www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Resetschaltung Impulsglied


Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich tüftle hier gerade an einer kleinen reset schaltung. ziehl ist es, 
den controller jedes mal zu resetten, wenn ein wechselschalter seine 
stellung ändert.

im anhang befindet sich eine kleine schaltzeichnung. das ist der 
momentane stand der schaltung, sie funktioniert auch fast 1oo prozentig, 
auch wenn ich finde das das ganze irgentwie seltsam aussieht.

die leds müssen nicht an der stelle sitzen, bei dem schalter handelt es 
sich um einen 2 poligen umschalter ist also möglich, die leds auch über 
die zweite hälfte zu steuern, oder die kondensatoren auf minus zu 
ziehen...

vielleicht hat ja jemand von euch einen hinweis, oder vorschlag woran es 
liegt das es nicht immer funktioniert.

ach ja, ich habs auch mal mit kleinen elkos versucht, dadurch wurde es 
aber noch schlechter...

gruß,
maddin

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..hat keiner eine idee?


gruß,
maddin

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da haste schon mal nen MühZeh und pfriemelst immer noch mit RC 
rum.Verstehe ich nicht.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, leider geht es in diesem fall nicht anders...

es müsste wie ein Impulsglied funktionieren.

m.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat denn evtl jemand mal ein impulsglied aufgebaut evtl mit einem 
transistor oder einen ne555 oder ähnlichem?

oder evtl einen hinweis wo ich infos finden kann...

dank euch,

m.

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte klappen aber der Schalter müßte gegen GND schalten
und ich würde parallel zu den LEDs einen Widerstand schalten,
damit die Cs eine definierte Spannung haben wenn der Schalter
zuschlägt.
In der jetztigen Schaltung erzeugst du einen positiven Impuls
von bis zu +10V.

Oder habe ich das Problem falsch verstanden?

 - Michael

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo michael,

wie kommt denn der puls von 10V zustande!?

wenn ich das ganze ohne leds und mit dem schlater gegen masse aufbaue, 
dann funktioniert es nicht..

hatte ich ja anfangs ausprobiert, dann habe ich den schalter genommen 
der gegen + liegt, an  dem eigentlich nur die leds waren, und es 
funktionierte..

erklären konnte ich mir das allerdings nicht so wirklich..

habe das dann auch mal mit elkos versucht, doch das ging garnicht - 
10uF.

falsch verstanden hast du denke ich nichts, ich will einfach einen 
kurzen nadelimpuls erzeugen, der den controller resettet, bei jeder 
betätigung des wechselschalters...allerdings muss dieser impuls den R 
Pin kurz auf low ziehen... das ist alles...

m.

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diese schaltung dürfte doch auch nicht funktionieren, oder!? irgentwie 
muss sich der kondensator doch wieder entladen, oder verstehe ich das 
falsch...

m.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schalter muß an Masse. Vor die Kondensatoren muß jeweils noch ein 
PullUp-Widerstand nach +5V, damit die Kondensatoren sich entladen 
können, sonst bleiben sie aufgeladen, wenn der Schalter umgelegt wird 
und können keinen neuen Puls übertragen. Dazu können noch die LEDs mit 
Vorwiderstand nach +5V angeschlossen werden. Der Schalter muß beim 
Umschalten sauber trennen, sonst funktioniert die Schaltung nicht.

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

so sah die schaltung vorher aus, diese funktionierte nicht  - hört sich 
gfast so an wie das was du beschrieben hast Travel Rec. kann es daran 
liegen das ich zu dem zeitpunkt noch elkos verwendet hatte,....

m.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was iss´n Conf1 und Conf2? Ansonsten ist die Schaltung absolut okay.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind 2 konfigurationspins vom controller, ist hardwaremässig so 
festgelegt...damit wird er in unterschiedlichen modi gestartet...

seltsam ist dennoch, das das mit der schaltung nicht funktionierte...

m.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du es nochmal aufgebaut, testweise mal ohne die CONF-Anschlüsse? 
Statt des Schalters verwende mal eine lose Leitung, die mit Masse 
verbunden ist und mit der Du wechselseitig an die beiden Reset-Leitungen 
an den PullUps tippst. Verwende statt der 2 Kondensatoren mal nur einen 
und dafür 2 Dioden, mit der Anode jeweils an die PullUps und die 
Kathoden stellen dann die beiden Auswahleingänge dar.

