www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung bricht zusammen


Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich wollte nur mal fragen, was das bedeutet wenn eine Spannung
zusammenbricht. z.B. bei normalen Gleichstromquellen oder bei
Transformatoren. Passiert das, wenn man mehr Strom zieht als diese
aufbringen können?

Was kann man dagegen tun?

Danke Torsten

: Gesperrt durch Moderator
Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so ist es. Werf einen Blick auf die 'mA' Angabe z.B. bei
Netzteilen, dann weisst Du wieviel Strom die maximal liefern und kannst
Dir entsprechend größere zulegen. Oh, und les Dir in aller Ruhe
http://www.elektronik-kompendium.de/ durch.

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ueberlast wegnehmen bzw ...besser dimensionieren

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erst mal, aber ich wollte eigentlich noch wissen, was genau
passiert wenn die spannung zusammenbricht.

Sagen wir ich hab ne Spannungsquelle, die bei 12V max. 1000mA liefert.
Was passiert wenn ich 1001mA entnehme bzw. eine Last habe, die diese
Leistung haben will?

Torsten

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

bei 1001 passiert ueberhaupt nichts...

falls du eine strombegrenzung hast,haengt das verhalten von deren
einstellung ab.

ed

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles was passiert ist, das die Strombegrenzung die Ausgangsspannung
soweit herunterregelt das der maximal zulässige Strom nicht
überschritten wird; daher die zusammenbrechende Spannung.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub ich hab mich etwas unverständlich ausgedrückt!

Wenn z.B. beim Auto der Anlasser betätigt wird dann bricht die Spannung
ja auch kurz auf ca. 8 Volt zusammen.

Oder wenn eine batterie leer ist, sagen wir eine 1,5V dann hat sie auch
noch, wenn man mit dem Multimeter mißt etwa 1,4 V oder so. aber wenn
ein Verbraucher dran ist, dann passiert gar nichts. Wie kommt das?

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..wir kommen der Sache näher :-)

http://www.elektronik-kompendium.de/ -> Suchen -> Stichwort
'Innenwiderstand'

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dein innenwiderstand erlaubt es einen kasten bier zu tragen....nicht
aber einen elephant....
analogie klar?

Autor: meister strom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ihr seit doch total scheisse!
erklärt doch die frage ordentlich!

Autor: Empörter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@meister strom
typisch: keine Umschalt-Taste bedienen können,
geschweige die Frage erklären wollen(können???)
aber Fäkalsprache, schäme er sich!
Und soooo lange brauchen bis man das spannt, paßt auch ins Bild.

Der Vergleich Bierkasten- Elephant ist anschaulich,
finde ich gut.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meister strom schrieb:
> ihr seit doch total scheisse!
> erklärt doch die frage ordentlich!

Mit dieser Deiner überragenden Geistesschärfe und akkurater 
Ausdrucksweise solltest Du Dich besser in einem Fußballforum oder 
ähnlichem tummeln.
Wir werden hier von Deinem Intellekt so geblendet, daß wir zu keiner 
Antwort mehr fähig sind.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@meister strom
Wenn Du immer eine so lange Leitung hast, kommt aber kein Strom mehr an!

Autor: Simon Roith (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung der Batterie ist noch da aber sie ist nicht mehr Belastbar, 
weil sie einfach leer ist^^

Sobalt du die leere Batterie (1,4 Volt gemessen) mit sagen wir mal einem 
100 Ohm Wiederstand belastest bricht die Spannung ein.

Noch was zum Innenwiderstand:

Um das maxium Strom aus einer Batterie/Akku zu holen sollte der 
Verbraucher den Gleichen Widerstand haben als der Innenwiederstand 
deiner Batterie/Akku.

Autor: Hihi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch immer wieder lustig.
Da wird ein 7 (sieben) Jahre alter Beitrag mit einer provozierender 
Antwort versehen und schon stürzen sich alle wieder darauf.
Vermutlich liest eh niemand den ganzen Beitrag richtig durch bevor 
geantwortet wird.
In diesem Sinne: Bis neulich ...

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Admin könnte vielleicht alle Threads (automatisch) abschließen, in 
denen seit Wochen nichts mehr passiert.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.