www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signale am µC


Autor: Julien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

habe eine schaltung aus µC und Treiberbaustein RS485.

Wenn ich jetzt erst den µC und den Treiberbaustein mit Spannung
versorge und anschließend den Stecker der Datenleitung zwischen Sender
und Treiberbaustein verbinde funktioniert das Gerät einwandfrei.
Allerdings bei umgekehrter Anschlußreihenfolge, sprich erst
Datenleitung und dann Spannung führt der µC keinen RESET mehr aus und
hängt sich sozusagen auf.

Woran liegt das?

Bzw. was passiert mit dem treiberbaustein, wenn zwar signale ankommen
aber er keine Spannung hat??

Wer hat Lösungsvorschläge?

Danke schon einmal.

Julien

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den IC´s werden meistens schutzdioden eingebaut. Wenn die
PIN-Eingangsspannung höher ist als die Betriebsspannung werden diese
leitend und schützen das IC in gewissem maße vor zerstörung. Genauso
können diese aber auch die Spannung, welche von dem Datenkabel kommt
als Betriebsschaltung für die Schaltung einschleußen.

Gruß, Florian

Autor: Julien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

ja ok und wie kann ich mein problem jetzt beheben, damit egal in
welcher reihenfolge ich die kabel anschließe die schaltung
funktioniert???

Gruß Julien

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn für eine Ressetschaltung?

Autor: Julien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun am Reset pin ansich ist nur ein Jumper um die leitung auf LOW zu
ziehen.

Aber in der Resetroutine werden eben alle Ports sowie Timer, usw.
initialisiert!!!

Hilft dir das???

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal einen 10K widerstand nach plus und einen 1-10uF Kondensator
nach Masse.

Gruß, Florian

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
watchdog ! ? DS1232

ed

Autor: Julien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun ihr beiden.

das sind zwar vorschläge aber mir leuchtet jetzt nicht ganz ein was du
damit meinst wenn du nur sagst WATCHDOG.

und mit der aussage 10k und Kondensator, nun ja aber auf welchen pin
leitung, etc. beziehst du das.

Mein eigentliches Problem ist ja die Ursache herauszufinden.
Und da wäre ich über detailiertere ausführung sehr dankbar.


Gruß Julien

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu wäre erstmal wichtig, zu wissen, welchen µC Du benutzt. Die
Reset-Schaltungen sind für jeden Controller etwas anders, einige haben
auch BOD, die sollten eigentlich mit dem Reset kein Problem haben
(sofern es eingeschaltet ist).

Autor: Julien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gut, noch mal für alle.

Ich verwende den At90S8515. An den RX Pin ist der LTC490(pin
2)angeschlossen. diese beiden IC's sind auf einer gemeinsamen Platine,
die wiederum ein eigenes Netztteil besitz.

Auf der einen Seite kommen nun die 3 Phasen + N über einen CEE32
Stecker auf der Platine an und auf der anderen Seite befindet sich ein
Stecker für die Datenleitung. Wenn es hilft, es ist ein standard
DMX512-Signal.

So und jetzt spielt die reihenfolge eine rolle, in der ich die Kabel
anschließe. Aber eben das darf nicht sein. (siehe Threats oben).

MfG Julien

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies dir mal das Datenblatt deines Controllers durch und guck mal, wie
Atmel die Resetbeschaltung löst. In der Regel ist immer ein RC-Glied im
Spiel. (Wobei bei den meisten Atmel der Kondensator reicht.)

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn sich das ding aufhaengt und du sagst,dass kein reset kommt...oder
so, dann brauchst du einen WATCHDOG. ist dieser begriff
so exotisch ? ...er wuerde gerade in deiner situation einen reset
ausfuehren...und alles in ordnung bringen,falls dein programm keinen
grossen fehler beinhaltet.

google.. DS1232

Autor: Julien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ edi

nun ja also der Begriff  WATCHDOG ist weisgott nicht exotisch, nur ist
es schwer nur in das Wort WATCHDOG etwas herein zu interpretieren.

Nun ich werde es jetzt aber mal ausprobieren.

Was passiert eigentlich, wenn ein µC keine spannung hat aber am Rx pin
schon signalpegel ankommen??

MfG Julien

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watchdog ist im Computerbereich eine Art Timer, der regelmäßig per
Software zurückgesetzt wird. Läuft der Timer über, löst er einen Reset
aus. Dadurch kann bei unvorhergesehenen Soft- und Hardwarefehlern ein
definierter Zustand erreicht werden (eben ein Neustart der Software).
Allerdings sollte man in der Software zwischen normalem Reset und
watchdog-Reset unterscheiden können, um mit der Software entsprechend
reagieren zu können. Einige Atmels haben einen watchdog eingebaut (beim
8515 weiß ichs nicht), aber wenn von Grund auf der Controller nicht
richtig anläuft, kann es auch sein, daß der interne watchdog nicht
auslöst.

Zu Deiner Frage: Das kann man nicht genau sagen. Je nachdem, wie hoch
der Pegel und auch der Strom sind, kann es schon sein, daß via
Schutzdioden der Controller mit Spannnung versorgt wird. Ist diese
Spannung zu gering, läuft der Prozessor nicht sauber hoch und kann in
einem undefinierten Zustand fallen. Ist der RX der einzige Punkt, an
dem "Fremdspannung" zugeführt werden kann? Dann nimm einen
Transistor, der zwischen Controller und Schnittstellenbaustein
geschaltet wird und der erst durchschaltet, wenn die 5V des Controllers
anliegen. Sollte funktionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.