www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ein paar Elektronikfragen


Autor: Florian S. (buddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich bin gerade an einem Hobbyprojekt dran und stehe vor ein paar Fragen, 
bei denen ihr mir hoffentlich weiterhelfen könnt.

1. Ich will einen 2xWechsler verwenden, der sich mit 5V steuern lässt. 
Der Strom, der durch die beiden Laststromkreise fliest ist minimal. Das 
ganze ist relativ zeitkritisch. Desshalb will ich kein Relais verwenden 
sondern bin auf der Suche nach einem rein elektronischen Wechsler, aber 
ich finde da (bei Reichelt) einfach nichts. Geben muss es sie doch 
bestimmt. Wie heisen solche Teile?

2. Ich brauche Leistungstransistoren für TTL, die ca. 800mA schalten 
können. Da eignen sich ja gut Transistoren vom Typ BD. Hier wurde ich 
auch schon fündig. Aber mich würde nur interessieren ob es auch in der 
BD-Reihe einige Standardtransistoren gibt, die man beherzt kaufen kann. 
Wie zum Beispiel bei den Kleinsignaltransistoren die 547er und 548er.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian Scherb (buddl)

>1. Ich will einen 2xWechsler verwenden, der sich mit 5V steuern lässt.

Was für einen Wechsler?

>Der Strom, der durch die beiden Laststromkreise fliest ist minimal. Das

Wieviel? Welche Spannung?

>ganze ist relativ zeitkritisch. Desshalb will ich kein Relais verwenden

Wie zeitkitisch? 1ms? 1us?

>sondern bin auf der Suche nach einem rein elektronischen Wechsler, aber
>ich finde da (bei Reichelt) einfach nichts. Geben muss es sie doch

Was soll den gewechselt werden? Einen Motor umpolen? Das macht eine 
H-Brücke.

>2. Ich brauche Leistungstransistoren für TTL, die ca. 800mA schalten

Nur einen oder mehrere? Da gib es Arrays, wie z.B. ULN2003, der hat 
7x500mA Transistoren.

MFG
Falk

Autor: SNT-Opfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2. BD139/140 nie verkehrt die auf Halde liegen zu haben.
1. Gibt nette CMOS Analogschalter bsp.: CD4066b

Autor: M.A.N (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Florian S. (buddl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ Florian Scherb (buddl)
>
>>1. Ich will einen 2xWechsler verwenden, der sich mit 5V steuern lässt.
>
> Was für einen Wechsler?
>
>>Der Strom, der durch die beiden Laststromkreise fliest ist minimal. Das
>
> Wieviel? Welche Spannung?
>
>>ganze ist relativ zeitkritisch. Desshalb will ich kein Relais verwenden
>
> Wie zeitkitisch? 1ms? 1us?
>
>>sondern bin auf der Suche nach einem rein elektronischen Wechsler, aber
>>ich finde da (bei Reichelt) einfach nichts. Geben muss es sie doch
>
> Was soll den gewechselt werden? Einen Motor umpolen? Das macht eine
> H-Brücke.
>
>>2. Ich brauche Leistungstransistoren für TTL, die ca. 800mA schalten
>
> Nur einen oder mehrere? Da gib es Arrays, wie z.B. ULN2003, der hat
> 7x500mA Transistoren.
>
> MFG
> Falk

Hallo Falk

Zu 1.
Ein Wechsler (2x) schaltet bei der UART (TTL) die beiden Signalleitungen 
RX/TX, der andere Wechsler (2x) schaltet von 2 Servos die 
Steuersignalleitungen. Simple, but it works ;)

An den Laststromkreisen liegen daher minimale Ströme an, die Spannung 
beträgt bei beiden getaktete 5V.

So zeitkritisch ist es nicht. Ich kann gerne einige ms warten. Das 
würden auch Relais erfüllen, aber elektronische Schalter, haben eben 
keinen Verschleiß und daher eine konstante Schaltdauer. Aber die 
Schaltzeit ist nicht so wichtig.

Zu 2.
Ich brauche 3-4 Stück. Da kämen Arrays durchaus in Frage. Super, da werd 
ich mal reinschauen.

EDIT: Achso ja, ich brauche NPN-Transistoren, hab ich vergessen, sorry 
;)


Danke.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde bei den Transistoren auf jedenfall einen Blick auf den 
Stromverstärkungsfaktor werfen. Bei den Leistungstranisitoren ist der 
teilweise recht niedrig. Nicht das dein TTL in die Knie geht.
Gruß
Peter

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte ein mux zumindest mit dem servosignal nicht auch fertig werden? 
Ansonsten stumpfe logik, zwei And gatter und ein Invertierer. -Wiebel

[edit: uart mit TTL sollte doch eigentlich auch mit nem multiplexer 
machbar sein, oder nicht?]

Autor: Tug5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Bei den Transistoren kam ich nun bestens zurecht, vielen Dank für die 
Hilfe.
Als Switch habe ich mich für den MAX333 (Link: 
http://www.reichelt.de/?SID=28g4rzFn8AAAIAAFf9hDA3... 
) und Derivate entschieden. Genau so ein Ding hab ich gesucht.

@ Michael Waiblinger
Klar, einfache Logik funktioniert auch, nur ich muss auf der Platine 
Haus halten ;) Hab nicht alzu viel Platz drum bin ich sehr froh 
derartige Spezial-ICs, die ich dann auch gleich zum Schalten aller 4 
Signale einsetzten kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.