www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD schneller machen


Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

mich beschäftigt die Frage, wie man eine Flüssigkristallanzeige 
schnellst möglich reagieren lassen kann. Mein verwendetes Display hat 
wohl ~200ms Reaktionszeit laut Datenblatt. Bevor ich jetzt meine 
Schaltung auseinander pflücke wollte ich mich bei euch erkundigen ob es 
was bringt den Kontrast o.ä. zu verändern. Hintergrund ist die 
Verwendung als Aussteuerungsanzeige für Musiksignale und ist nur 
Spielerei.

pumpkin

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heizen! Dann werden sie schneller und bei -10° wird dein LCD nicht mal 
mehr zucken. Spannung erhöhen hilft wahrscheinlich auch, hat aber 
Grenzen und diese muss man kennen. Andere, äussere Massnahmen kenne ich 
nicht.

mfg
rayelec

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Aussteuerungsanzeige für Musiksignale sind lange LED-Zeilen mit 
Peak-Hold-Funktion die bessere Variante. Auf LCDs habe ich das auch 
schon programmiert, aber das hatte eher illusorischen Charakter, 
geschweige denn, daß man das Ergebis für brauchbare 
Lautstärkebeurteilungen gebrauchen konnte. Viiieel zu träge.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei Heizen wiederum andere Eigenschaften verschlechtern kann.
Legt mal ein LCD in die Gefriertruhe, bei <-10° kommt man auf einige 
Sekunden  bis sich etwas tut...
Nimm also LED, VFD oder sonst was.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein verwendetes Display hat wohl ~200ms Reaktionszeit laut Datenblatt.

Was soll denn das für ein Display sein?
Ist ziemlich unwahrscheinlich.
Worauf beziehen sich denn die 200ms?

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, "viiieel zu träge" kann ich nicht behaupten, sieht schon sehr 
brauchbar aus. Aber LED's sind natürlich wesentlich besser geeignet. 
Leider zickt meine IR-Schnittstelle rum, sonst hätte ich mal eine kleine 
Animation beigefügt  ;^)

pumpkin

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack Braun wrote:
>>Mein verwendetes Display hat wohl ~200ms Reaktionszeit laut Datenblatt.
>
> Was soll denn das für ein Display sein?

Scheint ein normales, passives LCD zu sein.

> Ist ziemlich unwahrscheinlich.

Nein, das sind typische Werte bei Raumtemperatur

> Worauf beziehen sich denn die 200ms?

Auf einen Wechsel der Helligkeit eines Pixels von 10% auf 90% der 
Min/Max Werte bzw. umgekehrt.

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L4042 (40x2)

Response Time @ 21°C, Vopr = 4.7V:

[ms]  | typ   |  max
-------------------------
t on  | 150   |  200
-------------------------
t off | 200   |  220


Response Time @ 0°C, Vopr = 5.0V:

[ms]  | typ   |  max
-------------------------
t on  | 750   |  800
-------------------------
t off | 600   |  700

Bei mir in der Wohnung sind grob geschätzte 24°C.  :^D

pumpkin

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, da würde ich für >20° mal so knapp 2 Hz für nen ordentlichen 
Pixelwechsel rechnen, und für die 0° einen klaren Wechsel je 2 Sekunden.

Das ist für ne Musikanzeige nicht gerade flott.

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin nun bei 15Hz, sauberes Bild - ohne heizen. Noch ergonomischer wirds 
durch peak-hold.

pumpkin

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht schon, aber man hat dabei trotzdem immer das Gefühl, die Augen 
schlafen einem ein, wenn die Musike schon aus ist und das LCD immer noch 
wabert ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.