www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was sind das für Leute mit dem Hobby Elektronik?


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich bin Martin, 26 Jahre alt und staatlich geprüfter Techniker für 
Automatisierungstechnik. Ich bastle schon immer gerne mit Elektronik, µC 
und alles was mit Technik zu tun hat.

Mich würde mal interessieren wie alt ihr so seit und ob es auch (denke 
sicher Warum nicht aber wie viele?) Mädels/Frauen gibt die dieses Hobby 
haben?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin 22

Autor: Miu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin 23

Autor: nic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin 18, und bastel auch zu hause ab und an. naja ich mache ja auch 
ne elektroniker ausbildung

Autor: Erwin Lottermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Name ist Erwin Lottermann. Ich bin seit 500000 JahrenElektroniker. 
Nächste Woche mache ich mit dem Pabst eine Elektronikboutique in 
Wuppertal auf und verkaufe 66 SMD-Widerstände. ;-)

Erwin

Autor: Thomas Finke (thomas-hn) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: Thomas
Alter: 26
Ausbildung: Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik
Studium: Elektronik und Informationstechnik (Schwerpunkt: 
Kommunikationstechnik)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag zu meinem post oben:

Ausbildung: Automatiker (schweizer Berufsbezeichnung)
zur Zeit Fachhochschulstudium Elektronik und Regelungstechnik
Nebenbei 80% tätig als Entwicklungs"ingenieur" Elektronik

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens, 53

Ausbildung zum Laserdruckerbauer.

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denis 32, BWLer :)

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Denis:

Du bist raus.

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name:       David
Alter:      23
Ausbildung: Informationselektroniker Fr. Geräte- und Systemtechnik
Studium:    Erstsemester electrical engineering (Bachelor)

Grüße,
David

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meine Name im realen Leben ist Hans Mustermann. Ich bin 43, habe 2 
Kinder und arbeite als Bauarbeiter.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name:       Bernhard
Alter:      26
Ausbildung: ---
Studium:    FH ET (Dipl.)
Beruf:      Firmwerker Steuerungstechnik

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name:       siehe Nick
Alter:      28
Ausbildung: Komm.elektroniker
Studium:    FH ET (Dipl.), Verteidigung noch diesen Monat
Beruf:      (noch) Diplomand, dann "Softie" für SPS

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt cool...so kommt man an Infos von Forennutzern und das ganz ohne 
Google. Weiter so...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael, bald 26, Informatiker.

Autor: Robin T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: Robin
Alter: 16
Hobby: Genau Elektronik
Beschreibung: Habe mit 12 meine begeisterung für Elektronik endeckt. 
Dank ein bisschen hilfe von erfahrenen Leuten. Weis ich nun ne ganze 
Menge über dieses Gebiet. Auch µC interessieren mich. Ich versuche 
gerade AVR´s zu programmieren.

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab im Alter von 3 Jahren mit Elektronik angefangen und dabei 
schnell auf eindrucksvolle Weise herausgefunden was Selbstinduktion 
bedeutet ;) Mit 11 Jahren hab ich dann in QBasic programmiert. Dieses 
Jahr das Abi mit 1,6 gemacht (ich will ja nicht angeben, aber ich war 
der 2. beste). Nun lern ich VHDL und Verilog. C, PIC-Assembler hab ich 
vor einigen Jahren gelernt. Pascal  und Delphi hatte ich in der Schule, 
ebenso 8085-Assembler. Ich beschäftige mich jetzt theoretisch mit ARM 
und 8051. Ich suche immernoch jemanden, der sich mit HYTAS auskennt. 
Dieses Jahr fange ich das Bachelor-Studium Informations- und 
Kommunikationstechnik (in Chemnitz) an. Bin geboren am 25.09.1987.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
name: Chris
alter: ungefähr 26
Ausbildung: Informationselektroniker FR Gerätetechnik dann den Techniker 
für Informationselektronik gemacht, seitdem als Softwareentwickler im 
Leben unterwegs. privat nun ein wenig ARM (webserver mit ethernet und 
usb)

Und wahnsinnig gerne auch als unregistrierter Forentroll hier dabei
*danke jungs!*

Autor: admed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan:
Wieso gerade in Chemnitz ???

