www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Software PWM


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend

Habe vor kurzem mit AVR`s angefangen und habe mir gleich ne
Motorsteuerung in den Kopf gesetzt. So es sollen min 4. Motoren von
0-100% geregelt werden. So da bleibt mir ja dann nur die Softwarelösung
bei der Anzahl von Motoren.
HAbe schon Googele und das Forum durchsucht und div. Tipps gefunden.
HAbe im Netz des öffteren gelesen das es ne schlechte und ne gute
Methode gibt für Softw. PWM. Toll was muss man da beachten das es ne
gute Lösung ist????
Habe es mir so gedacht das ich eine Zähler laufen lasse der erst rauf
zählt und dann wieder runter in Endlosschleife. So je nach dem was für
ne Drehzahl ich will lasse ich den Port bei nem bestimmten Zählerwert
ein- bzw. ausschalten per Interrupt da der AVR noch nebenzu ein LCD
ansteuern soll und div. Taster abfragen.
Die erste Frage wär dann wie hoch soll der Zähler zählen bis er wieder
runterzählt da ja damit auch die Frequenz des Signal beeinflusst wird
wenn ich mich nett vertahn habe. Soll die Frequenz möglichst hoch sein
oder eher nicht. Was sollte noch beachtet werden?

Fragen über Fragen. Ich hoffe das der eine oder andere etwas Licht ins
dunkle bringt.

Vielen herzlichen Dank schon mal.

MfG

Andreas

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Das kannte ich schon aber e ist leider in C. Mit c kann ich zur Zeit
nett wirklich was anfangen.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für welche Programmiersprache suchste den ein Software PWM... für
Bascom könnte ich Dir weiterhelfen.

Mfg

Dirk

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Moment arbeite ich noch mit AVRStudio 4 d.h. mit Assembler. Auf C
wollte ich erst später umsteigen wenn ich schon ein paar Sachen mit
AVR`s realisiert habe.

Muß kein Source-Code sein sondern nur das grundsätzliche Prinzip der
Funktion und was halt zu beachten ist. Das Programm mach ich dann schon
--> die grauen Zellen sollen ja nett gnaz einstauben.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Zähler/Timer PWM zu erzeugen ist ja kein Problem, aber wie ich
mit einem Timer/Zähler mehrere Kanäle realisiere die sich
unterschiedlich und unabhängig von einander regeln lassen habe ich noch
nicht heraus bekommen.

Gibt`s da eventuell jemand der ein paar Infos los werden will?

Autor: Reinhold Rose (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich hab hier im Forum mal Asm-Code für 8-fach PWM gefunden.
Ich glaub der Code war von Peter Dannegger, ich kann den
Treat nicht mehr finden. Code s. Anhang.
Gruß
Reinhold

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hift Dir das hier weiter:
http://www.mino-elektronik.de/soft-pwm/pwm_software.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.