www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik günstiger Temp-Sensor


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es günstige Temperatursensoren (günstiger als DS1820 - 5.40Euro)? 
Ich bräuchte nur einen um die Temp im inneren des Gehäuses messen zu 
können...

Patrick

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KTY81/110 kostet bei reichelt 60 cent hihi
10 euro mindestbestellwert

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du digital oder Analog messen?

mfg Florian

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
digital wäre schön, weil dann brauch ich nur einen IC

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM 75 CIM-5
Temperatur-Sensor und Thermostat für I2C-Bus, SO8 #
Tech.daten.
Betriebsspannung: 3...5,5 Volt
Arbeitsbereich: -55...+125 °C (0...+100 °C)
Stromaufnahme max.: 1 mA
Genauigkeit: +/-2°C bei -25°C...+100°C bzw.
+/-3°C bei -55°C...+125°C
Gehäuse: SO8

kosten bei ribu.at 2euro irrgendwas und kein mindestbestellhit

mfg Flo

Autor: Thomas B. (owz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau soll das sein?

Ich verwenden gerne einen µC aus der C8051F-Reihe, die haben ein Sensor 
gleich an bord. Und um eine Schaltung vor der Selbstgrillung zu schützen 
tuts alle mal! Ist halt immer die Temperatur im IC die du dann bekommst.

MfG Owz

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@patrick
von dallas/maxim kann man sich Samples schicken lassen. Wenn du nur 
einen einzigen brauchst ist das vielleicht sogar sinnvoll.
Ich benutze die ds1621/1631 sehr gerne. Der Preis ist mit ca 5 Euro aber 
auch gerechtfertigt fuer diese Praezisionsdinger.

cu Tarzanwiejane

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Preis ist sicherlich gerechtfertigt - aber so genau brauch ich es 
nicht... es soll wirklich nur die temp innerhalb des gehäuses gemessen 
werden... und der LM75 schaut sehr gut aus...

vielen dank für die antworten

Autor: hackklotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Praezisionsdinger

Naja...unter Präzision verstehe ich was anderes.

Autor: ProElektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den DS18X20 kriegst du bei CSD günstiger

DS18B20+ - 3,95 €
DS18S20+ - 3,49 €
LM75CIM-5 - 1,75 €

Ansonsten kann ich dir auch nur den Rat geben dir einen Heißleiter zu 
kaufen, wenn du noch einen ADC frei hast an deinem Controller.

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CSD ????

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hackklotz
ich finde schon das die mit +-0.5 Grad Celsius nicht wirklich 
unpraeziese sind. Versuch das mal mit nem KTY hinzubekommen. Von den 
+-2.0 Grad des LM75 will ich garnicht anfangen.

cu Tarzanwiejane

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nixweiss
www.csd-electronics.de

cu Tarzanwiejane

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KTY und 10bit avr ad 0,3°C auflösung
bei 2.56 V ref

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für was braucht man in einem gehäuse eine so genaue Temp überwachung?

da sind +-5 Grad noch genau genug g

od.?

ich würde den einfachstn und billigsten weg verwenden.

mfg Flo

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nixweiss (Gast)

>KTY und 10bit avr ad 0,3°C auflösung
>bei 2.56 V ref

Ja, AUFLÖSUNG! Aber über die GENAUIGKEIT wollen wir da mal lieber nicht 
nachdenken.

MFG
Falk

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nixweiss
man sollte Aufloesung und Praezision nicht verwechseln. Der LM75 
beispielsweise hat auch ne Aufloesung von 0.5 Grad. Aber ne 
Praezision/Genauigkeit von +-2 Grad.

Die Aufloesung des ds1621 beispielsweise laesst sich durch eine 
Rechenvorschrift auch noch weiter von den Standardmaessigen 0.5 grad 
erhoehen.

Ich moechte nicht wissen um wieviel Grad Celsius du mit nem KTY von der 
wirklichen Temperatur enfernt bist. Dabei ist es unerheblich ob das 
Ergebnis nun auf die x-te Stelle hinter dem Komma ausgegeben wird.

cu Tarzanwiejane.

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit einem 2,7kOhm wiederstand der einen TK25 hat
+- 1°C
laut sprut.
http://www.sprut.de/electronic/temeratur/temp.htm#ptc

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nixweiss (Gast)

>mit einem 2,7kOhm wiederstand der einen TK25 hat
>+- 1°C

JAAA, AUFLÖSUNG! Das ist nicht das gleiche wie GENAUIGIKEIT!