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan Helmert:

Es ist wirklich keine gute Idee, hier unter vollem Namen auch noch das 
Geburtsdatum bekannt zu geben - damit macht man es nur Betrügern leicht, 
seine Identität zu klauen und mit den Daten irgendwelche krummen 
Geschäfte zu machen.

Zumal es ein Kinderspiel ist, deine Adresse auf dem Web zu finden...

Autor: Gerd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter: Mitte 30 und damit kurz vor Rente;-)
Ausbildung: Industrieelektroniker; Elektrotechniker/Datenverarbeitung
arbeite in der Instandhaltung von Fertigungsanlagen (SPS, NC, Ethernet, 
Profibus, Interbus, Can, usw.)
Angefangen mit der Elektronik mit 12 Jahren. Zuerst analoge und digitale 
Schaltungen, danach '51er, später kurzzeitig C167er, zur Zeit AVRs und 
ARM9 (At91RM9200)

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: Jonas
Alter: 16
Ausbildung: noch keine - werde erst Abi machen und dann vll. eine 
Ausbildung + Studium parallel.

Habe in letzter Zeit viel mit AVRs gemacht.
Mein Größtes Projekt war eine 3-Achs-Schrittmotor Ansteuerung, mit 
selbst programmierter GUI, die HP/GL Dateien einlesen kann und dann zB. 
eine Fräse usw. ansteuern kann.
Leider fehlt im Moment das Geld um die Mechanik für eine kleine Fräse zu 
bauen :(

jonny

Autor: Chrisi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name:        Christian
Alter:       gute 30 :-)
Ausbildung:  -
Studium:     Dipl. FH ET
Beruf:       Elekronikentwicklung
Philosophie: "Born to develop"
Da ich im Beruf schon sehr viel mit Programmieren und Entwicklung 
beschäftigt bin, mache ich da hobbymäßig direkt weiter. Hier versuche 
ich jedoch, praxistaugliche Dinge zu entwickeln.
Siliziumerfahrung:
Z80, 8048 (wir hatten ja nichts), 8051, PIC, MSP430, AVR und momentan an 
einem Nexys Board mit Xilinx Spartan am VHDL lernen, was sehr ungewohnt 
ist. Wäre Verilog nicht doch die einfachere Wahl gewesen? Aber das ist 
eine andere Baustelle.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name:       P.
Alter:      21
Ausbildung: HTL-Matura Mechatronik
Beruf:      Servicetechniker in der Prothetik
Habe immer schon mein Spielzeug zerlegt, auf der Suche nach 'wie funkt 
denn das'?

Autor: Shukufuku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
21, Physik-Student, uClinux-Hacker

Autor: Grisu, der kleine Drache (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich groß bin möchte ich Feuerwehrmann werden!

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit 19 hab' ich zum zählen aufgehört

eine vax 11/785 war mein schicksal seit dem bin ich auf dem
elektronik-computer trip

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
42, Stattlich :) geprüfter Techniker (Fachrichtung Datentechnik),
seit 32 Jahren E-Bastler und seit 20 Jahren (nach 31/2 Jahren Lehre 
'Mess- und Regelmechaniker) im Kraftwerksbereich (Leittechnik), zuletzt 
Reparatur Elektronikkomponenten. Zwischendrin mal SPS-Techniker (S7) und 
diverse zahlreiche Weiterbildungen für die Kraftwerks-Leittechnik.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut 20, Student 'Elektrotechnik und Informationstechnologie' in Zürich, 
hobbymässig PC- und Mikrocontrollerprogrammierung.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name siehe Nick, Alter 18, bin im 3. Lehrjahr als Elektroniker.
Angefangen habe ich ca. mit 5, als ich diverse Geräte auseinandernahm, 
und irgendwelche Motoren und anderen Kram ausbaute und mit der 
Unterstüzung durch den Vater damit rumbastelte. Auch das eine oder 
andere Spielzeug oder gar
und leider dünkt mich, es gibt zu wenig Frauen im Elektronikerberuf. 
Jedenfalls hier in der CH. Das wäre eine schöne Abwechslung ;)

Autor: Julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: Julian
Alter: 15
Mein Vater ist elektromaschinenbauer, daher bastle ich seit ich ungefähr 
7 jahre alt bin mit elektrik/elektronik

