www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Laser Bei Ebay, wie seriös sind Leistungsangaben?


Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Man findet bei ebay immer wieder gute Angebote für Laser. Allerdings 
weis ich nicht, inwiefern man den Leistungsangaben trauen kann. Wer hat 
hier etwas Erfahrung mit Laser und/oder dessen Kauf bei Ebay und kann 
eine Einschätzung zu folgenden Produkten geben?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&...

Ebay-Artikel Nr. 300140098966

Fällt mir irgendwie schwer zu glauben, daß es einen Laserpointer mit 
80mW Leistung gibt...

Grüße

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Angeboten, die die genaue Typenbezeichnung des Lasers nicht nennen, 
würde ich stark an den Angaben zweifeln.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der grüne Laserpointer ist schon bekannt:
Bei EUR 27,98 als Versanskosten kannst du davon ausgehen, dass das Teil 
nach kürzester Zeit (bzw. schon von Anfang an) Schrott ist, und dann hat 
der Verkäufer immer noch mindestens 20€ Gewinn gemacht, wenn du den 
Laserpointer zurückschickst.

Der rote siehte eigentlich nicht schlecht aus, die Angaben können 
durchaus stimmen: In jedem DVD Brenner sind ähnliche Dioden verbaut, 
d.h. die Dinger werden in Massen gebaut -> sind relativ günstig 
erhältlich.

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, den Eindruck hatte ich auch. Mal abgesehen davon, daß ich keine 27€ 
Versand zahle halte ich 80mW für so ein kleines Teil für unglaubwürdig. 
Zudem sind 80mW meines erachtens nicht ungefährlich und somit für ein 
Zeigegerät nicht geeignet. Der Zweite Artikel hat schon recht genaue 
Angaben. Ich wußte bloß nicht, ob eine Leistung von 100mW für einen 
Laser dieser Größenordnung realistisch ist.

Gruß

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei grünen Laserpointer benötigt man eine hohe Leistung, denn darin 
befindet sich eine IR Laserdiode, die einen Kristall anregt: Dieser 
erzeugt dann die 532nm (grün). Da dieser Prozess keinen allzuhohen 
Wirkungsgrad hat, benötigt man mehr Leistung als man am Ende erhält.
Ein guter grüner Laserpointer ist daher immer teuer, da alleine schon 
der Kristall darin aufwendig herzustellen ist. Außerdem sollte eine 
grüner Laserpointer auch ein IR Filter haben, damit auch wirklich nur 
grün und nicht noch ein Teil IR Licht mit etlichen mW rauskommt.
Und um erstmal die etlichen 10mW zu erzeugen, muss die IR Laserdiode 
geregelt gut werden, billige Modelle brennen bei kalten Temperaturen 
daher ab und zu schonmal durch.

Hier der Vergleich roter und grüner Laser:
http://www.repairfaq.org/sam/lptrcmp1.gif

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, sollte schon nicht die schlechteste Qualität haben. Mir gings aber 
in erste Linie darum, ob da auch wirklich 80mW Leistung vorne auskommen; 
wie es halt im Text steht. Mir scheint, daß das für so ein kleines Teil 
zu viel ist.

Gruß

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann durchaus stimmen, die Frage ist nur, wielange...
Ich habe mal zum Spaß aus einem normalen <1mW Laserpointer 10mW 
rausgeholt. Allerdings ist die Lebensdauer dann sehr kurz (je nach 
Laserdiode einige 100 Stunden oder auch nur wenige mS)

Autor: Troll Blaubär (blaubeer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> einige 100 Stunden oder auch nur wenige mS
                                          --

Was hat Lebensdauer (Stunden) mit Leitwert (MilliSiemens) zu tun???

MfG, schnell verschwindender Blaubär

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel zu viel würde ich sagen.
2 von Kunden verfaßte eBay-Ratgeber dazu:
http://testberichte.ebay.de/Gruene-Laserpointer-53...
http://testberichte.ebay.de/Laserpointer-DPSS-Poin...
Und einer scheint die Leute mit den grünen Dingern abzuziehen, also 
Vorsicht:
http://testberichte.ebay.de/100mW-gruene-Laserpoin...

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, danke für die Infos. Die grümen Teile kamen mir sowieso spanisch 
vor. Das rote Teil mit den 100mW sieht da schon besser aus. Allerdings 
stört mich der Punkt, daß Laser dieser Klasse nicht verkauft werden 
dürfen. das ist allerdings etwas merkwürdig, da Conrad Laser bis 40mW 
anbietet.

Gruß

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, dürfen die schon verkauft werden, solange sie nicht 
öffentlich bzw. industriell verwendet werden.

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ok... ich glaub ich ersteiger das rote 100mW Teil mal und schau, 
daß ich das vermessen kriege. An sich sieht das schon so aus, als hätte 
es mehr "Dampf"...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.wickedlasers.com/

Auch bei Youtube gibt es einige Demos.

Was die von Ebay taugen, keine Ahnung.

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin sowieso überboten worden. Ich werd ein anderes mal mein Glück 
versuchen.

