www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltverstärker


Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich benötige einen Schaltverstärker der mir +12V bzw +24V am Ausgang zu 
Verfügugen stellen kann und das ca. mit 200Hz...10kHz...Die Belastung 
des Schalters liegt ca. bei 0,5A. Wie mache ich, sowas, das die Flanken 
schön steil bleiben... Am liebsten wäre mir ne diskrete lösung... Hat 
vielleicht jemand nen Tip für mich?

Danke ;)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eingangssignal?

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
digital:
1 => 24V am Ausgang..
0=> 12V am Ausgang

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist noch ich habe nur eine Eingangsspannung mit 24 V,

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eingangssignal?? 0: 0V,  1:5V ??

Sind die 12V und die 24V vorhanden? oder sind nur die 24V vorhanden?
Lass dir doch ne alles aus der Nase ziehen?

               24V
                |
               \ /
          -----------
          |         |
0V/5V---->|   ???   |---- 12V/24V
          |         |
          -----------

Stimmt das so?

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry hatte ich verschrieben. Versorgungsspannung ist 24V. Raus kommen 
sollen 12/24V ja nach 1/0-Zustand am Eingang. Imax ca. 0,5A bei max 
10khz am Eingang

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ub=24V
                |
               \ /
          -----------
          |         |
0V/5V---->|   ???   |---- 12V/24V
          |         |
          -----------
max 10kHz

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir fallen da jetzt zwei Möglichkeiten ein: Je nachdem wieviel Kanäle du 
bauen willst, wäre folgendes denkbar:

-Erzeugen einer 12V Spannung mittels eines Spannungsreglers.
-zwei Transistoren (einer von 12V und einer von 24V) werden, je nach 
Eingang gegensinnig geschaltet. Am Ausgang sind beide verbunden.

-Nimm nen einstellbaren Spannungsregler zB LM317. Die Rückführung ist 
auf 24V Ausgangsspannung ausgelegt. (Ok. es werden etwas weniger, weil 
nur 24V da sind) Soll jetzt lt Eingang nur 12V herauskommen, so wird ein 
Teil der Rückführung Rückführung durch Überbrücken/Freilassen so 
geändert, dass die Ausgangsspannung jetzt 12V beträgt.

Ich denke, erstere Lösung ist besser.

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Das mit dem Spannungsregler hatte ich schon selber versucht. Ist aber zu 
langsam, weil er beim Schalten von 24V->12V nicht aktiv nach Masse 
zieht. Demnach sind die Flanken zu rund....

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Psi (Gast)

>Das mit dem Spannungsregler hatte ich schon selber versucht. Ist aber zu
>langsam, weil er beim Schalten von 24V->12V nicht aktiv nach Masse
>zieht. Demnach sind die Flanken zu rund....

Was willst du denn damit ansteuern? Richt Dampf und Geschwidigkeit 
bringt am Ende nur ne Gegentaktendstufe.

MFG
Falk

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Wie genau müssen die Spannungen denn sein?

2) Muss bei runterschalten auf 12V auch Strom gezogen werden um 
Lastkapazität abzubauen?

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas Kaiser
@ Falk (Gast)

ja es muss aktiv auf Masse gezogen werden... wie schon geschrieben 0,5A 
und ca, 10kHz maximal.
Mit Spannungsregler hatte ich experimentiert....aber ging nicht, weil 
die überschüssige Ladung beim runterschalten nicht abgeführt wird... so 
sehen dann auch die Flanen aus. Mit einer Gegentaktendstufe komme ich 
nicht weiter...wie mache ich dass, dass die nur 2 Ausgangsspannungen 
hat...also endweder 12 oder 24V kommen.....udn dazu noch gut Leistung 
abgibt....

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wdh: Wie genau müssen die Spannungen denn sein?

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Psi (Gast)

>die überschüssige Ladung beim runterschalten nicht abgeführt wird... so

WAS WILLST DU SCHALTEN?

MFG
Falk

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannungen müssen nicht genau eingehalten werden.... wichtig ist nur 
ne Differenz von 12V.... Ist nen Datenübertragung...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"nen" Datenübertragung mit 12V Spannungshub und 500 mA?

Was soll das denn? Willst Du die Freunde vom Langwellenfunk ärgern?

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, Spannungsmodulation, mit gleichzeitiger Versorgung für meinen 
Hausbus.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nö, Spannungsmodulation, mit gleichzeitiger Versorgung für meinen
> Hausbus.

Das war schon klar. Aber das gibt einen hübschen 
Breitband-Langwellensender ab.

Folglich solltest du im Gegenteil sorgfältig darauf achten, dass die 
Flanken nicht zu steil werden.

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich will ja nix stören aber wenn ich mehr als 100us benötige um um 
von 24 auf 12 zu kommen ist das nicht steil genug... nichts desto trotz 
wie baue ich meine Gegentaktendstufe auf.....

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24V -------------o------o----------o--------o----
                 |      |          |        |
                 R3     |E         R1       |C
                 |    |/           |      |/
                 o----| PNP        o------| NPN
                 |    |\           |      |\
                 R4     |C         |        |E
                 |      -----------o        o---------  Ausgang 24V/12V
                 |C                |        |E
    |--C1--|   |/                  |      |/
IN--o      o---|NPN                o------| PNP
    |--R5--|   |\                  |      |\
                 |E                R2       |C
                 |                 |        |
GND--------------o-----------------o--------o---


R1 = R2 = 2k2
R3 = 10k
R4 = 47k
R5 = 10k
C1 = 1n
(Die Werte sind Daumenwerte, und sollten evtl. nachgerechnet werden)

Das könnte gehen, probiers mal aus...

EDIT:
Wenn dein EIngangssignal allerdings direkt 24V/0V beträgt, dann kannst 
den npn Transistor unten links weglassen. Das 24V/0V EIngangssignal kann 
dann einfach an den unteren Anschluss von R4 eingespeist werden. EIn C1 
parallel über R4 kann sicher nicht schaden..

Autor: Psi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ich probiere es mal aus.....

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Gegentaktendstufe macht locker 100kHz. (bei geeignetem Aufbau)
Und die beiden Ansteuertransistoren sind leider Emitterschaltung, 
sollten aber durch entsprechende Maßnahmen (C über Basiswiderstand, 
Schottkydiode zw. C-B) locker die 10kHz mitmachen..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.