www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Regelbares Netzteil


Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

So nun ist es endlich soweit. Ein regelbares Netzteil muss her. Der 
derzeitige Aufbau reicht einfach nicht mehr.

Was ich brauche:
1x  3-6V, 1A für Logik und µC Anwendungen.
2x 0-30V, 0-4A für alles andere ;)

Wenn es geht, sollen die beiden 30V Ausgänge seriell oder parallel 
geschaltet werden können.

Gefunden hab ich das mal: 
http://shop.wiltec.info/cgi-bin/tabshop/iboshop.cg...

Gibt es praktische Erfahrungen zu diesem Netzteil?
Welche Netzteile könnt ihr mir sonst noch empfehlen?

Dake im Voraus
Gruß Robert

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab im Conrad Katalog noch ein Netzteil gefunden, das passen würde:
LABORSCHALTNETZGERÄT VSP 2405 HE
Conrad Art. Nr: 511142

Das ist aber ein Schaltnetzteil.

Gruß Robert

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner Erfahrungen mit den oben genannten Netzteilen?

Oder kann mir jemand andere empfehlen?

Gruß Robert

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
komische Firma
wiltec???
sehr eigenartige Zusammenstellung Motoren LEDs Netzteile  Haus und 
Gratentechnik....
Nein das Netzteil noch nie gesehen aber Viel Gerät fürs Geld. Irgendwo 
müssen sie aber Sparen. mit Kinderarbeit hergestellt? oder Schlechtes 
Material... Ich weiß es nicht. Es gibt Rückgaberecht bei Onlinekauf ohne 
das du (Rück)Porto zahlen mußt, wenn ich das letzte richtig Verstanden 
habe.

Autor: Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich das letzte URTEIL richtig Verstanden
habe.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert Schilling wrote:
> Gibt es praktische Erfahrungen zu diesem Netzteil?
> Welche Netzteile könnt ihr mir sonst noch empfehlen?
Nach was für Infos suchst Du denn? Ob man das wirklich regeln kann, ob 
12V Glühbirnen damit wirklich leuchten?
Der Größe der Kühlkörper nach würde ich annehmen, dass es sich nicht um 
ein Schaltnetzteil handelt - weswegen bei den Technischen Daten wohl 
auch keine Restwelligkeit angegeben ist. Sofern es alle Angaben halbwegs 
einhält könnte das ein brauchbares Netzteil sein.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut oder schlecht ist an den Daten nicht so ohne weiteres erkennbar. 
Häng mal an ein Labornetzteil eine zyklisch wechselnde Last dran 
an/aus/an/aus und variier diese Lastwechselfrequenz. Da kann es dann 
interessant werden. Wobei das auch eine Frage der Ansprüche ist.

Wie üblich gilt bei x-Kanal-Kombigeräten: Ist es mal im Eimer steht man 
dümmer da als bei mehreren getrennten Geräten.

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir haben von der Firma das Conrad-Netzteil VPE 2405 HE gekauft.
Da muss ich leider zu sagen, dass die Verarbeitung und Endkontrolle beim 
Hersteller scheinbar hundsmiserabel ist. Habe das Gerät zweimal 
umgeschickt und war am überlegen den Kauf ganz rückgängig zu machen.
Beim ersten Gerät war die Bedienplatine nicht fest, so dass man die 
oberen vier Knöpfe gar nicht drücken konnte, wichen immer nach hinten 
weg.
Beim zweiten Gerät ging der zweite Ausgang überhaupt nicht.
Das dritte Gerät funktioniert jetzt.
Für Privat ist es ein kostengünstiges Gerät, aber für die Firma würde 
ich es nie wieder kaufen.

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Zum ersten Netzteil, da hab ich zwei interessante Links gefunden:
http://www.roboternetz.de/phpBB2/zeigebeitrag.php?...
http://www.roboternetz.de/phpBB2/zeigebeitrag.php?...

Von dem ist also abzuraten, da es schlicht und einfach unbrauchbar ist. 
:(

Ich hab mir mal das Manual angeschaut. Es steht das bei den beiden 40V 
Ausgängen das Netzteil bei Normallast eine Restweligkeit von 0.0125% von 
Vmax hat. Das wären dann 0.005V. Beim 6V Ausgang hat es eine 
Restwelligkeit von 0.005% von Vmax. --> 0.0003V

Weiters steht noch eine Spannungsstabilität bei 100% Laständerung. Die 
ist kleiner 0.03% von Vmax. Was heißt das? Wenn ich von 1A auf 2A 
steigere, bricht die Spannung um maximal 0.03% von Vmax ein. Und die 
wird dann nachgeegelt?

Vmax ehme ich immer mit 40V an.

Stimmen meine Berechnungen?

Für was ich das Gerät brauche:
Der 6V Ausgang ist klar. Den brauche ich für Digitalschaltunggen. Die 2 
anderen Ausgänge brauche ich für diverse Analogschaltungen, OP 
schaltungen etc... Aber auch um manchmal einen Motor zu testen... Deshab 
der höhere Strom.

Mir ist klar, dass ich um diesen Preis kein Profigerät bekomme. Aber die 
finanziellen MIttel sind als Schüler für ein Profigerät einfach nicht 
drinnen.

Gruß Robert

Autor: klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.dad24.eu/produkt.php?KID=5110&PID=51101...

Mc Voice DF-1731 SBC3A

gabs im winter noch bei pollin für etwa den gleichen preis
ich bin zufrieden, bin aber auch mehr der hobbybastler und kein 
profibastler

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint wieder so ein China Gerät wie aus dem ersten Link zu sein...

Kann mir jemand die obrigen Fragen beantworten?

Gruß Robert

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm kann mir keiner was empfehlen, oder zum obigen Netzteil sagen?

Autor: snoopy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,

ich habe obiges Netzteil in der Bastelwerkstatt, dafür ist es ok.

Die Verarbeitung ist nicht besonders, die Anzeigen verhalten sich 
manchmal eigenartig, wenn die Strombegrenzung auf 0 steht (steht aber 
ein Hinweis in der Anleitung).

Fazit: Es ist besser als die Lösung, die ich vorher hatte (wackeliges 
(Schul)Labornetzteil, für die Bastelwerkstatt, einfache 
Digitalschaltungen usw. völlig ausreichend.

Die Lieferung von WILTEC ist schnell und problemlos.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.