www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AD Wandler - Fragen


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leuts,

ich bin neu hier und habe da doch mal ein paar Fragen zum AD-Wandler in
den AVRs:

* Kann ich einfach einen Widerstand (NTC), der an 5V hängt an den AD
Port löten und so die Temperatur messen?

* Welchen Spannungsbereich hat der AD Wandler?

Autor: Kai Markus Tegtmeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Dirk!

Zunächst erstmal: Der AD-Wandler hat einen einstellbaren
Spannungsbereich, der durch die A-Ref-Spannung angegeben wird. Soweit
ich weiß, sollte aber A-Ref die Versorgungsspannung von 5 Volt nicht
überschreiten. Für A-Ref gibts bei den AVRs einen extra Pin, an den die
Spannung angelegt werden muß. Der Spannungsbereich geht dann von GND=0V
= (0 am Ausgang vom AD-Wandler) bis A-Ref (=maximalwert am Ausgang vom
AD-Wandler).

Das mit dem Widerstand davorlöten funktioniert leider so einfach nicht.
Du mußt mit dem NTC und einem weiteren einfachen Widerstand, kein NTC!,
(der vom Wert her so ungefähr in der Größenordnung des NTCs liegen
sollte) einen Spannungsteiler aufbauen. Das eine Ende des NTCs an 5V,
das andere Ende an den zweiten Widerstand, und das andere Ende vom
zweiten Widerstand an Masse. Der AD-Wandler wird dann am Mittelpunkt,
wo sich NTC und Widerstand treffen, angeschlossen:

+5V
 |
 >
 > NTC
 >
 |
 +------- AVR AD-Wandler
 |
 >
 > zweiter Widerstand
 >
 |
 |
GND (Masse)

In der Hoffnung, Dir damit erstmal weitergeholfen zu haben,

Kai Markus

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, vielen Dank, das bringt mich schon sehr viel weiter, danke!

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn man aber einen von den Mega´s hat braucht man doch keine
Referenzspannung dranzuhängen weil der doch schon eine eingebaut hat
oder???

mfg

Klaus Mehrle

Autor: PaRu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muß der pin ein hochohmiger Eingang sein (PortX 1 oder 0)?
Gruß Patrick

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.