www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Tafel Fragen


Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab da mal eine frage ich würde gerne eine led tafel bauen und weis 
nicht wie ich die leds miteinander verbinden muss damit ich zum beispiel 
muster damit machen kann. und könnte ich diese led tafel dann über den 
pc steuern?????????
kennt ihr vielleicht seiten wo das steht oder könnt ihr mir das erklären 
?????

markus

Autor: Klaus. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Muster denn zB? Texz wäre "relativ" einfach.

Selbstbau ist sehr aufwendig und verbraucht viel Material & Zeit. Ganz 
kostenlos ist soetwas auch nicht.

Tafelgröße? Pixel? Drinnen / Draussen? Max. Kosten?

Klaus.

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ersten infos
tafel größe ca. 50cm*10cm
pixel 500
drinnen wird sie dan benutzt
kosten erstaml egal
markus

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso muster hatte ich vergessen text

markus

Autor: Bastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst eine Matrix aufbauen. Sowas versuche ich selber gerade.
Dann kannst du die einzelnen Zeilen Multiplexen, spart 
Verdrahtungsaufwand.
Bei 16x32 (512) Pixeln kommst du beim Reichelt gut weg, da gibt es klare 
5mm LEDs für 0,07€. Ich versuche die LEDs in ein dünnes Brett oder 
Kunststoffplatte zu montieren, dann kann ich die Beinchen Zeilen- bzw. 
Spaltenweise verbinden.
Zeilen werden nacheinander über Schieberegister ausgegeben.

Der Anhang zeigt ein Beispiel zu orientieren.

Ist aber ein wildes Vorhaben! Viel Löterei!
...und die Ansteuerroutinen...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...aber wenn du das Beispiel verstehst, bist du auf dem besten Wege.

Es werden nacheinander die Zeilen eingeschaltet und dann für jede dieser 
Zeilen ein Bitstrom in die Schieberegister geschoben - 5 Spalten x 8 
Buchstaben = 40 Bits.

Damit das ganze nicht flackert muss

a) der Strom durch die LEDs hoch genug sein

b) die Ansteuerung schnell ablaufen.

Geht man von 15fps aus, wären das (7Zeilenx8Buchstabenx5Spaltenx15fps) 
4200 bit/s als Taktrate für die Schieberegister. Simpel, für einen AVR.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...bei pollin.de gibt es recht große, 7x5 LED Matrixmodule - da erspart 
man sich schon einen ganzen Haufen Arbeit (lächerliche 1,50 / pcs)!

Klaus.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...also ich bau mir erstmal ein Versuch auf (mit 8x16).
Es soll ne größere Endversion folgen (eben die 16x32).
Soll später als spaceiger Wandbehang dienen.

..mal sehen ob ich soviel Zeit im Urlaub finde...

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum üben sind die 5x7 Dot-Matrix nicht schlecht, da schon verdrahtet.
...kosten beim Reichelt 1,55€.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...aber wie das Multiplexing läuft, ist dir klar?

Anseuerung von LPT per PC hast du auch drauf?

Bei 16x8 empfiehlt sich evtl auch die Zeilen per Schieberegister zu 
steuern, dann benötigst du nur "Clock", "Data" und "Enable" - 3 
Leitungen.

Dann los!

Klaus.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir ist das multiplexing schon klar.
Ich will es sowieso als eigenes Gerät mit nem Mega8 machen und nicht 
über LPT wie Markus.

Ich denke Markus kann mit den Anleitungen was anfangen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bastler (Gast)

>mir ist das multiplexing schon klar.
>Ich will es sowieso als eigenes Gerät mit nem Mega8 machen und nicht
>über LPT wie Markus.

LED-Matrix

MFG
Falk

Autor: robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


habe gerade den schon etwas älteren Thread entdeckt.

Ich muss eine LED-Tafel bauen und hatte mir überlegt, das ganze so zu 
machen, wie im oberen Bild von Bastler beschrieben.

Das ganze soll aber aus 4 Reihen mit jeweils 8 5x7 Dot-Matrixen 
bestehen.
Jetzt habe ich dazu ein paar fragen, die mich noch beschäftigen.

1. Kann ich mit den 5 Schieberegistern die 3 weiteren Reihen auch 
ansteuern oder muss ich pro Reihe mit 8 Matrixen 5 Schieberegister 
benutzen.

2. Da es insgesamt 32 5x7 Matrizen sind. Welcher Controller ist dafür 
den am besten geeignet.


Vielen dank

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anzahl LEDs sollte eigentlich noch von jedem beliebigen Controller 
handhabbar sein.

Ich plane auch schon länger eine grössere LED-Matrix (64x64 
10mm-2-Farben Standard-LEDs mit ca. 40mcd@20mA). Dabei habe ich Versuche 
gemacht 1 zu wieviel man multiplexen kann. Dabei hat sich 
herausgestellt, dass bei 1:16 das Ende der Fahnenstange erreicht ist. 
Schon hier muss man den Impulsstrom bis an die Grenzen der LED 
aufdrehen, damit sie noch genügend hell leuchtet.

Du wirst also wahrscheinlich mehrere Spaltentreiberzeilen brauchen. 
Trotzdem, probier' doch einfach zuerst aus, wie hell deine LEDs bei 
welchem Tastverhältnis sind.

Gruss
rayelec

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> damit sie noch genügend hell leuchtet.

Da sehe ich auch das Problem in der obigen Schaltung. 1:32 Multiplex, da 
müssten für 20 mA Mittelwert 640 mA Spitze fließen, lineares Verhalten 
vorausgesetzt.

Mit Schieberegistern kann man Bits reinschieben und die LEDs länger 
damit leuchten lassen. Nur ganz ohne Muliplexen wird es nicht gehen, da 
die 5x7-Module schon so verdrahtet sind, dass man sie multiplexen muss.

Ich würde auch jeder LED einen eigenen Widerstand geben. Ein Widerstand 
für die ganze Spalte heisst, dass sich je nach Anzahl eingeschalteter 
LEDs der Strom aufteilt.

Autor: Dieter B. (debe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ihr müsst nicht die Spalten multiplexen sondern die Zeilen, dann kommt 
ihr nicht auf so hohe Ströme.
Statt wie oben 20 x 32 = 640mA nur noch 20 x 7 = 140mA.

Gruss DeBe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.