www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-KFZ-Rückleuchten


Autor: Nelson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Bin absoluter Neuling im Bereich mikrocontroller und elektronik. Als 
angelernter Elektriker und gelernter Informatiker interessiere ich mich 
sehr für diese Bereiche.

Mein Projekt:
Ein KFZ-Rücklicht mit LED. Dieses soll meinem Omega mit bald 300'000km 
etwas Jugend verleihen. An und für sich nichts besonderes...
Das spezielle soll sein, dass beim einschalten der Beleuchtung ein 
LED-Test durchgeführt wird. Einmal. Also von oben nach unten alle 
Bereiche der Beleuchtung kurz aufleuchten lassen und am Schluss 2x alle 
zusammen :-)

Meine Frage:
Welcher Controller ist am besten für dieses Projekt (und für Anfänger) 
geeignet?
Hat jemand bereits ein solches Projekt realisiert?
Was haltet Ihr von meiner Idee?

Gruss aus der Schweiz
Nelson

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst eine dritte Bremsleuchte?? Und als 'Power On Self Test' soll 
ein Durchlauf stattfinden und dann alle zusammen blinken. Die 
Vorstellung find ich jetzt echt geil!!! Nach dem Motto KITT von 
hinten...

LED-Lauflichtleisten gibt's eh fertig; willst du beim Funktionstest auch 
technisch auswerten, ob sie wirklich alle funktionieren, oder nur 
optisch (also durch dich)??

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blöde Idee. Erstmal kann man an einem Oppl nix tunen, der wird nur durch 
ne Schrottpresse besser und dann sollte es auch in der Schweiz Gesetze 
gegen wilde Umbauten an Fahrzeugen geben. Nur was ne E-Nummer hat darf 
verbaut werden, sonst sind die Ordnungshüter schneller am Start als es 
Einem lieb ist. Und dann wirds meist teurer als wenn man sich ein 
entsprechendes (zugelassenes) Teil ausm Zubehörhandel kauft.

bye

Frank

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein KFZ-Rücklicht mit LED. Dieses soll meinem Omega mit bald 300'000km
> etwas Jugend verleihen. An und für sich nichts besonderes...

Doch das ist schon etwas besonders, weil es naemlich keine Zulassung hat 
und damit illegal ist. Ausserdem ist es ja keine illegale Sache die 
keiner sieht, so ein Ruecklicht springt schon ins Auge.
Eigentlich koennte man sich auch nur "Idiot" auf die Stirn tatowieren, 
der Effekt ist nicht viel anders. Bloss das dies nur selten vorkommt.

Desweiteren ist das Problem bei LEDs zu Beleuchtungszwecken nicht die 
Elektrik. Das Problem ist die Lichtfuehrung. So muss man z.B die Lichter 
auch von der Seite sehen koennen, sie muessen hell sein duerfen aber 
nicht blenden. Letzteres bereitet ja sogar den Autoherstellern groesste 
Muehe.

Dann stell dir mal vor ich fahr dir in die Karre, sehe dein 
selbstgebasteltes Ruecklicht und zerre dich dann vor Gericht mit der 
Behauptung die Ursache fuer den Unfall laege in deinem Selbstbau. Egal 
ob das nun so ist oder nicht, du haettest dann erstmal grossen 
Erklaerungsbedarf.

Olaf

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube was Nelson wollte, war nicht das Bremslicht, sondern das 
Rücklicht.
Lauf- und Blinklichter sind nicht besonders schwer zu verwirklichen. Im 
Netz findest Du bestimmt unzählige Beispiele.

Gruss aus der Schweiz zurück!

Patrick

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub Du baust besser auf Dein Velo ein Knightrider-Lauflicht.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf wrote:
> Doch das ist schon etwas besonders, weil es naemlich keine Zulassung hat
> und damit illegal ist. Ausserdem ist es ja keine illegale Sache die
> keiner sieht, so ein Ruecklicht springt schon ins Auge.
> Eigentlich koennte man sich auch nur "Idiot" auf die Stirn tatowieren,
> der Effekt ist nicht viel anders. Bloss das dies nur selten vorkommt.

