www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rechtecksignal 200mV, 250kHz auf TTL Pegel


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe in einer Schaltung ein Rechtecksignal mit einer Frequenz von 
250kHz und einer Amplitude von 200mV vorliegen.

Dieses Signal moechte ich auf TTL- Pegel heben.

Alle Versuche die ich bisher mit meinem leider begrenztem elektronischen 
Wissen angestellt habe sind leider fehlgeschlagen. Sei es mit einem 
Komparator, einem OP- Verstaerker oder auch mit einem Schmitt Trigger.

Hat jemand eine Idee fuer eine moeglichst einfache Schaltung die diesen 
Job erledigen koennte?

Danke im Vorraus

Marc

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>einem OP- Verstaerker

Was für einen hast du genommen?

Versuche es mal mit einem TLC272, sein Bandbreiten-Verstärkungsprodukt 
ist auf alle Fälle groß genug dafür.
Hab schon mal ne ähnliche Anwendung gebaut.

Autor: Tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CMOS-Inverter nehmen und als Verstärker laufen lassen.
Optimal: 4069UB + 1MOhm Rückkoppelwiderstand.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tippgeber (Gast)

>CMOS-Inverter nehmen und als Verstärker laufen lassen.
>Optimal: 4069UB + 1MOhm Rückkoppelwiderstand.

Warum richtig und solide, wenns auch gemurkst geht?

Sowas macht man normalerweise mit nem Komparator. Dafür sind die Dinger 
da und funktionieren gut! Das Rad muss nicht jeden Tag neu erfunden 
werden.

An den OP.

Nimm dir mal den LM311 vor, der sollte passen und ist billig und leicht 
verfügbar.

MfG
Falk

Autor: Nixda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timer 555

Autor: Tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:

Den LM311 kenn ich nicht ;-)
Den 4069UB schon...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tippgeber (Gast)

>Den LM311 kenn ich nicht ;-)
>Den 4069UB schon...

Jaja, wer nur einen Hammer hat, sieht überall Nägel. ;-)

MfG
Falk

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erst mal Danke fuer die schnelle Antworten!

@Falk: Der LM311 ist doch ein Schmitt Trigger oder? Wie saehe denn da 
die Schaltung aus?

Marc

Autor: Tippgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:

Ein Werftarbeiter dreht auch Schrauben auch mit einem Hammer ein.
Selber gesehen sowas. Geht nämlich am schnellsten ;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marc (Gast)

>@Falk: Der LM311 ist doch ein Schmitt Trigger oder? Wie saehe denn da
>die Schaltung aus?

Das Internet. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2007. Noch immer 
ist es nicht allen Angehörigen der menschlichen Rasse gelungen, das 
Orakel von Google nach einem Datenblatt zu befragen.
"Faszinierend Capitän!".

@ Tippgeber (Gast)

>Ein Werftarbeiter dreht auch Schrauben auch mit einem Hammer ein.
>Selber gesehen sowas. Geht nämlich am schnellsten ;-)

Das erklärt dann so Sachen wie Titanic, Estonia etc. :-(

Nur EINMAL mit Profis arbeiten!

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.