www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP Adapter *verrückt werd*


Autor: Jakob Gebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kriege meinen ISP Adapter einfach nicht gebacken. Ich habe den
gebaut der im Tutorial angegeben ist. Nur wenn ich den überprüfe, dann
bekomme ich immerzu komische Werte, z.b.: Wenn ich den Reset Eingang am
Pin des Parallelports auf Masse setze habe ich hinter dem HCT244
immernoch Spannung am entsprechenden Beinchen, obwohl meiner Meinung
nach die Spannung ja gegen Null gehen müsste. Die Pinbelegung ist auch
richtig, das hab ich mehrmals überprüft. Wenn ich mit Ponyprog jetzt
versuche den IC (AT90S8515) auszulesen, dann erhalte ich eine
Fehlermeldung ("Device missing or unknown device (-24)"). Genauso ist
es beim schreiben auf den IC. Das AVR-ISP Tool meint immer, das es
einen Timeout gegeben hat. Jetzt meine Fragen:

1. Kann es sein das der Adapter überhaupt nicht mit dem AT90S8515
funktioniert?

2. Muss der AT90S8515 mit einem externen Quarzoszillator programmiert
werden?

3. Kann es vielleicht sein, das der 47HCT244 spinnt?

4. Gibt es vielleicht noch einen anderen ISP-Adapter den man bauen kann
um über parallel zu programmieren?

Danke für eure Hilfe!

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Adapter auch nie zum Laufen gebracht. Dann hab ich den wohl
billigsten und einfachsten Adapter aufgebaut, und siehe da, er
funktioniert ! Probier mal folgende Belegung :

Pin:6 (D4) RESET
Pin:7 (D5)  MOSI
Pin:8 (D6)  SCK
Pin:10 (ACK) MISO
Pin:20 (GND) GND

Wenn du Angst um deinen PC hast dann solltest du noch ein paar
Widerstände dazwischenschalten. Bei mir ging es allerdings bisher auch
ohne. Ach ja, Adapter funktioniert auch mit Ponyprog. Viel Erfolg !

Christian

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kanns am Betriebssystem liegen?

Ich habe irgendwo gelesen, dass XP und 2000 den LPT sperren, oder so
ähnlich. Aber mehr ein Gerücht, als dass ich mir sicher bin.

Autor: Jakob Gebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe WinXP. Bin mir aber nicht sicher obs daran liegt.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin mir auch nicht sicher! kenne nicht mal die Software, dort könnte
aber in den FAQ's ein Hinweis sein.
vielleicht schaust du dort mal nach.

hier sind auch ein paar einfache adapter, aber weiss nicht, in wie weit
die kompatibel zu anderer software sind:
http://www.xs4all.nl/~sbolt/e-spider_prog.html

ich würde es auch so wie Christian machen, und bis auf MISO und GND
noch überall 220 Ohm Widerstände reinmachen - das ist schnell passiert

Autor: Jakob Gebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

sind deine Pinbelegungen auf den IC im Tutorial bezogen, oder auf den
AT90S8515? Im Datenblatt des 8515 sind die Pinbelegungen nämlich
anders:

Pin 6: MOSI
Pin 7: MISO
Pin 8: SCK
Pin 9: RESET

Nich das ich da noch was Falsch mache!

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Printer Port Pin:6 (D4) --->  RESET (AT90S.....)
Printer Port Pin:7 (D5)  --->  MOSI
Printer Port Pin:8 (D6)  --->  SCK
Printer Port Pin:10 (ACK)  --->  MISO
Printer Port Pin:20 (GND)  --->  GND

Ja hast recht, war etwas unverständlich geschrieben von mir. Besser so
? Übrigens: An WinXP liegt's wahrscheinlich nicht. Ich hatte Win98 und
da funktionierte es auch nicht. Mit diesem adapter und Ponprog und
WinXP funktioniert es jetzt aber.

Autor: Jakob Gebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so ists auf jeden Fall besser. Werd das morgen mal ausprobieren. Werd
mich dann noch mal melden und sagen obs geklappt hat.

Autor: Jakob Gebel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

langsame fange ich an zu verzweifeln. Ich habe jetzt den Adapter
volgendermaßen Aufgebaut:

Port Pin 6 --> IC Pin 9 (At90S8515) (RESET)
Port Pin 7 --> IC Pin 6 (MOSI)
Port Pin 8 --> IC Pin 8 (SCK)
Port Pin 10 --> IC Pin 7 (MISO)
Port Pin 20 --> GND

Zwischen alle, bis auf MISO und GND hab ich einen Widerstand dazwischen
gelötet (150Ohm). Trotzdem will das nicht funzen. Es kommt nach wie vor
die Meldung "Unknown Device (-24)". Wenn ich den IC weg nehme, dann
kommt die gleiche Meldung. Braucht der IC ne externe Taktung oder Muss
ich den vielleicht sogar abklemmen, um ihn zu programmieren? Wenn es
das nicht ist bin ich absolut ratlos.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ja auch kein Experte darin, aber ich habe immer gedacht das man
auf jeden Fall eine externe Taktung benötigt. Allerdings hab ich bis
jetzt nur mit dem 4433 gearbeitet. Das kann fast nicht sein das diese
Schaltung nicht funktioniert. Viel Glück weiterhin !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.