www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ST10 Bootloader ohne Bootstrape


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe prinzipell 2 Fragen.
Doch zuerst zur Hardware die ich verwende: In Verwednung ist ein 
Controller ST10F269.

1. Frage:
Dieser Controller besitzt die Möglichkeit ihn über einen Bootloader neu 
zu programmieren. Dazu verwendet man allerdings in der Regel die 
Bootstrape leitung und nachher einen Hardwarerest, um in den "Lademodus" 
zu gehen.
Ist es aber nun auch möglich, diesen Controller ohne der 
Bootstrapeleitung neu zu laden.

2. Frage:
Sollte es also möglich sein den Controller ohne Bootstrape prinzipiell 
zu laden, bringt mich das zu meiner nächsten Frage.
Um den Flash Speicher neu zu flashen, gibt es in den einzelnen 
Flashtools (Hitex) bestimmte Source Code Sequenzen damit der Flash 
speicher überhaupt beschrieben wird und er das neu geladene auch 
gespeichert behält.
Hätte dazu vielleicht jemand von euch Informationen bezüglich Source 
Code eines Bootloaders. Oder vielleicht Schon erfahrung mit dem 
schreiben eines Bootloaders.

Vielen Dank gleich Mal für eure Hilfe

MFG
Peter

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter,

dieser Controllertyp wird hier im Forum recht selten benutzt, die 
AVR-Reihe von Atmel ist irgendwie "beliebter".

Zu deinen Fragen: hast du schon das Datenblatt zu Rate gezogen?

Gruss

Stefan

Autor: TManiac (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich habe zwar die Infineon Version, aber prinzpiell sind die ja gleich. 
Nach einen kurzen Blick ins Manuel des ST10 Mal ne einfache Antwort:
Zu 1. Frage:
>Ist es aber nun auch möglich, diesen Controller ohne der
Bootstrapeleitung neu zu laden.<
Jain. Du kannst dir ein OS schreiben welches in der Lage ist eine Art 
Boot-Mode (manche nennen es dann HOST-Mode) zu erkennen. In diesem 
empfängst du dann analog zum Boot-Mode die Daten und schreibst sie in 
den Flash. Das Aufrufen dieseHOST-Modes kann per Software geschehen.
Aber:

zu 2. Frage:
>Um den Flash Speicher neu zu flashen, gibt es in den einzelnen
Flashtools (Hitex) bestimmte Source Code Sequenzen damit der Flash
speicher überhaupt beschrieben wird und er das neu geladene auch
gespeichert behält.<
Genau diese Sequenz musst du einhalten. Ist bei jedem Flash so. Nur sind 
die Sequenzen von Hersteller zu Hersteller verschieden. Die Befehle und 
auch die Sequenz für den OnchipFlash stehen im Manual auf Seite 24 (bei 
der Online Version)
>Hätte dazu vielleicht jemand von euch Informationen bezüglich Source
Code eines Bootloaders. Oder vielleicht Schon erfahrung mit dem
schreiben eines Bootloaders.<
Die Sequenz eines Tools sollte in den Sourcecode Beispielen stehen. Wenn 
nicht heißt es disassemblieren. Es sollte aber wenigstens von ST ein 
Beispiel existieren. Zum schreiben gehört auch immer das Löschen vorher.

(mal am Rand bemerkt: das Manual ist ja nicht sehr schön. eher ein 
großes Datenblatt)

Soweit, Mfg TManiac

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.