Vielleicht ist es ja nur eine dritte Bremsleuchte...ob die 
Zulassugnsbedarf, weiß ich für die Schweiz leider nicht. Ich weiß nur, 
dass wir bei unserem Auto auch nen Spoiler mit dritter Bremsleuchte 
dranbauen haben lassen, und das ist nirgends eingetragen bzw. bis jetzt 
hat noch kein Kappelständer danach gefragt.

> Dann stell dir mal vor ich fahr dir in die Karre, sehe dein
> selbstgebasteltes Ruecklicht und zerre dich dann vor Gericht mit der
> Behauptung die Ursache fuer den Unfall laege in deinem Selbstbau. Egal
> ob das nun so ist oder nicht, du haettest dann erstmal grossen
> Erklaerungsbedarf.

Wenn du ihm in die Karre fährst, wirst du schwer was erreichen, solange 
er nicht überraschend und unnötig gebremst hat usw. Und auch wenn, dann 
nur vor einem Zivilgericht.

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'Kappelständer', kannte ich noch nicht, das sind 'die Bullen', oder ? 
581 Hits, eher im südlicheren deutschsprachiger Raum verortet, 
interessantes Wort, woher kommt den das?

Cheers
Detlef

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap, das sind die Bullen g
Eigentlich sagen die Wiener gerne Kappelständer, und seitdem ich dort 
arbeite sag ich's halt auch.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich weiß nur, dass wir bei unserem Auto auch nen Spoiler
> mit dritter Bremsleuchte dranbauen haben lassen, und das
> ist nirgends eingetragen bzw. bis jetzt hat noch kein
> Kappelständer danach gefragt.

Zumindest in D. gibt es für so etwas eine "allgemeine Betriebserlaubnis 
(ABE)", damit muss es nicht irgendwo eingetragen werden.

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal abgesehen, von der allgemeinen Betriebserlaubnis:

HC(S)12 von Motorola (Freescale) ist der Standard im KFZ-Bereich und 
deshalb auch EMV-fest.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STS wrote:

> HC(S)12 von Motorola (Freescale) ist der Standard im KFZ-Bereich und
> deshalb auch EMV-fest.

Ach was?  Wofür hat Atmel dann eine ganze Latte an automotive-
spezifizierten ATtinys und ATmegas?

Autor: vinculum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich weiß nur, dass wir bei unserem Auto auch nen Spoiler
> mit dritter Bremsleuchte dranbauen haben lassen, und das
> ist nirgends eingetragen bzw. bis jetzt hat noch kein
> Kappelständer danach gefragt.

Viel Spass damit beim nächsten TÜV-Termin mit anschliessender 
kostenpflichtiger Auslösung des Fahrzeuges (nach Einholung eines 
kostenpflichtigen Gutachtens und Abbau des Spoilers) bei der 
Zulassungsstelle - der TÜV legt es nämlich sofort still.

Oder vielleicht hast du doch irgendwo eine allgemeine Betriebserlaubnis 
für den spoiler und sagst dass hier nur nicht?

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Ö gibt es keinen TÜV, der Spoiler ist mittlerweile schon sicher 6 
Jahre drauf und hat noch jede §57a-Überprüfung (das Pickerl, wie's bei 
uns heißt) überstanden!

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Wunsch:

Seit wann? Als Atmel kam, waren die HC11 und HC12 aber schon lange in 
den Autos dieser Welt eingebaut. Motorola war auf dem Automotiv-Gebiet 
immer Vorreiter.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STS wrote:

> Seit wann? Als Atmel kam, waren die HC11 und HC12 aber schon lange in
> den Autos dieser Welt eingebaut.

