bausteine, die nach Kanalauswahl das FBAS 
Signal ausgeben, d.h.

  Antenne + Baustein(Kanal) = FBAS  --> Trigger

Im Prinzip eine Fernsehempfänger im kleinen (natürlich kostengünstig).

Hat jemand eine Idee?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, im Prinzip ließe sich dafür ein einfacher Tuner verwenden, wie er 
beispielsweise auf üblichen PC-Fernsehkarten verbaut wird.

Da kommt bereits ein FBAS-Signal heraus.

Das Problem dabei ist, daß nicht überall in Deutschland mit solchen 
Tunern überhaupt noch irgendwas empfangen werden kann - mit der 
Digitalisierung des Fernsehens (DVB-T) sind diese Tuner zu nutzlosem 
Elektroschrott geworden.

Die einzige noch mögliche Anwendung, das Kabelfernsehen, sendet in 
unterschiedlichen Kabelnetzen alles andere als synchron (wozu auch?).

Und die Ausgangssignale von DVB-T oder gar DVB-S-Receivern sind zur 
Synchronisation gar nicht mehr geeignet, da diese bei der Decodierung 
wüsteste und unterschiedlichste Signallaufzeiten aufweisen.

DCF77 ist Dir zu störanfällig? Es reicht, eine freilaufende Quarzuhr nur 
gelegentlich damit zu synchronisieren.
GPS ist Dir zu kompliziert? Fertige GPS-Empfänger ("GPS-Maus") dürften 
Dir etliches an Arbeit abnehmen.

Alternative: Sofern Internetzugang möglich ist, (S)NTP verwenden.

Autor: Mr. Trigger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rufus für deinen Beitrag.

Das Problem ist, dass mehrere Meßsysteme gleichzeitig (+/- 2µS) einen 
Meßwert aufnehmen müssen, und wie gesagt sind die Systeme nicht 
miteinander verbunden (Leitung) und dazu noch mobil.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wie bereits geschrieben: TV fällt aus wegen is nich. Und andere 
Signale die deutschlandweit identisch sind, gibt es kaum. Vielleicht ist 
mit DRM noch was möglichkeit, die Verfügbarkeit dürfte aber auch da noch 
nicht überall gegeben sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Radio_Mondiale

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie weit sind denn diese Messysteme voneinander entfernt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.