www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage: Wie funktioniert ein elektronischer Ein/Aus Taster


Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle Mann!
Nach einigen Wochen der Abwesenheit bin ich wieder da. Mit einer neuen 
Frage an die erfahreneren Elektroniker.

Wie werden in zahlreichen elektronischen Geräten die elektronischen 
Ein/Aus Taster realisiert (die heutzutage die mechanischen Ein/Aus 
Schalter ersetzen)?

Was ich gerne konkret machen möchte: Es geht um ein Batteriebetriebenes 
Gerät (9V Block) dessen elektronik mit 5V arbeitet (Display, 
Mikrocontroller, div. andere IC's). Aus den 9V mache ich mit einem 
Spannungsregler die 5V. Nun würde ich gerne, falls möglich, anstatt mit 
einem mechanischen Ein/Aus Schalter die Batterie abzuklemmen, die 
elektronik mit einem Taster Einschalten können. Und am besten, wenn man 
den Taster z.B. 3 Sekunden drückt, wieder Ausschalten können. Im Aus 
Zustand sollte der Energieverbrauch möglichst niedrig sein.

Viele kleine Geräte werden ja so betrieben. Hoffe es war verständlich 
formuliert.

Viele, schöne Grüße,

Alex

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Mikrocontroller (oder ein ASIC) läuft ständig, überwacht die Tasten 
und schaltet den Rest der Elektronik.

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

genau so was hatte ich letztlich auch hier und hatte paar Details 
durchdiskutiert

dieser Beitrag

Beitrag "Stromloser AVR - pins nach masse oder tristate?"

mein Statement von 27.07.2007 23:57

der Treat hatte sich ein bisschen entwickelt.
Wenn Du mehr wissen willst sag bescheid.

Tobi

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, also ich hatte mir das auch in der Richtung überlegt, dass der 
Controller immer läuft, und wenn man das Gerät "Aus" schaltet wird der 
Controller schlafen gelegt, schaltet aber die Peripherie "irgendwie" ab. 
Nur dieses "irgendwie" weiß ich leider gar nicht, wie man das 
realisieren könnte. ein Transistor geht da ja nicht, da der mir aus 
meinen 5V für das Display ja dann quasi ca. 4.3V machen würde.

dazu kommt noch: Wie viel Leistung verbraucht ein Spannungsregler 9V -> 
5V wenn der an ihn angeschlossene Controller im Schlafmodus ist??

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir das in meinem link mal an. Das sollte vernünftig funktioneren 
G

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich leider nicht ganz verstanden, da ich noch nie mit FET's 
gearbeitet habe. Ich habe vor noch nicht all zu langer Zeit gerade mal 
mit Transistoren angefangen.

Gibt es bei einem FET nicht das "Problem", dass er aus den 5V die an ihm 
anliegen, 4,3 V machen würde?

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Kommt aber auf den Fet an.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also möglichkeit
1) kein 9V block und Controller ohne Spannungsregler
2) Spannungsregler mit Inhibit und den Taster über eine Bistabiles 
FlipFlop (entprellen nicht vergessen!) an den Inhibit.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wird so etwas denn z.B. bei einem Taschenrechner verwirklicht?

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taschenrechner= große Stückzahlen= ASIC

Autor: Tobi A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gute seite zum Thema FETs

http://www.sprut.de/electronic/switch/parts.html

einfach im 2. abschnitt dne links für n kanal und p kanal FETs folgen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das könnte man doch mit einem FlipFlop machen, oder mit einem 4017 
(Binary Counter), den man dann bei 0x02 wieder resettet... 0x00 = aus, 
0x01 = an, 0x02 = reset...

Ich weiß, Alex, das war jetzt gemein :-)

~michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.