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Meinung ist, dass solche starken Laser nur von Profis gekauft und 
betrieben werden sollten, welche 100% wissen, womit sie da hantieren! 
Ein Laser ist nicht einfach nur 'ne starke LED!! Bei 80 oder 100mW 
reicht ein kurzer "Schuss" ins Auge und es sind sofort irreparable 
Schäden zu befürchten! Unter Umständen ist sogar reflektiertes Licht 
(glänzende Oberflächen irgend eines Objekts) schon schädlich. Bei diesen 
Leistungen reicht der Lidschlussreflex des Auges nicht mehr aus, es zu 
Schützen. Wer so einen Laser betreiben will, soll sich mindestens gleich 
noch eine entsprechende Schutzbrille zulegen!
Zudem sehe ich keinen Grund, für Hobbyzwecke einen Laser mit mehr als 
ein paar mW zu Betreiben. Statt 100mW bei 670nm kauft man lieber 5mW bei 
635nm - ist weniger gefährlich und subjektiv gleich hell. Grün wird bei 
gleicher Leistung sowieso als extrem viel heller empfunden als rot.

Billigstpointer sind oft nicht geregelt. Bei Minustemperaturen kommt ein 
x-faches an Leistung heraus als bei bei z.B. 30°. Oft besthet der 
Einzige überlastschutz aus dem Innenwiderstand der China-Batterien!

@Benedikt: solange du im zulässigen Bereich des Stroms bist, kannst du 
bei entsprechender Kühlung eine bestimmte Leistung seeehr lange(1000h 
und mehr) rausholen. Bist du aber für 1ns (!!) über der Spezifikation 
(+Toleranz), ist die Laserdiode tot! LDs sind kein Gummiband, sie 
sterben absolut plötzlich, wenn man zu weit geht!

Gruss
rayelec

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..."defekte" DVD Brenner haben schon einiges an Leistung, insofern die 
Dioden noch ok sind. Habe 2 LG 16x DVD Brenner zusammen mit 
Kollimationsoptiken eines HP Laserjet III. Gefährliches Spielzeug. Mehr 
Infos bei Goole - aber VORSICHTIG!

Klaus.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Z. wrote:

> Billigstpointer sind oft nicht geregelt. Bei Minustemperaturen kommt ein
> x-faches an Leistung heraus als bei bei z.B. 30°. Oft besthet der
> Einzige überlastschutz aus dem Innenwiderstand der China-Batterien!
>
> @Benedikt: solange du im zulässigen Bereich des Stroms bist, kannst du
> bei entsprechender Kühlung eine bestimmte Leistung seeehr lange(1000h
> und mehr) rausholen. Bist du aber für 1ns (!!) über der Spezifikation
> (+Toleranz), ist die Laserdiode tot! LDs sind kein Gummiband, sie
> sterben absolut plötzlich, wenn man zu weit geht!

Du schreibst ja selbst, dass ungeregelte Dioden mehr Leistung liefern 
können. Genauso ist das bei fast alle Laserdioden. Kein Hersteller wird 
eine 1mW Diode so auslegen, dass sie bei 1,0000000000001mW stirbt. Die 
meisten Laserdioden halten kurzzeitig schon einiges mehr aus, als das 
was sie laut Datenblatt können. Irgendwo im laserFAQ (www.laserfaq.org) 
steht mehr dazu. Ich glaube eine durschnittliche Diode kann ein paar 10s 
lang die 10x Leistung oder sowas in der Richtung ehe sie stirbt.
Aber prinzipiell stimmt es schon: Laserdioden sind empfindlich gegenüber 
Überlastung (auch in Form von ESD !) Sobald man über einen bestimmten 
Wert geht, wird die Energiedichte in der Laserdiode zu hoch so dass der 
Laser kaputt geht und man nur noch eine teuere LED hat...

Autor: Richard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Roten LD kannst du bezüglich der 100mW glauben. Da stimmt auch der 
Preis.

An dem Grünen Pointer wirst du keine Freude haben. Maximal 15 sec 
betrieb, und dann muss er wieder auskühlen. Die Dinger sind hoffnungslos 
überdreht.

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos.
@Christoph: Natürlich bin ich mir der nötigen Vorsichtsmaßnahmen bewußt. 
Ich bin auch kein Amateur. Ich will nicht bloß rumspielen, ich brauche 
für ein Projekt einen möglichst starken Laser. Ich habe auch Kontakte 
zur Laserabteilung der PTB, da werde ich das Gerät sowieso erst einmal 
vermessen und bei Zweifeln hab ich dort auch Ansprechpartner. Mal 
schauen, ob ich bei der nächsten Auktion mehr Glück hab.

Gruß

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach viel Power UND grün:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Das ist doch mal was, entweder schläft ebay oder man darf doch nahezu 
alles an Lasern kaufen. Der sieht sogar authentisch aus, und klingt 
eigentlich verhältnismässig günstig. -wiebel

Autor: Daniel Lancelle (bucho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich schon gesehen, zu klobig, zu teuer. Aber nette Leistung...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.