www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Suche Kaufempfehlung für Tintenstrahldrucker


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin auf der der Suche nach einer Kaufempfehlung für einen 
Tintenstrahldrucker.
Meine Anforderungen: Es soll ein Zweitgerät sein, welches nur 
gelegentlich zum Fotodruck verwendet wird, da ich für normale 
Textausdrucke einen Laserdrucker besitze. Ich hatte bis jetzt einen 
Epson Tintenstrahldrucker, jedoch hat bei diesem der Druckkopf seinen 
Dienst quittiert, da er längere Zeit nicht benutzt wurde, und der 
Druckkopf eingetrocknet ist. Druckkopfreinigung hilft nichts mehr.
Ich suche daher nach einem Gerät, bei welchem in der Patrone auch der 
Druckkopf integriert ist, so wie es früher bei den meisten Herstellern 
üblich war. Damit brauche ich nicht den Drucker zu entsorgen, falls die 
Patrone eingetrockenet ist und sich nicht mehr reinigen lässt. Die 
Druckkosten sind eher zweitranging, da er wie gesagt nur ein Zweitgerät 
für den gelegentlichen Einsatz ist.

Kann mir jemand ein aktuelles Gerät für meine Anforderungen empfehlen?

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder versuchen einen gebrauchten Canon Pixma IP 4000 oder 5000 zu 
bekommen oder einen neuen 4300 oder 5300.

Die erstgenannten wegen den chiplosen Patronen. Aber auch wenn es nur 
noch die neuen gibt, Canon gehört mit dieser Serie zu den günstigsten 
Patronen/Tintenherstellern.

Ich selbst (mit IP 5000) kaufe aber keine Nachfüllpatronen, da die 
originalen eben schon recht günstig sind (online schon für unter 8€ pro 
Stück gekauft).

Zudem drucke ich dank meines Farblasers immer seltener Tinte aber auch 
nach 3 Wochen Nichtbenutzung noch keinerlei Probleme. Nach spätestens 4 
Wochen druck ich immer ne Testseite aus, damit nix eintrocknet.

Zudem kann die (höhere) Pixmaserie auch CDs und DVDs bedrucken, auch net 
schlecht, wenn man es mal braucht.

Autor: Der Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Möglichkeit:

HP Drucker mit kombinierten Tinten/Kopf.

Nachteil: Wenn Patrone eingetrocknet, Kopf mit austauschen (teurer)
Vorteil: Wenn Patrone eingetrocknet, Kopf mit austauschen (nicht den 
ganzen Drucker wegwerfen)

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Brother MFC und DCP Geräten 
gemacht. Ich habe selbst einen MFC-215. Der Vorteil der Brother Drucker: 
Tinte und Kopf sind getrennt, und eine Nachfüllkartusche gibts in 
kompatibel für unter 3 EUR pro Farbe (dafür lohnt das gekleckere mit der 
Spritze nicht mehr.

HP und Lexmark habe ich immer als ziemlich teuer bei den 
Verbrauchsmaterial in Erinnerung.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen CANON I560. Die Patronen von EBAy zu 0,69 das Stück. Im 
Laden kosten sie das 10fache.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.