Autor: Hellboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name:       Martin
Alter:      21
Ausbildung: Informationstechnischer Assistent
Beruf:      Student Informatik

irgendwie muss ich fast alles mal auf machen und reinschauen ...den tick 
hab ich wohl von meinem vater :)

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Na, ich habe vor einen Monat die 40 überschritten und Bastel schon seit
über 30 Jahre.
Früher waren es die Funkgeräte und dann, heute bin ich davon geheilt 
denn
heute sind es die Mikroprozessoren.
Ach ja, habe mal Energieanlagenelektroniker gelernt und bin auch noch 
staatl.gepr.Techniker Fachrichtung Messtechnik, Automatisierungstechnik 
und Mikroprozessoren.
Und als solcher Bastel ich auch noch in einem Stanz-und Schweissbetrieb
die Steuerungen (S7-300) für die Sondermaschinen.

So das Reicht erst mal.


Holger

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hatte diesen Thread letzte Woche mal angestoßen, ich wollt mich 
erstmal bedanken für die vielen Posts.
An die die sich kritisch geäußert haben, ich habe ja gar nicht verlangt 
das ihr euer Geburtsdatum und was weiß ich noch schreibt sollte ja nur 
mal allgemein sein Alter und  grober Lebenslauf bzw. Wie ihr zu dem 
Hobby gekommen seid. Naja und als Zwischenfazit lässt sich vielleicht 
noch sagen dass bis jetzt nur Männer gepostet haben, gibt’s denn 
wirklich keine Frauen??? Also postet fleißig weiter...

Gruß Martin

Autor: Hinterfrager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frauen gibt's hier...Anne fällt mir da spontan ein. Dürfte aber ein Typ 
dahinterstecken, denn es kommt besser, wenn man als Tussi eine völlig 
[zensiert] Frage stellt.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frauen gibt's hier...Anne fällt mir da spontan ein.

Jasmin hat sich später als Dietmar herausgestellt...

Zu mir:
Mitte 30. DiplIng irgendwas mit Maschinenbau und Elektrotechnik
mit 9 oder 10 durch meinen Bruder zur Elektronik gekommen (er hatte die 
Philips-Elektronik-Kästen).

Autor: SNT-Opfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut...8-)

Ich bin gerade frisch 30 geworden.
Angefangen hat alles mit einem Stromschlag im fast noch Säuglings-Alter.
(Ja ich wollte in dem Alter schon an Strom ran, eine beherzte Schelle 
meiner Mutter hat mir das Leben gerettet !)
Dann kam die obligatorische Phase des 
"Alles-mit-dem-Schraubendreher-Öffnen-und-gucken-was-drin-ist". Es wurde 
viel gebastelt, am besten haben mir die alten Bastelbücher aus der 
Jugend meines Vaters gefallen, dort gab es noch lustige Bauanleitungen 
wie Lichtbogen-Lampen, "Die Kohlen beschafft man sich am Besten durch 
öffnen einer Zink-Kohle-Batterie...".
Oder man ist auf Schrottplätzen rum geklettert und hat aus alten 
Fernsehgeräten die Lautsprecher ausgebaut, um sie dann in einer 
wackeligen Konstruktion mittels Pappkarton zu einer Lautsprecherbox 
zusammen zufügen.
Mit 9 Jahren dann vom gesparten Taschengeld den ersten 
Elektronik-Experimentierkasten von Busch gekauft.
So ging das dann weiter, irgendwann Ausbildung zum Industrieelektroniker 
FR Automatisierungstechnik. Danach 7 Jahre gearbeitet und völlig genervt 
von der stupiden Schaltschrankverdrahtung, irgendwann gekündigt und den 
Techniker gemacht (Elektrotechnik FR Automatisierungstechnik).
Und nun höher qualifiziert und auf Jobsuche.

Meine "Basteltätigkeit" liegt schwerpunktmässig im Bereich Audiotechnik 
(analog) bzw. Klasse D Endstufen und Schaltnetzteilen (noch am rum 
forschen in den Grundlagen, fortgeschritten). Mikrocontroller bisher 
"nur" mit dem PSoC, find den bis auf den schweineteuren Debugger ganz 
nett. Achja, an der Technikerschule "durften" wir mit einem HC12 und 
Cosmics arbeiten, nie wieder...