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sinnbildlich so?
wohin mit der zweiten diode?

m.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aachh moment ich weiß wie du meinst...

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
etwa so?

das problem ist nur, das ich dann diese konf eingänge nicht beschalten 
kann, oder?

wofür die dioden?

gruß,
m

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dioden sind dafür da, nur Massepotential durchzulassen. Im 
Umschaltmoment entläd sich der Kondensator über die beiden PullUps, wird 
der Kontakt wieder geschlossen, leitet die jeweils andere Diode den Puls 
weiter. Die Conf-Anschlüsse könntest Du direkt mit dem Schalter 
verbinden.
Aber trotzdem: der Schalter muß erst den einen Kontakt abschalten, dann 
muß er einen gewissen Weg zurücklegen, ohne daß ein Kontakt geschlossen 
ist, bevor dann der zweite Kontakt geschlossen wird (Break before Make 
Prinzip).

Autor: maddin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

dann sollte das ganze so aussehen.

ich habe nur noch nicht verstanden worauf du mit deinem letzten post 
hinaus willst, in der zuvor geposteten schaltung ergeben die dioden für 
mich keinen sinn, in dieser jetzt logischer weise schon, da sie 
verhindern das die beiden conf pins immer das gleiche potenzial haben, 
was sie allerdings mit der umschaltdauer des schalters in bezug auf den 
rest haben sollen war mir schleierhaft...

m.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und geht es nun?

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..moment moment, muss das erstmal umbauen - der alte stand ist ja schon 
fest installiert, nervt nur, weil er eben nicht zu 100% funktioniert...

ach ja

>>Aber trotzdem: der Schalter muß erst den einen Kontakt abschalten, dann
muß er einen gewissen Weg zurücklegen, ohne daß ein Kontakt geschlossen
ist, bevor dann der zweite Kontakt geschlossen wird (Break before Make
Prinzip).<<

wolltest du darauf hinaus das für einen gewissen zeitpunkt beide 
kontakte unbeschaltet sind? - auf jeden fall ist es wichtig das der 
impuls beim schließen eines kontaktes ausgelöst wird, nicht beim öffnen, 
ansonsten würde der controller genau dann loslaufen, wenn der schalter 
sich in einem undefinierten zustand befindet...

gruß,
m.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte dann noch eine Alternative, in der wieder zwei 
Impulskondensatoren vorgesehen sind, die mit 2 Dioden in Reihe liegen, 
danach dann die Zusammenfassung. Diese Schaltung hätte den Vorteil, daß 
auch bei "mistigem" Schalter immer ein Impuls beim Umschalten ausgelöst 
wird. Alle Widerstände 100k, die Cs 10n.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Anhang...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einmal mit richtigherum gepolen Dioden!

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,
habe das gestern mal eingebaut, das verhalten hat sich nicht wirklich 
verändert... ich denke ich muss dort ein schmitt trigger zwischen 
schalten - denn die schaltung an sich funktioniert wunderbar :-)

das signal muss an den conf pins stabil anliegen, dann muss der reset 
kommen.

eine kleine schaltung mit einem ne555 evtl, habe nicht so viel platz, 
oder vielleicht mit einem transistor...:-)

m.

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...die schaltung müsste aus einer steigenden oder fallenden flanke einen 
peak machen...

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke ich werde es mal heirmit versuchen, am eingang werde ich den 
bereich mit den dioden vorschalten...

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0310121.htm

am ausgang einen npn mit 1k basisvorwiderstand...

gruß,
m.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.