www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART funktioniert nicht


Autor: Christian Döbel (christiand)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe Probleme mit dem Senden von Daten über UART vom Mega8 zum PC. 
Ich habe ein Internet-Standardprogramm (s. Anhang) zum Testen eingebaut, 
doch bekomme keine Daten auf den HyperTerminal. Ich kann allerdings 
Daten von einem anderen PC empfangen.

Ich habe die Vermutung, dass mein Prototyp-Board die Daten nicht mit 
genug Leistung sendet. Kann das sein? Kann ich die Daten mit einem Oszi 
detektieren? Dann würde ich mir eines ausleihen.

Danke für eure Vorschläge!

Christian

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe die Vermutung, dass mein Prototyp-Board die Daten nicht mit
> genug Leistung sendet. Kann das sein? Kann ich die Daten mit einem Oszi
> detektieren? Dann würde ich mir eines ausleihen.

Nicht genügend Leistung ;-) Hehe, SCNR.

Einstellungen der Schnittstelle stimmen überein? Pinzuordnung ist 
korrekt, auch hinsichtlich Überkreuzung der Signalleitung und des 
benutzten Kabels. Evtl. mal den Schnittstellentreiber austauschen.

Achso, mit nem Oszi kann man da schon was sehen.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'Abend,

wie schaut denn die passende Hardware dazu aus? TX des uC an RX des PCs 
und RX des uC an TX vom PC hast du? Dazwischen noch eine Pegelanpassung 
von TTL auf RS232 (entweder diskret oder z.B. mit Max232) gemacht? 
Baudrate, Parität, Stopbits, Datenbits stimmt auch alles überein?
Ansonsten: mit einem Oszilloskop kannst du den Verkehr auf RX und TX 
beobachten.

Gruß,

Robert

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fusebits auf externen Quarz?

Autor: déjà vu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

hilfreich wäre:

- Schaltungs-Skizze
- TTL-RS232-Umsetzung mit MAX232 oder Op-Amp?

Schönen Abend
Ralli

Autor: Nullpainter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Oszilloskop ? Baurate pruefen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antworten! Baudrate und Kreuzung der Leitungen habe 
ich verifiziert, indem ich anstatt des uC einen anderen PC habe Daten 
senden lassen (8 Datenbits, 1 Stoppbit, 9600 Baud). Diese konnte ich 
einwandfrei empfangen. Als Interface zwischen RS232 und uC nutze ich den 
MAX232. Als Takt nutze ich einen externen Quarz (14.7456 MHz). Auch das 
konnte ich durch eine Debug-Lampe testen, die ich mit 1 Hz habe blinken 
lassen. Meine SW habe ich gegen die fertige Internetlösung (s. Mail No. 
1) ersetzt.

Ich werde ein paar Skizzen anfertigen und jetzt mich aufs Rad schwingen, 
um hier in Ludwigsburg jemand mit Oszi zu suchen. Dann kann ich erstmal 
prüfen, wieweit mein Ausgangssignal sich durch die Schaltung kämpft.

Für weitere Hinweise bin ich jederzeit sehr dankbar.

Viele Grüße

Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.