www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DSL - wie absichern?


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich hab DSL bekommen, funzt prima. Mir gehts jetzt um die 
Sicherheit. Die DSL-Hardware ist als Router konfiguriert, und die 
Web-Verbindung ist aufgrund der Internet-Telefonie permanent. Bei ISDN 
konnte ich wenigstens noch per Firewall abblocken, aber jetzt geht das 
wohl nicht mehr, und ich benutze nur den Free Antivir. Gibts sonst noch 
Möglichkeiten, sicherer zu werden? Oder ist das sicher genug?

Michael

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freilich gibt es eine Firewall. Bei der Fritzbox z.B. Fritz-Protect.
Kannst Du auf der Seite von AVM runterladen, falls es nicht auf der 
mitgelieferten CD drauf ist.

Gruß Erwin

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Router hat schon eine Firewall. Trotzdem ist es besser 
zusätzlich noch eine Software Firewall, einen Virenscanner und eine 
Software gegen Spyware zu installieren. Kommerzielle Produkte sind dort 
in den meisten fällen besser aufgestellt wie die freien. Das fängt an 
mit der häufigkeit von Updates und hört auf mit den komplexen 
Einstellungen und Möglichkeiten.

Autor: 232 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der DSL-Router eine Firewall hat (nachprüfen im Routermenü) braucht 
man keine Personal Firewall auf dem Rechner (auch nicht die 
Windows-Firewall!), es sei denn du hast Computer im LAN die evtl. mit 
Schadsoftware gespickte Zombierechner sind (beispielsweise in einer WG).

Ansonsten, alle Windows-Updates drauf (falls du Windows verwendest), 
evtl. selbst-portscannen und alle nicht benötigten Ports schließen bzw. 
Services beenden (z.B. Upnp). Virenscanner nicht dauernd laufen lassen 
sondern nur verdächtige Downloads prüfen, gescheites eMailprogramm und 
etwas Verstand
=> schnelles und ausreichend sicheres System.

Monatlich mal Virenscanner+Antispy+AntiAdware-Software laufen lassen, 
von wichtigen Sachen Backups machen(!), das wars :-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DSL-Router hat, sobald er mit NAT ("network address translation" 
oder auch "ip masquerading") arbeitet, ausreichend Firewallfunktionen.

Desktop-Firewalls sind nur noch nötig, wenn man ausgehenden 
Netzwerkverkehr ("nach hause teleponieren") beeinflussen will - und 
funktionieren oft nicht, da Schadcode die üblichen Firewalls kennt und 
deaktiviert.

Weitere Sicherheit gewinnt man durch Einsatz eines zuverlässigeren 
Webbrowsers als des IE bzw. den Einsatz eines weniger verletzbaren 
Systems als Windows.
Muss es Windows sein, dann sollten Internetbrowsereien aus einem 
Benutzerkonto mit eingeschränkten Benutzerrechten heraus erfolgen, damit 
der frisch heruntergeladene ActiveX-Wurm nicht gleich mit 
Administratorrechten losläuft ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.