www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bus System


Autor: Niki Hammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kennt jemand eine Seite über Bussysteme wo halt einfach beschrieben ist 
was ein Bus ist, was ist z.B. der Unterschied als wenn man einfach 
"Drähte" verlegt? Was machen die ganzen Busbausteine (74HC573 zb), wann 
braucht man ein Bussystem?

Ist ein Bussystem z.B. dann gut wenn man über "nur" 8 I/O Ports 
verschiendenste Daten empfangen will und die Busbeisteine "regeln" den 
"Verkehr" von welchem Bauteil jetzt Daten kommen oder zu welchem 
geschickt werden unsw??

Niki

PS: Ich meine jetzt nicht 0815 Erklärungen wie "Im Prinzip besteht ein 
Bussystem einfach aus Drähten" oder "es gibt Adress Bus, DatenBus, 
Kontrollbus", sondern wo die oben gestellten Fragen auch beantwortet 
werden. Und ich beziehe meine Frage auch nicht speziell auf I2C, ISA, 
PCI unsw sondern einfach allgemein

Autor: András (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Na alles kann ich da auch nicht beantworten, aber etwas doch. Also 
natürlich ist ein bus zunächst mal nichts anderes als drähte. Der 
Unterschied zu einer Handvoll Drähte ist das ein Bussystem aus Steuer- 
und Datenleitungen besteht. Das bedeutet das z.B. 8Leitungen dazu 
zuständig sind ein byte gleichzeitig - also parallel zu übertragen. 
Damit das auch funktioniert gibt es zusätzliche Leitungen wie z.B. CLK 
(Clock) in der das Taktsignal übertragen wird damit die Daten auch 
wirklich parallel rausgehen. Jeder Bus hat dann seine Eigenheiten und 
somit szeiellen Leitungen. Da ist es am besten wenn du dich bei Bedarf 
mit dem einzelnen Bus auseinandersetzt wenn du es wirklich aktuell 
brauchst. Bustreiberbausteine regeln meist die Randbedingungen. Z.B. der 
MAX232 der für eine serielle Anbindung PC-µC benutzt wird. Der µC 
arbeitet in der Regel mit 5V und in der seriellen Schnittstelle des PC 
sind 12V. Das passt nicht zusammmen. Der Max 232 übernimmt jetzt die 
Anpassung. Er macht also aus 12V 5V und umgekehrt. Zusätzlich stellen 
die Treiberbausteine dann meist noch Leistung zur Verfügung damit die µC 
nicht belastet werden. Das war jetzt zwar ziemlich mit der groben Axt, 
aber für den Anfang tut´s das denke ich. Wenn du im Netz (google) nach 
"Schnittstellen" suchst wirst du sicher fündig. Ich kenne jetzt aus dem 
Stehgreif nur die Seiten von Burkhard Kainka und die Seite von Batronix.


Viel Erfolg András

Autor: mal_ice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich kann dir dazu folgendes anbieten. in meiner ausbildung machen 
wir gerade dieses thema, ich habe jetzt leider nur meine unterlagen dort 
liegen lassen, aber wenn du mir mal spizeil ne frege stellen willst Mail 
mir ruhig, ich versuchs dir dann zu beantworten. Ein paar erklärende 
Bilder könnte ich dir dann auch montag schicken :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.