Klar, als die AVRs kamen, war der Microcontrollermarkt dieser Welt
gut aufgeteilt: MCS51, HCxx, PIC.  Nichtsdestotrotz hat er sich
seither gewaltig verschoben.

Autor: Nelson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, ich denke ich muss mich etwas umformulieren:

Das die ganze Sache nicht zugelassen ist, weiss ich selber und zum Tüv 
bzw. hier die KFZ-Kontrolle geh ich auch nicht damit.

Helligkeit / Sichbarkeit ist auch nicht das Problem.

Das Auto hat auf beiden Seiten ein Rücklicht. dieses Beinhaltet
- Blinker
- Bremslicht
- Rückwärtsfahrleuchte
- Licht

Keine dritte Bremsleuchte.

Ich möchte einfach, dass diese beim einschalten der Beleuchtung, alle 
nacheinander kurz aufleuchten, fertig.

Gruss

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da solltest du dir als erstes ein paar gute Relais aussuchen und dann
ein paar Transistoren, die sie ansteuern.  Wenn du das zusammen hast,
wird jeder noch so popelige Controller in der Lage sein, deine
Anforderung zu erfüllen, du kannst das also nach beliebigen anderen
Gesichtspunkten entscheiden (Preis, Toolchain, Vorkenntnisse,
Programmiersprache, ...).

Autor: Nicky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg Wunsch

wozu braucht ma da die relais? die originalen steuerleitungen für die 
lampen werden zum eingang am µC geführt. dieser steuert dann die 
transis, da geh ich mit. und ob der µC nur die tsansis ansteuert, wenn 
auch nen eingangssignl kommt, oder wenn der ganze quatsch zugeschaltet 
wird einmal durchblinkt ist doch egal. nur muss noch zusätzlich spannung 
an die steuerung. also wozu das/die relais?

ich fänd es ja gleich mal noch interessant, über eine strommessung die 
leds zu testen. denn lohnt eventuell auch schon mal der µC. vielleicht 
noch ne rückmeldung, wenn was nicht sauber funzt. sonst macht es auch 
nen "C"-Lauflicht, dass nur einen durchlauf macht und dann der 
steuertransi über 2 dioden (trennen der kreise).

is übber ne frag, wie edel man das haben will. ich würd, wenn ich sowas 
mache, gleich alles erdenkliche mit rein fummeln.

- überwachung (evtl. auch zyklisch) mit rückmeldung und warnung
- kompfortblinksteuerung

fällt mir so pauschal mal ein.

gruss

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omega mit 300000 km ... Der kann 3Jahre alt und mit OBD-2-Kram  oder 
aber von 1990 mit ohne Elektronik sein... Also je nach Elektrik entweder 
umprogrammieren oder doch mit Relais (nagut nen Relaisblock wird schon 
drin sein).
Also erstmal genauer bestimmen wie die Elektrik funktioniert. Un dann 
gibts ne Menge Opelschrauber im Netz. Da kann man auch erstmal fragen. 
Wenns dann doch mit nem Mikrocontroller sein soll einfach wiederkommen..

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Erstmal kann man an einem Oppl nix tunen, der wird nur durch
> ne Schrottpresse besser

jah... das is mal ne Aussage ^^

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> HC(S)12 von Motorola (Freescale) ist der Standard im KFZ-Bereich und
> deshalb auch EMV-fest.

Ob ein einzelner IC EMV-fest ist, ist föllig Latte wenn das 
Schaltungsdesign schlecht ist.

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Schaltungsdesign super ist, ist es aber immer noch nicht 
"Latte" - welch ein Ausdruck - ob ich einen Low power µC (MSP) einbaue 
oder einen HC08, 11, 12, der für EMV-Umgebung im Auto optimiert ist.
Als kleines Gedankenschauspiel:
Den MSP kann ich über die Portpins mit Betriebsspannung versorgen wegen 
des Lowpowerdesigns, das geht beim HCxx schon mal nicht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.