www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tiny45 womit programmieren?


Autor: AndreasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand sagen womit man am besten den Tiny45 programmiert. 
Leider kennt das Ponyprog diesen nicht. Ist es evtl. möglich diesen als 
Tiny15 mit Ponyprog zu programmieren? Allerdings soll der Tiny mit einem 
externen Quarz betrieben werden, was nur mit dem Tiny45 und nicht mit 
dem Tiny15 möglich ist (Fusebits setzen?).

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avrdude?

Autor: AndreasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe noch nie damit gearbeitet, was braucht man da für einen 
Programmieradapter?

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AndreasB wrote:
> Hallo,
>
> kann mir jemand sagen womit man am besten den Tiny45 programmiert.
> Leider kennt das Ponyprog diesen nicht. Ist es evtl. möglich diesen als
> Tiny15 mit Ponyprog zu programmieren? Allerdings soll der Tiny mit einem
> externen Quarz betrieben werden, was nur mit dem Tiny45 und nicht mit
> dem Tiny15 möglich ist (Fusebits setzen?).

Am besten programmiert man immer noch mit den Tools des Herstellers. 
Also AVR-Studio und einem ISP-Programmer.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe noch nie damit gearbeitet, was braucht man da für einen
> Programmieradapter?

Jeden beliebigen auf der Welt. ;-)

Die seriell angeschlossenen Bitwackel-Adapter (z. B. SP12) sind die
instabilsten nach meinen Erfahrungen, und sie sind relativ langsam.
Parallel angeschlossene Bitwackel-Adapter sind schneller und etwas
stabiler, brauchen aber einen eigenen Treiber, damit man auf den
Parallelport zugreifen kann.  (Ich geh' mal davon aus, dass du Windows
benutzt.  Die Unixe bringen für sowas bereits von Haus aus ihre Treiber
mit, da ist das einfacher.)

Von da an nach oben sind avrdude keine wirklichen Grenzen gesetzt,
also AVR910, STK500, JTAG ICE -- alles wird unterstützt.  Dafür ist
es eben ,,nur'' 'ne Kommandozeile.  Diese wiederum kann man aber einfach
in das Makefile mit aufnehmen und dann simpel "make program" sagen.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AndreasB:
PonyProg kennt ihn sehr wohl:
Support the AVR ATtiny13, 25, 45, 85, 261, 461, and 861 (untested)
Untested heißt, nach Datenblatt programmiert.
Der Nutzer 'Neptun' schreibt im Forum:

> Hi all,
> just downloaded 2.07a Beta and tested without any problem:
> ATtiny45
> ATmega88
> ATmega168
> Great job (again)!

Download hier:
http://www.lancos.com/prog.html

Gruß
Jadeclaw.

Autor: AndreasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommandozeile klingt sehr aufwendig? Ist es schwer sich da einzuarbeiten 
oder gibt es eine gute Anleitung?

Autor: AndreasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Jadeclaw Dinosaur

genau nach dieser Info habe ich gesucht. Ich wusste nicht dass es eine 
neue Version gibt.


Vielen Dank an alle!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.