www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR-LED Bin ich jetzt total blöd?


Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

ich versuch grad eine einfache infrarot led anzusteuern.

Dazu habe ich 3x led parallel geschalten, das kurze beinchen (ich 
verwechel die wörter anode und katode immer) - wo drin der große 
anschluss ist an masse, das lange an den vorwiderstand (in diesem fall 
18ohm) 3 leds parallel ergibt nen strom von ca 55mA (leds werden 
gepulst)

der vorwiderstand geht dann an den collector meines transistors (BC60 
PNP) der emitter des bc640 ist auf 5V das ganze ist ordentlich 
abgefangen mit reichlich 100nF. an der basis ist über einen 2,7k ein 
kleiner attiny der zum testen 4µsec anmacht und dann 21µsec aus. 
(40khz). die leds wollen einfach nicht leuchten. hab jetzt zum testen 
eine rote led drangehalten, die ging sofort an (gleiche polarität). 
erster gedanke kaputte leds.  aus spass habe ich eine neue mit 
UMGEKEHRTER polarität drangehalten, und siehe da es geht. Ich verstehe 
nur nicht warum?

die leds sind bei reichelt unter sfh 4550 anzusehen.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das kurze beinchen (ich verwechel die wörter anode und katode immer)

Kathode = Kurz = Kerbe = Kelch (wenn man durchsieht)

.. ist _k_anz einfach ;-)

ps: Deine Tastatur ist kaputt. Die Shift-Taste klemmt.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wegstabenverbuchsler: Danke für diesen beitrag der rein nichts zur 
problemlösung beigetragen hat :-)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die leds wollen einfach nicht leuchten
>infrarot led

Dir ist schon klar, dass das normale Auge INFRAROTES Licht (über 
ca750nm) NICHT sieht?? (Die LED SFH4550 hat 850nm)

Tip:
Tausche LEDs und Vorwiderstand, also so:

5V---E_PNP_C-----LEDs----R_vor-----GND


So kannst du mit nem Oszi direkt über R_vor messen, welche Spannung 
darüber während der 4µs langen Einschaltphase fällt. Somit kannst den 
Strom errechnen, der fließt.

Tip:
Wenns wirklich drei LEDs sein müssen, schalte alle in Reihe und als 
R_vor nimm etwa 4Ohm, das sind 100mA bei nem Tastverhältnis von deinen 
19%ergibt das 19mA im Mittel.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich doch auch do messen? hab ich grad auch schon gemacht: an der 
anode (+) messe ich 0/5V ein zeichen das die leds wirklich nicht leiten. 
wenn ich eine andre led nehme (meine rote) oder eine verpolte IR-diode 
dann sind es ca 2/0V
Irgendwas stimmt doch hier nicht ganz.
3 stk in reihe wären ja fast 6V!? hab aber nur 5V zur verfügung

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nehm immer die cam vom handy die kann infrarot sehen

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder eine verpolte IR-diode

Das klingt so, als ob die IR-LEds kaputt sind.
Wenns mit der roten geht.
Nimm mal nur eine IR-LED. und probiers mal so.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke für diesen beitrag der rein nichts zur
> problemlösung beigetragen hat

Nach dieser Antwort dürfte hier garkeiner mehr antworten.
Schau mal im Lexikon unter Eselsbrücke nach.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt LEDs mit kurzer Katode aber auch welche mit kurzer Anode.

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich merk mir das immer so:

(Wenn ich in die LED reinschauen kann)

Der große Teil innen ist die "Masse" (groß = Masse, Massefläche,...)
und der kleine ist dann Plus

Übrigens gehen manche LEDs kaputt wenn sie falsch gepolt werden da ihre 
Sperrspannung niedriger ist wie die Durchlassspannung (gilt sowiet ich 
weiß besonders für IR LEDs)

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch schon LED's mit umgekehrter Polung erlebt, also Anode am 
Kelch, oft spielt einem auch die optische Verzerrung durch das stark 
gewölbte Kunststoffgehäuse einen Streich.

Mit dem Dioden-Messbereich der meisten Multimeter lässt sich doch eine 
LED wunderbar prüfen: Bei richtiger Polung des Instruments ist das 
Leuchten der LED schwach zu sehen, außerdem zeigt das Instrument fast 
immer die dazugehörige Durchlassspannung an (1,4.. 1,7 V je nach Farbe) 
Bei einer IRED ist das Leuchten zwar nicht zu sehen, aber die 
Spannungsanzeige ist dann 1,1..1,2 V.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spätestens wenn man von Poll*n LEDs erhält, wird man merken, dass die 
Regel mit den unterschiedlichen Längen nicht weiterhilft. Die verkaufen 
zum Beispiel auch zweite Ware. Und da kann es sein, dass die LED super 
ist, aber verkehrt in der Schneidemaschine war.
Ich habe die Regel auch gelernt und gerne verwendet. Mittlerweile bin 
ich schlauer...

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian Heyn :

Jede Wette, du hast noch nicht ins Datenblatt geschaut, oder wenn, dann 
mit sehr trübem Blick ;-)

@Wegstabenverbuchsler:

Die 4K-Regel gilt vorzugsweise für LEDs im sichtbaren Bereich.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
boar auf der vorletzten seite, wo die bemaßung ist. das is ja ganz fies

Autor: Xaver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Danke für diesen beitrag der rein nichts zur
>problemlösung beigetragen hat :-)

Das hat dann aber eher mit deiner Ignoranz zu tun, denn der Wunsch des 
Moderators ist vor Verfassen eines Beitrags klar lesbar:

Groß- und Kleinschreibung verwenden

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal sehen ob ich das hinbekomme.
BTW fällt mir das in letzter Zeit immer wieder auf, dass anstelle 
sinnvoll zum Beitrag beizutragen Einträge wie "deine Mutter" oder andere 
nicht-zum-Thema gehörigen Sachen zwischengespamt werden.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wir grad bei "kleinlich sein" sind:

BTW: Groß- und Kleinschreibung verwenden =!  Groß- und Kleinschreibung 
sinnvoll verwenden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.