www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Other editor than PN in WinAVR


Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!


Habe kürzlich die aktuelle Version von WinAVR installiert.

Kann mir jemand sagen, wie ich statt Programmer´s Notepad einen anderen 
Editor als "frontend" verwenden kann?

Danke!

Autor: Slowflyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das AVR-Studio evtl.?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni wrote:
> Hi!
>
>
> Habe kürzlich die aktuelle Version von WinAVR installiert.
>
> Kann mir jemand sagen, wie ich statt Programmer´s Notepad einen anderen
> Editor als "frontend" verwenden kann?

Indem du ihn einfach benutzt?

Niemand schreibt dir vor, welchen Editor du benutzen musst.
Das schöne am PN ist:
* er kostet nichts
* er ist mächtig genug um mittels Konfiguration als IDE
  fungieren zu können.

IDE ist ne feine Sache, muss aber nicht sein.
Zur Not kann man auch mit Notepad und einer Commandline
Programme entwickeln. Ein Make-Utility ist empfehlenswert,
fällt aber auch schon unter den Begriff 'Luxus' (den man
sich aber gönnen sollte).

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!


Ja mir ist schon klar, dass ich grundsätzlich jeden Editor verwenden 
kann.

Ich möchte aber Notepad++ verwenden. Dieses ist ebenso open source und 
ist meiner Meinung nach noch eleganter als PN.

Nur weiß ich eben nicht, was ich da alles einstellen muss, um dieses 
Notepad als IDE verwenden zu können.

Also wie kann ich einem anderen Editor als PN sagen, mit welchen 
Parametern er den Compiler aufrufen soll?

Ich habe bis jetzt imer nur fertige Makefiles in WinAVR verwendet, weiß 
also gar nicht genau, ob man da nicht mehrere binaries aufrufen muss 
(Compiler, Linker, usw....

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni wrote:

> Also wie kann ich einem anderen Editor als PN sagen, mit welchen
> Parametern er den Compiler aufrufen soll?

Das steht üblicherweise im Makefile.  Die IDE ruft dann nur noch
"make all" auf.

Zum Erzeugen der Makefiles kannst du ja weiterhin Mfile benutzen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni wrote:

> Also wie kann ich einem anderen Editor als PN sagen, mit welchen
> Parametern er den Compiler aufrufen soll?

Da würde ich doch glatt mal sagen:
Das sollte in der Beschreibung dieses Editors stehen
ob und wie man bei diesem konkreten Editor neue
Kommandos einbinden kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.