www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED blitz bei Spannungsversorgung kurz auf?


Autor: Julien M. (ljminti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine LED-Schaltung entworfen.
Genauer gesagt handelt es sich um einen AVR mit nachgeschaltetem LED 
Treiber.
Hinweis noch zum LED-Treiber, dieser besitzt einen logic level 
PWM-Eingang, der im unbeschalteten zustand auv 5V liegt.
Jetzt habe ich folgendes Phänomen festgestellt:

Ohne AVR, also unbeschalteter zustand ist die LED bei anlegen einer 
Spannung an. -> dies ist auch ok so
Jetzt verbinde ich den AVR mit dem LED-Treiber und schalte wieder die 
Spannungsversorgung an.
Danach ist ein kurzes Aufblitzen der LED zu verzeichnen. Anschließend 
geht die LED wieder aus und kann ganz nach belieben gedimmt werden.
Meine Vermutung ist, dass entweder der LED-Treiber im Einschaltvorgang 
schneller ist und den AVR Pin auf 5V zieht und deswegen die led angeht 
oder eben dass das high-Signal vom AVR ausgeht.

Hab mir auch schon überlegt ob ein Pull-Down helfen könnte.

Hier noch mal schnell einige Daten:

AVR: mega 8 mit 16MHz
Software-PWM
In der Initialisierungsroutine des AVR werden alle Ausgänge auf low (0V) 
gelegt)

Wäre super wenn Ihr dazu Vorschläge hättet.
Wenn Ihr weitere Angaben benötigt einfach melden.

Gruß Julien

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp!

Jeder Przozzessor setzt seine I/0's in einem bestimmten zustand 0 oder 1 
beim einschalten.

Bei 8051er werden alle Standardmäßig I/O auf High gesetzt und wenn 
irgendwo im Programm die Ports zurückgesetzt werden, kommt so ein effekt 
wie Du ihn hast zustande.

Wenn's bei AVR genaus ist kannste mit negativer Logik dem Problem aus 
dem weg gehen. Ist jetzt ne Ansichtsache.

Das Aufblitzen kommt eben bei der Initaliserungsphase des µC bevor dein 
Programm überhaupt wirken kann.

Hoffe dir ein wenig geholfen zuhaben.

Autor: Julien M. (ljminti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

das ist sehr erfreulich einen Ansatzpunkt zu haben.
Nun, dass ich dass Problem mit Software nicht lösen kann hab ich mir 
halber gedacht weil es ja vor dem eigentlichen Programmaufruf geschieht.

Nur welche Hardware eignet sich da am besten?

Nur ein Pulldown?
Gibt es dabei nicht Probleme wenn der AVR dann die Spannung auf High 
ziehen möchte?

Gruß

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entweder du startest ein neues forschungsprojekt -
oder du lötest mal 10k pulldown rein

-- was dir von aufwand/nutzen sinnvoller erscheint ... :-|

Autor: Julien M. (ljminti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Düsentrieb:
Ich werde mein eigenes Forschungsprojekt starten :)
5 Cent für den Widerstand müssen reichen.

Besten Dank

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur ein Pulldown?
>Gibt es dabei nicht Probleme wenn der AVR dann die Spannung auf High
>ziehen möchte?

Nein, nicht solange der Pull-Down ausreichend hochohmig ist. Dann treibt 
der Pin im Output-H-Zustand einfach einen kleinen Strom durch, und alles 
ist prima.

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach ein PNP-Transistor 1K als Basisvorwiderstand.

Oder wenns mehere Portausgänge sein sollen entsprechnden Inverter 
dazwischen schalten und dein Porblem ist gelöst.

Nur musst Du ne 0 ausgeben anstatt eine 1 damit deine LED leuchtet.

Alles klar??

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Ansatz!

Wenn Du den 74HC573 zwischen den Portausgang und Led schaltest, könntest 
Du den Baustein während des einschaltens auf Tri-State schalten, sagen 
wir mal ne sekunde.

Also müsstest Du dir noch ne Schaltung einfallen lassen der dieses 
einfach und elegant löst.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dernixwois:
Das nützt ihm überhaupt nichts, da der AVR genau das tut (tristate 
während reset).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.