Autor: Gert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es hier frauen gibt, dann schreiben sie vermutlich unter einem 
neutralen Namen.

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kannte ein Mädchen , das hieß Renate.
Das war ne Granate...
Doch als es dann los ging, da merkte ich eins:
Die war gar keins,
die hieß Karl-Heinz!

Katapulski

Autor: CCC MCP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Applaus Applaus Applaus

Autor: Renate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Katapulski:

Schön mal wieder von Dir zu hören.

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Renate? Du hier und nicht in Hollywood?

Mein Manager wirft mit Wattebällchen! Autsch, tut doch weh.
Ich glaub, ich muß hier weg......

Katapulski

Autor: Renate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@katapulski: Wo wohnst Du denn gerade, Schöner

Autor: All-in-one (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name: Daniel Düsentrieb
Alter: 58
Elektrische Tätigkeiten:
1962 KOSMOS Elektromann
1964 KOSMOS Radiomann

Von da na gings Bergauf, naja, manchmal auch Bergab.

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Renate
...aber doch nicht hier vor all den Leuten! ;-)

Stuss jetzt mit dem Lötzinn

CR
LF
EOT

NotAus.

Katapulski

Autor: Checker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter:     11 Jahre
Skills:    Kosmos-Kasten, AVR, ARM & FPGA und natürlich Weiber!

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du nimmst uns doch nicht etwa auf den ARM? ;-)

Katapulski

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL, @Katapulski :D ich glaube nicht, unser Checker hier meint das voll 
ernst! Was hast du denn mit 11 Jahren gemacht? ;))

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias Plüss
...nochmehr Blödsinn als heute! ;-)

Nee, im Ernst: Ich denke, daß ich so mit 13 mit so einfachen Sachen wie
astabiler Multivibrator als Blinklichtgeber (mit den guten 
Germaniumtransistoren) angefangen habe, wie wohl etliche andere auch.
Auch viele "Röhrengeschichten" wie Belichtungszeitgeber und 
NF-Verstärker
mit 2*EL500 und richtig "Bums" dahinter habe ich gebaut.
....und vor allen Dingen na?! -Katapulte! ;-)

Katapulski

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Katapulski:
>>nochmehr Blödsinn als heute! ;-)

wie darf ich denn das verstehen? :D

>>Röhrengeschichten wie Belichtungszeitgeber und NF-Verstärker

Toll, Röhrentechnik... Etwas, wo ich bisher noch nie durchgeblickt habe 
und das ich wahrscheinlich nie verstehen werde ;)

>>Katapulte

Hmmmm, woher wohl dein Nick kommt ... ? ;)

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen noch aus der Röhrenzeit, damit ich den Fred nicht entführe:

Was ist denn dort das Rote?
´ne überlastete Anode!
Fließt hoher Strom durch´s Gitter,
wird´s der Kathode bitter!

(Alte Volksweisheit)

Nu is` aber gut!
Katapulski

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Katapulski:

>> damit ich den Fred nicht entführe

Wat? Den Fred? Wer beziehungsweise was ist denn das? :D

Der Spruch ist gut; gibts sowas womöglich auch auf "modernere" 
elektronik angepasst? ;))

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred= Thread

Hat ein Widerstand viel Ohm,
fließt durch ihn gar wenig Strom.

Kommt Dein Atmel aus dem Takt,
hast Du die Fuses ihm zerhackt.

Denke immer an den Stack,
sonst sind die Register weg.

Willst Du schnelle Programme schreiben,
nimm Assembler, sonst lass es bleiben.

Gar nicht erst mit C versuchen,
bei der Syntax wirst Du fluchen.

So, mit dem Reimen ist´s jetzt aus,
sonst wirft mich der Andreas raus. ;-)

Katapulski

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwar etwas holprige Reime, aber durchaus unterhaltsam, wenn man bedenkt 
dass du die sicherlich jetzt in der Zwischenzeit zusammengebastelt hast 
;))

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So isses.
Feierabend!

