www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USART mit PC verbinden Wie?


Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!!

Ich möchte meinen Atmega16 an den PC üer USART anschließen. Wie muss ich 
dazu den PC und den µC verbinden und wie muss ich dann den 
Microcontroller programmieren. Gib es villeicht ein gutes Beispiel im 
Internet? Ich hab leider keins gefunden.



Gruß

Axel

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du in diesem Forum als Suchbegriff UART oder USART eingibst,
solltest du tonnenweise Postings zu diesem Thema finden.

Ansonsten: Die Verschaltung kannst du dir hier anschauen
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_UART
Dort findest du auch wie man das in Assembler programmiert.
Falls du lieber in C programmierst:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tu...

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht es denn keien Unterschied ob es sich um USART oder UART 
handelt?????

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nicht in diesem Fall.

Das S steht für 'synchron'. Eine mögliche Betriebsart, die
eher selten verwendet wird.

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UND....ähhhhhh......wie muss ich jetzt den PC mit dem µC verbinden???

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger (kbuchegg) worte:
>>NEIN

Falsch.

Deine Frage ist zu beJAhen.

(Es macht keinen Unterschied, ob UART/USART)

;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Anschluss hast du auf deinem µC Port.
Ein Männlein oder ein Weiblein?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. wrote:
> Karl heinz Buchegger (kbuchegg) worte:
>>>NEIN
>
> Falsch.
>
> Deine Frage ist zu beJAhen.
>
> (Es macht keinen Unterschied, ob UART/USART)

Immer diese doppelten Verneinungen :-)

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmmh......was sind denn männlein und was sind weiblein???? also cih 
würde das gerne über RXD und TXD anschließen und habe eine ATmega 16

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> mmmh......was sind denn männlein und was sind weiblein???? also cih
> würde das gerne über RXD und TXD anschließen und habe eine ATmega 16
Ganz einfach: Männlein sind die mit den Stiften, Weiblein die mit den 
dazu passenden Löchlein. Wo das wohl abgeschaut ist...

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den AVR an den PC zu bringen, brauchst Du (falls noch nicht 
vorhanden) einen Pegelwandler (z.B. einen MAX232), der die TTL-Pegel des 
µC an die EIA-232-Pegel anpasst. Im einfachsten Fall (Datenübertragung 
ohne Hardware-Flusssteuerung) werden mit dem MAX232 die Signale RxD und 
TxD angepasst.

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich mache das ganze auf Lochraster also hab  ich eig. gar keine 
stifte oder löcher.....

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> mmmh......was sind denn männlein und was sind weiblein???? also cih
> würde das gerne über RXD und TXD anschließen und habe eine ATmega 16

Von welchem RXD bzw. TXD reden wir hier?
Von den entsprechenden Pins am Mega16 oder
von der RS232 Buchse an deinem Board?

Hat dein Board überhaupt einen RS232 Anschluss?

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und .....ähhh wo finde ich mal ein gescheites Beispiel für die 
Programmierung??????

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> Also ich mache das ganze auf Lochraster also hab  ich eig. gar keine
> stifte oder löcher.....

Arghhhh.

Dan schau ins Tutorial
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_UART

Da steht alles drinnen was du wissen musst um deinen Mega16
mit einer UART auszurüsten!

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne also ich habe momoentan noch keien RS232 Schnittstelle. Aber die will 
ich mir noch bauen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> Ja und .....ähhh wo finde ich mal ein gescheites Beispiel für die
> Programmierung??????

Sag mal, willst du mich verarschen?
Noch mehr als dich auf das Tutorial aufmerksam machen
kann ich ja wohl nicht.

OK. Ich könnte dir das programmieren. Aber das wirst du dir
nicht leisten wollen.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> Ja und .....ähhh wo finde ich mal ein gescheites Beispiel für die
> Programmierung??????
Im AVR-GCC-Tutorial! Aber bevor Du programmierst, solltest Du eine 
brauchbare Hardware haben (u.a. mit den passenden Steckern).

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> Ja und .....ähhh wo finde ich mal ein gescheites Beispiel für die
> Programmierung??????




?????

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> Axel B. wrote:
>> Ja und .....ähhh wo finde ich mal ein gescheites Beispiel für die
>> Programmierung??????
>
>
>
>
> ?????
Oh, Schizo...

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NAJA....OK dann will ich das damit mal versuchen, wenn ich mir eien 
schnittstelle gebaut habe.

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAnke für eure HILFFE!!!!!

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber -
......ähhh.....könntet ihr mir vil. nach sagen wie ich eine externen 
EEprom an den Microcontroler anschließe??? ich ahbe eienen AT24C512.

Autor: JJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es wenn du ersstmal deine serielle Schnitstelle gebacken 
kriegst?

Autor: Axel M. (92axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja achon, aber wenn ich noch teile brauche, dann kann ich die alle 
gleichzeitg kaufen.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir das Tutorial an, zeichne (kopiere von fertigen) dir einen 
Schaltplan, je nach dem, was du machen willst, und dann such die nötigen 
Bauteile aus und geh sie kaufen.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau und vergess nicht den Anschluss für das TFT-Display,
sonst siehst Du ja nicht, was über die USART gesendet wird.
Ich würde es an PortB anschließen, dann siehst Du auch gleich was Du in 
den Controller programmierst!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel B. wrote:
> Aber -
> ......ähhh.....könntet ihr mir vil. nach sagen wie ich eine externen
> EEprom an den Microcontroler anschließe??? ich ahbe eienen AT24C512.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Hersteller so freundlich
war, ein Datenblatt für dieses Bauteil herauszugeben, in dem der
Anschluss beschrieben ist.
Nein. Sowas machen Hersteller unter keinen Umständen!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber um dich zu beruhigen:
Nein, du brauchst keine zusätzliche Hardware für das EEPROM.

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Herr, wirf MAX232 vom Himmel....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.