>laut sprut.
>http://www.sprut.de/electronic/temeratur/temp.htm#ptc

Klar, das ist ja auch DIE Instanz in Sachen Messtechnik. ;-)

MfG
Falk

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk siehe anhang und das genauigkeit

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nixweiss
dann geh mal loss und kauf nen Wiederstand mit dem TK25. Vielleicht 
findest du auch nen Versender der das mit angibt.
Und selbst dann biste ungenauer als mit nem DS1621/1631.
Vielleicht ist dir beim Lesen der Aufwand aufgefallen. Und vor allem 
darfst du auch nicht den Kalibrieraufwand von soner Eigenbauloesung 
verdraengen. Klar mit nem PT100 und entsprechend praezisem Material 
ringsrum laesst sich da einiges machen, durchaus auch besser als die 
DS1621, aber der Aufwand dafuer ist nicht wirklich gering.

Cu Tarzanwiejane

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenns nach aufwand geht dann würde ich den 18B20 nehmen.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nixweiss (Gast)

>Falk siehe anhang und das genauigkeit

1.) Seit wann sind igendwelche annonymen Exceltabellen vertrauenswürdig.
2.) Wie wurde gemessen und vom wem?
3.) Dort steht Linearitätsfehler, das ist was GANZ anderes als 
Genauigkeit (auch wenn es damit zusammenhängt).

Merke! Quellen im Internet sind zum Grossteil NICHT vertrauenswürdig. Da 
MUSS man immer prüfen und vergleichen.

MFG
Falk

Autor: Nixweiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe es nachgebaut und auf einen avr
portiert.beim vergleich mit verschiedenen wetterstationen
sind die werte ziemlich gleich.mir reicht das völlig.
als 2,7 Kohm widerstand habe ich einen normalen metalfilm genommen +-1%

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nixweiss
Jeder hat halt eigene Ansprueche. Ich waere jedenfalls nicht damit 
zufrieden das die Wetterstation eine aehnliche Temp anzeigt. Ich hatte 
da mal ein tolles Exemplar das so bei Raumtemperatur scheinbar immer 
richtig lag, aber als es draussen mal gefroren war zeigte das Ding noch 
immer 7 Grad Celsius.

cu Tarzanwiejane

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AB 50 Stueck bekommt man den DS10S20 fuer unter 2 EURO je Stueck bei 
Digikey.

Autor: Giggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn nur am Preis liegt, ich habe noch einige DS18B20 oder 22 
rumliegen, für 7 EUR für 5 Stück incl. Porto würde ich sie hergeben.

mail schoko (ät) t-online (punkt) de

Grüße

Günther

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus aktuellem Anlass

Aufloesung und Genauigkeit

MfG
Falk

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk wrote:
> @ Nixweiss (Gast)
>
>>KTY und 10bit avr ad 0,3°C auflösung
>>bei 2.56 V ref
>
> Ja, AUFLÖSUNG! Aber über die GENAUIGKEIT wollen wir da mal lieber nicht
> nachdenken.
>
> MFG
> Falk
Mit Linearisierung und Tabelle kommt man auf etwa 1°C das ist meist 
ausreichend vorallem bei dem Preis (Temp Bereich -10° bis 40°)

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Falk. Das ist doch mal ein schoener Artikel.

cu Tarzanwiejane

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi)

>> Ja, AUFLÖSUNG! Aber über die GENAUIGKEIT wollen wir da mal lieber nicht
>> nachdenken.

>Mit Linearisierung und Tabelle kommt man auf etwa 1°C das ist meist
>ausreichend vorallem bei dem Preis (Temp Bereich -10° bis 40°)

Beim OP war davon aber nicht die Rede. Und der Aufwand für die 
Linearisierung und Kalibrierung ist nicht zu vernachlässigen. Da haben 
sich 3 Euro für den Sensor schnell bezahlt gemacht!

MfG
Falk

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiß nicht... Aufwand?
Ein Widerstand zum lineariesieren, 2 Meßwerte zur kallibirerung (mit 
einem Thermometer) und fertig, also für die Meisten Sachen mehr als 
aureichend.
Und vorallem für Gehäusetemperatur wie der OP es machen will.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi)

>Also ich weiß nicht... Aufwand?
>Ein Widerstand zum lineariesieren, 2 Meßwerte zur kallibirerung (mit
>einem Thermometer) und fertig, also für die Meisten Sachen mehr als
>aureichend.
>Und vorallem für Gehäusetemperatur wie der OP es machen will.

Bitte mal nicht alles durcheinanderwerfen.

1.) Klar, für die Messung der Gehäusetemperatur tuts auch ein +/-2K 
Sensor.
2.) Es ging um die Behauptung, mit nem popeligen KTY und 2K7 
Vorwiderstand 0,3K GENAUIGKEIT zu erreichen. Das ist schlicht falsch.
3.) Und wenn man 1K Genauigkeit durch Linearisierung und Kalibrierung 
erreichen will, muss man eben dieses tun. Und ob eine 
Zweipunktkalibrierung hier ausreicht weiss ich jetzt nicht. Für ein 
einzelnes Gerät fürs Hobby kein grosses Problem, für ne Serienproduktion 
praktisch ausgeschlossen.

