www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Programmierung eines Zustandsautomaten


Autor: MARK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

Was ist die beste Methode zur Programmierung eines Zustandsautomaten?
Ich meine die beste im Sinne von, zur Realisierung möglichst hoher 
Taktraten.
In den Bücher stehen immer Ein-Prozess, Mehrprozess-Lösungen.

Kann man allgemein fest halten, welche am schnellsten ist?

Viele Grüße MARK

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob ein, zwei oder noch mehr Prozesse ist der Synthese ziemlich egal. Ich 
bevorzuge zwei Prozesse, das finde ich am uebersichtlichsten.
Viel mehr kommt es auf guten Programmierstil an, keine Zuweisungen mit 
zu vielen Eingangssignalen, wenn noetig Pipelines ueber mehrere Takte 
bauen, etc.

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zustandsautomat läuft sowieo clockweise ab - das pipelining bezieht 
sich auf die "zuliefernden Informationen". Klar ist, daß ein Schirtt 
erst dann ausgeführt werden kann, wann die Ausgänge der Kombinatorik aus 
Sichtweise der Synthese "fertig" sind. Wenn diese Ausgänge nun von 
anderen Zuständen abhängen, begrentz dies die maximale Geschwindgikeit. 
Da der Rest im FPPGA aber auch unter diese Randbedingung "leidet" und 
dort sich definitiv solche inneren abhängikeiten ergben, ist die FSM 
wohl kaum der leistungsbegrentende Faktor, es sei denn die Signale, die 
aus ihren Zuständen erzeugt werden, sind derart verschtelt, daß die 
resultierenden MUX komplex werden. Dann bietet sich die "one hot " 
codierung an, sodaß jeder Zustand sein eigenes Signal besitzt und nicht 
noch ein aufwändiger Decoder gebaut werden muss.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.