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
23
Biologe

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint ja wirklich keine Frauen zu geben oder die haben hier noch 
nicht reingeschrieben.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade eigentlich...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
find ich auch ich bin jetzt schon immer dran meine Nichte auf den 
Geschmack zu bringen ok sie ist erst 6 hat noch bischen Zeit aber aus 
euren Erzählungen der Anfänge ist das genau die richtige Zeit. Man lernt 
dann am besten wenn man neugierig ist und die Neugier ist einmal da die 
wartet nicht bis das mal im Lehrplan dran ist. Ich kann mich noch an den 
Spruch erinnern "das kommt noch".

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, "as kommt noch", was in vielen Fällen dann aber doch nicht der 
Fall ist ;))

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man den Thread nach µC & Elektronik verschieben, ich hatte ihn 
vor langer Zeit da mal gestartet denn ich hatte die Frage ja an 
Elektroniker gestellt und wo sollen die sich denn rumtreiben wenn nicht 
da? Aber er wurde dann nach Offtopic verschoben, solange geantwortet 
wird ists ja egal wo er steht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es geht eben nicht wirklich um eine Frage zur Elektronik selbst,
insofern ist er hier gut aufgehoben.  Ich habe ihn nicht hierher
geschoben, vermute aber, dass der, der es war, die gleichen
Beweggründe hatte.

Autor: Renate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es scheint ja wirklich keine Frauen zu geben oder die haben hier noch
>nicht reingeschrieben.

Hallooooooooooooooooooooooooooooooooooooooohhhhhhhhhh  ???

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Renate:
Hey, so cool, eine Elektronikerin! (oder?)
Das freut einem doch gleich :D

Aber, wie man aus einigen Threads lesen kann, muss man hier aufpassen 
mit den Leuten, welche einen weiblichen Nick wwählen. Angeblich hat sich 
eine Tina später dann doch als Dieter oder so herausgestellt ;) Aber das 
wollte ich jetzt natürlich nicht auf Renate hier beziehen.

nochmal @Renate:
Ebenfalls Haloooooooooo ;)

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@SNT-Opfer

Ich finde deine Beiträge hier ziemlich gut, du bist einer derjenigen die 
meistens tatsächlich weiter helfen.

Ich hab mich schon gefragt was sich hinter deinem Nick verbirgt 
(Schaltnetzteile... klar :)). Aber was hast du denn für besondere 
Erfahrungen mit SNT? Hast du eine Website auf der du ein paar deiner 
(SNT) Projekte vorstellst?

Ich bin mitlerweile auch ein "SNT-Opfer", hab aber nicht wirklich Ahnung 
bis auf einige Grundlagen. Netzteile ohne Trafos sind dank heutigen ICs 
und gut verfügbaren Induktivitäten für jedermann auf zu bauen (da 
braucht man wirklich kein Spezi sein - kommt vlt. bischen auf den Strom 
an).

Aber meine Versuche zu trafo basierten Flyback und Durchflusswandlern 
waren noch nicht so erfolgreich.

Hast du schonmal was für Netzanwendungen entwickelt? Es gibt ja diese 
VIPER Serie (Regler IC mit eingebauten Leistungstransistor und Bootstrap 
Funktion)... die sehen ziemlich einfach zu handeln aus. Habe aber schon 
öfters gelesen, dass SNTs fürs 230V Netz nicht so einfach zu handhaben 
sind... was irgendwie logisch ist - das Problem liegt wohl hauptsächlich 
beim Trafo (wenn man einen solche Regler benutzt ist ja viel mehr nicht 
dran).

Autor: Der Gastjammerer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was sind das für Leute mit dem Hobby Elektronik?

Mit etwas Glueck sind sie nur halb so bescheuert wie die die's zum Beruf 
haben. In welchen anderen Beruf muss man alle 5 Jahre alles neu lernen 
fuer so wenig Geld ? Als Hobbyelektroniker kann man irgendwas 
zusammebasteln, ist toll. Wenn man's als Beruf hat, hat man 
ueblicherweise zuwenig Zeit.

