www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor als Schalter: Last?


Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

und wieder plagt mich eine Frage.
Wo sollte man bei nem Transistor als Schalter die zu schaltende Last 
hinpacken? Zwischen Vcc und Kollektor? Oder doch lieber parallel zum 
Transistor, also vom Kollektor gegen Masse?
Mal ganz davon abgesehen, dass die Last einmal bei Vcc an Basis 
geschaltet ist, das andere mal bei 0V an der Basis eines npn-Transistors 
(wobei man das ja mit nem pnp wieder entsprechend anpassen kann).

Schonmal vielen Dank für eure Antworten.


Gruß,
Frank.

Autor: ozo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise benutzt man die Emitterschaltung für sowas.
Die zu schaltende Last kommt dann an den Kollektor.
OOooder man benutzt die Suche
http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor...

Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jup, hatte ich auch schon gefunden. Allerdings hab ich ein gewisses 
Problem mit der Spannung, die über Kollektor-Emitter abfällt. Diese 
dürfte nicht bei allen Transistoren den exakt gleichen Wert haben, 
jedoch bräuchte ich ne relativ genaue Spannung über der Last, die 
zwischen den unterschiedlichen Einheiten nicht allzu sehr variiert. 
Deshalb bin ich etwas kritisch, die Last an den Kollektor zu hängen.

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutz doch einen MOSFET die gibt es mit einem Rds(on) im 1/10 mOhm 
Bereich.
Die Spannung zwischen Drain und Source ist dann praktisch 0V und dein 
Problem ist erledigt. Außerdem kannst du gleich einen MOSFET wählen 
dessen Gate-Source-Spannung zu deiner Ansteuerschaltung passt und 
brauchst nicht groß irgendwelche Pegel anpassen.
Ich verwende zum Schalten fast immer MOSFETS, da die dort viele Vorteile 
gegenüber Bipolar-Ts haben. Zum Beispiel leistungsloses Schalten (gilt 
nur wenn die Frequenz nicht all zu hoch ist). Man kann direkt mit einer 
Digitalschaltung drangehen und fertig is.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank Erdrich (erdi-soft)

>Jup, hatte ich auch schon gefunden. Allerdings hab ich ein gewisses
>Problem mit der Spannung, die über Kollektor-Emitter abfällt. Diese
>dürfte nicht bei allen Transistoren den exakt gleichen Wert haben,
>jedoch bräuchte ich ne relativ genaue Spannung über der Last, die

Sag doch einfach mal was du machen willst und NICHT wie du glaubst das 
Problem lösen zu können.
Und nenn mal ein paar Zahlen. Welche Lastströme? Wie genau soll die 
Spannung sein etc?

Es sei denn du willst ne lange, pseudophilosophische Diskussion mit 
vielen Glaskugelwitzen . . .

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.