www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: JTAGICE Klon mit USB: Geschwindigkeit?


Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich möcht mir den JTAGICE Klon auf Basis des Evertool Light 
nachbauen, allerdings zeitgemäß mit FT232R. Lohnt sich das, oder wird 
die ganze Sache dann extrem langsam?
Hab hier im Forum wiedersprüchliche Angaben gefunden.
Eigentlich dürfte das doch nicht so drastisch wie bei den 
Frickel-ISP-Adaptern ausfallen oder? Der JTAG Adapter hat ja ein 
richtiges serial-Protokoll und nicht so ein Bitgewackel, wenn ich das 
richtig überblicke.

Außerdem möchte ich in die TXD und RXD Leitung Optokoppler setzen, da 
dürfte es ja auch keine Probleme geben, oder?

Mit welchem UART Speed läuft der JTAGICE?

Gibts eventuell schon irgendwo ein fertiges Layout? Hab per Google usw 
erst ma nix gefunden, nur für Serial ohne USB.

Danke im Voraus.

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Habe meine Nachbauten mit einem externen UART-seriell Adapter 
(Prolific Chip) kurz ausprobiert, keine Verlangsamung bemerkt.
- Dennoch: Lt. AVRStudio online-Hilfe werden Serial-UART Adapter nicht 
empfohlen (may loose sync oder sowas in der Art).
- Optokoppler an AVR UART Schnittstelle sollten kein Problem sein. 
Darauf achten, dass sie ausreichend schnell sind.
- Standardgeschwindigkeit ist 19200, kann man wenn recht erinnert 
einstellen, habe ich aber nie ausprobiert.

Martin Thomas

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm...das klingt ja schon mal gut. Da werd ich das mal testen. Download 
in den Flash und Debuggen geht also flüssig?

Hab mit den AVR (noch) nicht so viel Erfahrung, ich nehme fast immer die 
MSP430, da geht der original TI-Debugger auch über eine USB 
Serial-Bridge und sehr schnell.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Frage:
Über den Pin PA2 wird ja die Spannung des Target gemessen. Der 
Spannungsteiler teilt diese runter auf etwa 80%. Wenn ich nun ein Target 
mit 3,3V habe, klappt das doch nicht mehr, da AREF an VCC angeschlossen 
ist, oder, wie läuft das?
Ich hab meine Schaltung jetzt so designed, dass nur der FT232 aus dem 
USB mit Spannung versorgt wird, und der Mega16L vom Target. Zwischen den 
beiden sind Optokoppler (an TXD und RXD).
Bei 3,3V Target-Spannung geht also die Messung nicht mehr, oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.