Autor: Tim S. (lumpi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an wo du arbeitest.
Ich selber bin in einem Prüfzentrum eingestellt für Komponenten der 
Automatisierungstechnik.
Angefangen mit Steckverbindern über Relais, Optokoppler, Schaltnetzteile 
zu Busmodulen für Profibus, Profinet, Interbus, Can, DeviceNet, 
Ethernet/IP und AS-i usw. prüf ich eigentlich alles und es ist doch 
immer wieder interessant, wieviel neue Technik entwickelt wird aber die 
Unterschiede sehr gering sind.

Noch zur Info: Gelernter Industrieelektroniker für Geräte und Systeme 
(ist glaub die alte Bezeichnung) mach jetzt ne Weiterbildung zum 
Techniker in der Abendschule.

Mit 6 habe ich angefangen mich für Elektronik zu interessieren nachdem 
ich versucht habe mit einer Schere meinem Bruder seine Nachtlampe 
auszuschalten. Das war ein Spass :-)

Autor: manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm. Ich bin 30 und Datenverarbeitungskaufmann - ich lerne etwa alle 3 
Jahre alles neu - und dann noch diese Hobby :-)

Autor: Snt Opfer (snt-opfer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt wrote:
> @SNT-Opfer
>
> Ich finde deine Beiträge hier ziemlich gut, du bist einer derjenigen die
> meistens tatsächlich weiter helfen.

Oh, Danke für die Blumen ;)

> Ich hab mich schon gefragt was sich hinter deinem Nick verbirgt
> (Schaltnetzteile... klar :)). Aber was hast du denn für besondere
> Erfahrungen mit SNT? Hast du eine Website auf der du ein paar deiner
> (SNT) Projekte vorstellst?

Naja, das Thema Schaltnetzteile fasziniert mich seit der Ausbildung.
Hatte seinerzeit öfters welche repariert, was bei den meisten 
glücklicherweise recht einfach ging, sind fast immer die selben Teile 
die sterben. Faszinierend ist einfach die Leistungsdichte und der super 
Wirkungsgrad. Danach war lange Pause, beruflich wenig Zeit gehabt und 
noch weniger mit Elektronik zu tuen gehabt. War irgendwie 
unbefriedigend...

Vor 5 Jahren gings dann wieder los, Labor eingerichtet und den wirren 
Plan gehabt eine USV zu bauen. Anfängliche Versuche mit normalen Trafos 
wurden schnell verworfen, so kam ich wieder zu Schaltnetzteilen.
Aber diesmal richtig, viel Theorie im Netz gesucht, Bücher besorgt, etc. 
Dann fing Conrad noch mit dem Business-Katalog an und plötzlich konnte 
ein "Hobbybastler" ETD Kerne bestellen ;-). Damit ausgerüstet wurde dann 
versucht ein DCDC Wandler 12V -> 350V @ 1kW Leistung zu bauen, war ich 
naiv....
Was dort alles schief gelaufen ist, kann man sich bestimmt vorstellen 
(zumal die Leistungsquelle ein stromstarker 12V 90Ah BleiGel Akku von 
Northstar war). Aber diese Rückschläge waren nötig, dabei wurde mir 
soviel aufgezeigt, auf was man achten muss und das die Theorie schön und 
gut ist, die Probleme kommen in der Praxis (Aufbau, Bauelemente, 
Messtechnik, etc.).

Veröffentlich habe ich da nix, erstens zu gefährlich (Mosfets brennen 
gut) und zweitens waren die Versuche recht laienhaft.

> Ich bin mitlerweile auch ein "SNT-Opfer", hab aber nicht wirklich Ahnung
> bis auf einige Grundlagen. Netzteile ohne Trafos sind dank heutigen ICs
> und gut verfügbaren Induktivitäten für jedermann auf zu bauen (da
> braucht man wirklich kein Spezi sein - kommt vlt. bischen auf den Strom
> an).
>
> Aber meine Versuche zu trafo basierten Flyback und Durchflusswandlern
> waren noch nicht so erfolgreich.

Wie gesagt, der Teufel steckt im Detail. Für kleine Leistung bekommt man 
die fix hin, da kleinere Fehler im Aufbau nicht so heftig wirken. Sobald 
aber Leistung im Spiel ist...ohje ohje.
Habs bis heute nicht geschafft einen vernüftigen Regler aufzubauen, 
irgendwann gabs immer schwingen, je nach Last. Mit Halbleiter 
sterben..daher "Opfer".
Was gut geht, sind sekundär getaktetet SNTs, also Buck, Boost, Inverter.

