www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Warum Phase Correct PWM besser für Motoren?


Autor: Daniel Pfefferkorn (seraphim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt ein recherchiert und auch das Datenblatt meines ATmega162 
gelesen, aber trotzdem weiß ich immer noch nicht, welchen Vorteil die 
Symmetrie bei der Phase Correct PWM gegenüber der Asymmetrie der Fast 
PWM haben soll.

Im Datenblatt steht dazu lediglich, dass sie gut zur Motorensteuerung 
gut geeignet ist, aber nicht warum.

Hier entsprechende Ausführung aus dem AVR PWM-Artikel von 
www.mikrocontroller.net:

Ist nur halb so schnell wie Fast PWM, dafür aber mit symmetrischer 
Wellenform (besser für Motoren, weil ).

Lustiger Autor ;D

Hat jemand eine Erklärung für mich?

Ich stelle mir eigentlich sogar vor, dass die Fast PWM doch besser sein 
könnte, weil die AUS-Zeiten gleichmäßig über die Zeit verteilt sind, und 
so insgesamt wohl ein gleichmäßigerer Lauf gewährleistet wird.

Wie immer bin ich für Hilfe, Tipps und ähnliches dankbar.

Daniel Pfefferkorn

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, Phase-Correct PWM eignet sich deshalb für eine Motorsteuerung, 
weil du sowohl dir Low-side als auch die High-Side Endstufen direkt mit 
einer PWM Steuern kannst. Da man ja ein Shoot-through verhindern möchte 
muss man immer zuerst die eine Seite ausschalten bevor man die andere 
Seite anschaltet bei einer phase-correct PWM kann man die einfach tun 
indem man der High und lowside einfach andere Level gibt (z.B. 126 und 
129) dh die Treiber haben 3 Takte Pause ehe die andere Seite 
Durchschaltet. -wiebel

Autor: Daniel Pfefferkorn (seraphim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem werde ich nicht haben, da ich einen L6207 verwende. Ich kann 
also ohne Nachteil die Fast-PWM nutzen?

Was ist zu meiner Theorie des ruhigen Laufes bei Fast-PWM zu sagen?

Danke.

Autor: Michael Waiblinger (wiebel42)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja schneller ist natürlich an sich schon besser für die Last, solange 
deine Treiber eben mitspielen, die Gatekapazitäten müssen eben schnell 
genug umgeladen werden. Aber ja klar du kannst dann ohne Nachteile die 
Fast-PWM nutzen.

Autor: Daniel Pfefferkorn (seraphim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hilfe.

Die max. Betriebsfrequenz liebt bei den L62XX bei 100kHz. Also werde ich 
mit anvisierten 43 kHz dick im sicheren Bereich liegen.

Ich denke, dass meine Wissenslücke bzgl. PC-PWM gestillt worden ist.

Ich liebe dieses Forum....

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

ich bin der Meinung der symetrische PWM Modus ist besonders geeignet für 
Gegentakt Flußwandler ist. Es kann an beiden Wicklungen eine völlig 
symetrischen Spannung erzeugt werden und die Transformatoren dafür sind 
besonders klein, da der Sekundärstrom den Trafo entmagnetisiert und nur 
die Streuungen den Trafo in die Sättigung bringen.

Aus diesem Grund kommt man bei einem Gegentaktwandler mir den kleinsten 
Eisenquerschnitt aus. Ich halte desshalb die Schaltung auch für eine 
Motoransteuerung (+ Gleichrichtung) für sehr gut geeignet. Als Nachteil 
sehe ich, dass eine Rückspeisung der Energie (Bremswikung) nicht möglich 
ist.

Gruß
Fritz

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Ansteuerung von Motoren hat der phase-correct PWM den Vorteil, 
dass ALLE ansteuersignale symmetrisch um den Maximalwert des Timers 
verteilt sind. Dieser Maximalwert kann einen Interrupt auslösen ( timer 
overflow? ). wird jetzt zu diesem Zeitpunkt der Motorstrom in jeder 
Motorzuleitung gesamplet und gemessen, so wird automatisch der 
Mittelwert gemessen. Das, obwohl der Motorstrom wegen der PWM 
dreieckförmig ist. Der Mittelwert des Dreiecks wird genau in diesem 
Moment erreicht!

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorteil:
-Current Rippel ist viel kleiner im Vergleich zu fast PWM (2 Level PWM)
-Kein Stromverbrauch bei 0V
-weniger EMV
-keine Selbsthemmung im Stillstand
.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aSma>> schrieb:
> Vorteil:

Nachteil:
Der Thread ist schon fast 9 Jahre alt. Wie kommt man auf solche alten 
Kamellen?

Autor: aSma>> (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil zuvor nur Unwissenheit und Blödsinn geposted wurde.

Ich sehe hier kein Nachteil. Außer vielleicht jemand sieht die fehlende 
Selbsthemmung als Nachteil und nicht Vorteil an :).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.