www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik große Ströme begrenzen


Autor: taxcon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine Spannungsquelle mit einer Leerlaufgleichspannung von 
350V. Sie ist in der Lage kurzzeitig (für 1.5ms) 200A Stom zu liefern. 
Ich möchte diesen Strom begrenzen auf 20A (Konstantstromquelle). Die 
Last beträgt 1.75Ohm. Wie kann ich das machen? Kommen da MOSFETS in 
Frage, wenn ja, welche?
(Drosselspulen kommen wegen Ihrer Baugröße nicht in Frage)
MfG

taxcon

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für so hohe Ströme würde ich IGBTs empfehlen, allerdings sehe ich 
folgendes Problem:

Ur = 1,75Ohm * 20A = 35V

U(am IGBT) = 350V - 35V = 315V

P(am IGBT) = 315V * 20A = 6300W,

dass ist schon ne ganze Menge, das wirste auch mit nem Kühlkörper nicht 
weg bringen. Wie lang soll denn der Strom fließen?

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei so einer Anwendung unbedingt auf second breakdown der Transistoren 
achten (bei hoher Uce darf nicht mehr der maximale Ic fließen).

Autor: Seph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher kommen die die zu begrenzenden hohen Stroeme ?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiso verwendest du 350V, wenn du nur 35V brauchst ?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromquelle als Schaltregler aufbauen. Bei ausreichend hohen 
Schaltfrequenzen sinkt auch die Drosselgröße.

Autor: taxcon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die großen Stöme fließen bei der Entladung eines Kondensators (400uF) 
über einer Xenon Blitzlichtröhre. Ich möchte die Zeit der Entladung von 
1ms auf ca. 10ms erweitern. Das geht halt mit einer Strombegrenzung.

taxcon

Autor: hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
widerstand? oder doch eine drossel?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Fall: Häng einfach einen Widerstand zwischen Kondensator und 
Röhre. Der Limitiert den Strom auch, und du brauchst ja keine aufs 
letzte mA exakte Konstantstromquelle.
Funktionieren wirds aber warscheinlich nicht, dafür wird dir der 
Widerstand zuviel von der Leistung verbraten

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch einen PTC nehmen, der ist erst niederohmig (volle Leistung 
für die Blitzlampe) und wird erst bei grösseren Strömen hochohmig. Eine 
Glühlampe wird für sowas gern in Audioendstufen verwendet. Deine 
Glühlampe müsse aber schon ziemlich gross sein, wenn erst bei 20A die 
Strombegrenzung einsetzen soll.

MFG
Falk

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas macht man üblicherweise mit einer Induktivität, bzw mit mehreren 
LC Gliedern. Irgendwo habe ich mal eine Application Note gesehen, wo 
beschrieben war, wie man mit entsprechenden LC Gliedern eine nahezu 
konstanten Strom über der gesamten Entladung erreichen kann.

Autor: taxcon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Werte müssen dann die Spulen/kondensatoren haben? Ich denke 
gerade bei den Spulen kommt man um riesige Bauteile nicht herum!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.