www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik elekronisches Poti (JFET, MOSFET )


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde gerne ein verbautes Poti per µC steuern, bzw. natürlich ein 
Poti-Ersatz. Soweit ich mich erinnern kann war der JFET dafür 
prädestiniert. Oder sind andere Transistoren (MOSFET's...) vielleicht 
noch besser geeignet?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digitalpotis mit SPI-Schnittstelle sind heutzutage (meist) das Mittel 
der Wahl. Bei 256 Schritten ist der Übergang von einem Schritt zum 
nächsten fast nicht mehr wahrnehmbar. Spezielle Audio-Schaltkreise (z.B. 
PGA2311) haben auch noch ein ZeroCross-Feature, die absolut knackfreies 
Umschalten ermöglichen.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wofür soll das poti sein?

jfet is i.a. schon die richtige wahl

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und welchen Vorteil haben diese gegenüber JFET's ? Der Nachteil ist ja 
schonmal die Stufung.
Bei Reichelt habe ich aber nichts dergleichen gefunden.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Düsentrieb
ich habe eine Lampe mit einer 60W Birne, die über ein Poti gedimmt wird. 
Dieses hätte ich gerne Ersetzt.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorteil? für audio: geringerer klirrfaktor (wenn hi-end gefragt ist)
+ man muss nicht nachdenken...dig.steuerung drauf und fertig

wofür soll das poti sein?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, evtl solltest mal schaltung zeigen...
ratespiel is schon nett, aber wenig sinnvoll, oder?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Roland (Gast)

>ich habe eine Lampe mit einer 60W Birne, die über ein Poti gedimmt wird.
>Dieses hätte ich gerne Ersetzt.

Vorsicht! Bei den meisten Dimmern liegen die Potis dafür auf der heissen 
230V Seite. Und meist muss der Poti 230V aushalten, weil er direkt über 
die Netzspannung das Zünden des Triacs steuert. So ziemlich alle 
digitalen Potis halten das NICHT aus, die sind für 5V ausgelegt. Von den 
Sicherheitsproblemem der nicht vorhandenen galvanischen Trennung mal zu 
schweigen.

MFG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Fall wäre ein SSR (SHARP S202 S01) das Mittel der Wahl, welches 
über eine Phasenanschnittsteuerung bedient wird. Dies ist aber 
geringfügig aufwändiger, da der Controller auch die Netzspannung messen 
bzw. die Nulldurchgänge detektieren muß. Vorteil: die Schaltung ist 
ausbaufähig zu einem echten DMX-Dimmer. Die alte Dimmschaltung wird in 
diesem Fall komplett ausgebaut und der Bastelkiste übergeben.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das noch gar nicht aufgeschraubt, kann also weder sagen ob das 
Poti direkt an den 230V liegt, noch wie die Schaltung aussieht.

Ich wollte nur wissen ob ich mit den JFET's da prinzipiell richtig 
liege, was ich ja scheinbar tue ;)

also danke

falls das poti direkt an den 230V hängt, werd ich das Vorhaben wohl 
verwerfen.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, ein dimmer!
poti liegt am netz, da is der jfet unsinn.

2 lösungen:
1. triac mit moc3023 ansteuern, fertig.
2. poti mit ldr ersetzen, mit led bestrahlen/steuern

beides hat netzttrennung, ...geschmackssache

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Düsentrieb (Gast)

>1. triac mit moc3023 ansteuern, fertig.

Nix fertig. Du musst ja noch ne Nulldurchgangserkennung für den 
steuernden uC machen.

>2. poti mit ldr ersetzen, mit led bestrahlen/steuern

Was falsches geraucht? Sehr kreativ! ;-)

Mfg
Falk

Autor: elektro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>2. poti mit ldr ersetzen, mit led bestrahlen/steuern

wird vactrol genannt und ist käuflich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.