Inzwischen bin ich in Richtung Class D Verstärker gerutscht, wer baut 
nicht gerne Verstärker ;). Und das Grundprinzip ist wieder ein SNT.
Auch dort gabs massig Rückschläge, aber nun baue ich die zerstörungsfrei 
auf Lochraster (mit Massefläche oben) auf, man kennt langsam die viele 
Fallstricke und macht die Fehler nicht mehr.
Und das geniale, mit zwei Mosfets ala IRFB38N20D baut man "mal schnell" 
einen Verstärker mit über 500Wrms Leistung an 4 Ohm, der mit 
Schutzschaltung auf eine Eurokarte passt (mit SMD gehts natürlich 
kleiner).

Im moment entwickle ich an einem Resonanzwandler rum. Ist irgendwie das 
bessere Prinzip, die Schaltverluste fallen raus, EMV freundlicher da 
sinusförmige Ströme. Konnte mit dem Laboraufbau schon 2,5 kW umsetzen, 
danach fliegt die Sicherung da noch keine PFC vorhanden ist und die 
Scheinleistung schon die 4kVA Grenze überschreitet.

> Hast du schonmal was für Netzanwendungen entwickelt? Es gibt ja diese
> VIPER Serie (Regler IC mit eingebauten Leistungstransistor und Bootstrap
> Funktion)... die sehen ziemlich einfach zu handeln aus. Habe aber schon
> öfters gelesen, dass SNTs fürs 230V Netz nicht so einfach zu handhaben
> sind... was irgendwie logisch ist - das Problem liegt wohl hauptsächlich
> beim Trafo (wenn man einen solche Regler benutzt ist ja viel mehr nicht
> dran).

Naja, der Resonanzwandler ist der erste "ernste" Versuch eine SNT am 
Netz zu entwickeln. Aber wie geschrieben, muss erst die PFC entwickeln.
Die Viper sind schon interessant, hab ich noch nicht benutzt, da ich 
mehr auf Halbbrückenwandler stehe, einfach effektiver und nicht so 
kritisch was den Trafo angeht.

Upps, bissel viel geworden...;)

Autor: franzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin 23 und hab elektrotechnik studiert
und nu tu ich bissl hardware und software entwickeln...
es gibt also doch frauen...
ich kenne sogar noch mehr...

franzi

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hmm. Ich bin 30 und Datenverarbeitungskaufmann - ich lerne etwa alle 3
>Jahre alles neu

Frühes Stadium von Alzheimer? ;-))

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hmm. Ich bin 30 und Datenverarbeitungskaufmann - ich lerne etwa alle 3
>Jahre alles neu

>Frühes Stadium von Alzheimer? ;-))

Ist wohl nur "gefühlt". Manchmal überkommt es mich auch so ähnlich.

Autor: Renate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich bin 23 und hab elektrotechnik studiert
>und nu tu ich bissl hardware und software entwickeln...
>es gibt also doch frauen...
>ich kenne sogar noch mehr...

Aber dann sind wir ja schon ZWEI.

Nein im Ernst, ist natürlich gefaked, ich bin keine Frau und ich denke, 
dass das wohl auch alle gemerkt haben. Meine Postings in diesem Thread 
sollten Scherze sein, hoffentlich auch so verstanden und keinem 
wehgetan.

Autor: Renate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW:

Ich kenne auch einige Frauen in dieser Branche, aber schrecklich wenig 
sind es schon.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Renate:
Wenn du keine Frau bist - warum nimmst du dann einen Frazen-Nick? :o

Autor: Renate (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du keine Frau bist - warum nimmst du dann einen Frazen-Nick? :o

Gehörte zum Scherz. Ich wollte auch mal einen weiblchen Nick haben. 
Irgendwann ist immer das erste Mal, naja wohl auch das letzte. So toll 
war es denn auch nicht.

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich studiere mechatronik im 3. semester, bin 22 jahre alt, bastel seit 
>10 jahren mit elektronik rum.

wir haben im 1. semester mit ca. 75 mechatronikern angefangen, darunter 
ca. 5 frauen......