MfG
Falk

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo ich hab nie 0,3°C gesagt ;)
Aber ich habe in einigen Anwendungen den KTY am Start (meßen der 
Temperatur im Ätzbad, innen/außen Temperatur).
Und im Vergleich mit einem Normalem Thermometer stimmen die Werte +/- 1C 
überein, was (wei ich finde) bei dem Preis absolut aktzeptabel ist.
Der KTY ist nicht der genauste, aber billig und einfach in der 
Anwendung, fast überall erhältlich.
Ich find den garnicht sooo schlecht wie immer behauptet wird und das 
finde ich immer etwas schade wenn gleich von vornherein immer gesagt 
wird: Ist zu schlecht zu schwer zu ungenau.
Denn es muß (gerade für einfache Sachen) nicht immer das Luxuteil für 5€ 
sein (auch wenn manns ggf. als Sample erhält)

Und gerade in Industrieellen Lösungen wird (häufig) einfach nur nen 
Temperaturabhängiger Widerstand verwendet und das ist dann auch nicht 
immer nen PT 1000 ;)

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi Mail@laeubi.de (laeubi)

>Ich find den garnicht sooo schlecht wie immer behauptet wird und das

Ja.

>Denn es muß (gerade für einfache Sachen) nicht immer das Luxuteil für 5€
>sein (auch wenn manns ggf. als Sample erhält)

Ja.

>Und gerade in Industrieellen Lösungen wird (häufig) einfach nur nen
>Temperaturabhängiger Widerstand verwendet und das ist dann auch nicht
>immer nen PT 1000 ;)

Logisch.

So genau wie nötig, so einfach wie möglich.

Meist ist es ein einfacher PN-Übergang in Form einer Diode oder 
Transistor. Wenn es darum geht eine Leistungsstufe vor dem Verglühen zu 
schützen ist es egal ob die bei 160 oder 165 Grad abschaltet.

MfG
Falk

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TSIC 106F 1,85€ (Farnell)

Autor: reflection (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hierzu auch gleich noch eine Frage. Wie misst man die Temperatur 
z.B. in Öl? Geht um einen Automotor. Habe da diverse Blindschrauben. 
Würded ihr jetzt einfach ein Loch reinbohren, den Sensor irgendwie 
eingiessen und ran mit der Schraube? Hält der Sensor das aus (Öl) oder 
muss ich da was spezielles nehmen? Es gibt solche Temp. Sensoren fürs 
Auto, aber +-20% Genauigkeit nützt mir rein gar nichts. Möchte auf ca. 
1°C kommen. Ich weiss das es sehr genau ist für die Öltemp, aber ich 
baue ein Telemetriesystem für Rennzwecke und da sollte es halt schon 
genau sein. Das Gleiche Prob habe ich auch noch mit dem Öldruck. Der 
Sensor muss ca. bis 8 Bar messen können und muss Ölresistent sein. Kennt 
da jemand was oder hatte schon eine änlich gelagerte Problematik?

Gruss reflection

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die Sensoren auch vielfach als "Einschraubversion" z.B. PT100/0 
(alerdings nicht ganz billig) die könne auch höhere Temp ab.

Autor: Thomas Otto (tarzanwiejane)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@laeubi
sagt keiner das der KTY absolut unbrauchbar/oberscheisse ist. Aber wenn 
ich hier aller 3 Tage einen Thread zu diesem Thema lese wo einer wieder 
mal seine ADC/Referenzspannung/UmrechnungVolt->Temp und alles was da 
noch so kommt nicht auf die Reihe kriegt, dann erscheint es vor allem 
fuer schnelle problemfreie Loesungen nicht so geeignet zu sein. Ok I2C 
ist wahrscheinlich auch nicht wirklich problemfrei fuer den einen oder 
anderen.
Wenn du weiss wie du mit deinem ADC umgehst, und dich nicht vor ner 
Kablibrierung scheust, und dir die bescheidenere Praezision ausreicht 
spricht nix dagegen. Vergiss aber auch nicht die Bauteile ringrum zu 
erwaehnen die noch dazu kommen. Hier noch ne Spule, da noch nen 
Wiederstand und dann noch nen Kondi.... und wenn man dann noch ne 
Lueftersteuerung fuer den PC/whatever bauen will und auch noch auf die 
bloede Idee kommt mehrere Sensoren zu benoetigen. hui
Moege jeder selber nehmen was er will. Es geht mit KTY/PT100/PT1000 oder 
auch nem digitalen. Ich fuer meinen Teil wuerde nur dann nen PT100 
nehmen wenn ich mal fuer ne Heizungsteuerung o.Ä. eine Einschraubversion 
brauche.

cu Tarzanwiejane

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.