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns in der Berufsschule buw. Berufsmaturität ist 1 Frau.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also lann man doch sagen das die Frauen doch sehr in der Minderheit sind 
bei uns damals waren von 60 Studenten auch 15 Frauen 2 die E-Technik 
gemacht haben und der Rest hat MKT(Medien und Kommunikationstechnik) und 
KTD (Kommunikation und Technische Dokumentation sehr wichtig wie ich 
finde gibt nicht viele Bedienungsanleitungen die auch ein Laie versteht 
oder die grausig aus dem japanischen/chinesischen ins englische und dann 
ins deutsche übersetzten wenn möglich dann noch mit ner schlechten 
Software)studiert. Ich glaube 10 sind noch dabei.

Autor: Outi Outlaw (outlaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe bald ne 4 vorne und hab mal ne Abart von Elektroniker 
gelernt, bin dann nach viel Löterei im C64 in die EDV gewechselt.

Da man heute keine Leute mehr mit Berufserfahrung braucht, sondern mit 
Scheinen, mache ich jetzt was völlig anderes ....

Aber AVR ist meine aktuelle Spielwiese neben Webdesign und 
Serveradministration (privat).

Autor: DerSchelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da man heute keine Leute mehr mit Berufserfahrung braucht, sondern mit
>Scheinen, mache ich jetzt was völlig anderes ....

Falsch, Leute mit Berufserfahrung werden durchaus gesucht, z.B. von uns. 
Allerdings muss das natürlich passen und vielleicht verkaufst Du Dich 
auch schlecht, so dass keiner merkt, dass Du gut bist. Ein weit 
verbreitetes Problem in dieser Branche.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo holger

ich suche dringend zusammenarbeit mit erfahrenem elektronicbastler
für den aufbau von schwingkreisen und pulsschaltungen in grösserem 
leistungsbereich mit äusserst phantastischen erfolgsaussichten,
bei eventuellem interesse bitte nummer für telefonischen kontakt
schicken

mfg dietmar

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin 24, Ingenieur HTL Energietechnik / Industrielle Elektronik

Elektronik als hobby hab ich vor ca. 2 jahren für mich entdeckt, weil 
ich ein gerät nachbauen wollte, welches nur von einem hersteller 
weltweit verkauft wird und das lässt er sich auch dementsprechend 
bezahlen.

mittlerweile hab ich mein ziel erreicht, gekostet hat es mich ein 
kleines vermögen, aber ich hab ein neues hobby und eine gut ausgerüstete 
werkstatt :D

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter:         27
Lehre:          -
Studium:        -
Beschäftigung: Hilfsarbeiter (Lagerist)
Weiterbildung: Abendschule HTL Elektro
Interessen:    Energietechnik, MSP430, Paraphysik, Schwechater
Liebesstatus:  Ungebunden

Autor: Jay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne ein hübsches Mädchen, dass in meiner Lehrzeit auch 
Elektroniker-Energie & Gebäudetechnik lernt.

Bin 21 und in der Ausbildung s.o. 2. Lehrjahr.

Mit zehn habe ich anagefangen Teddy-Bären und alles mögliche 
ausereinander zu nehmen um die Elektronik zu sehen und damit zu spielen.
Stolz war ich auf meinen Ventilator, den ich mir mit 11 oder 12 
zusammen gebaut hatte aus Motoren von Spielzeugen usw...
Mein damals bester Freund wollte es zu seinem Geburtstag haben, am 
sonsten würde er mich zu seiner Geburtstagsparty nicht einladen ^^
Elektronik ist einfach "geil"! Und wenn du selber etwas baust, dann ist 
es noch besser!

Leider wurde ich von meinen Eltern nie gefördert, daher musste ich mir 
alles immer selber beibringen. Aber ich bin auch Stolz darauf, dass ich 
es überhaupt so weit geschafft habe. Nach meiner Lehre werde ich meinen 
Meister machen und dann mal sehen...

Mfg Jay

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verrückte, wie ich ( viel älter als 2X ), ich sollte immer schon Bänker 
werden, dann wäre ich jetzt reich ...

PS: Ich habe dennoch zwei eigene Kinder im wohl nie aufhörenden 
Pubertätsalter ...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.