www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RGB LED Panel: Wie anordnen?


Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Wie verteilt man rote, grüne und blaue LEDs am besten, um ein wirklich 
schönes RGB Panel zu bekommen?
Ich habe sie momentan nebeneinander (weils schön einfach zu routen war 
;)), aber die Farben mischen sich nicht so toll.

Meine Idee war, 2 rote à 14.000 mcd, 3 grüne à 10k und 4 blaue à 7.200 
mcd zu verbauen, sodass die Lichtstärke aller drei Farben in etwa gleich 
ist.

Trotzdem sind die gemischten Farben nicht schön, vorallem gibt es immer 
bunte Ränder.

Wenn ich an LED-Scheinwerfer denke (--> DMX), dann kann ich damit ja 
alle Farben anfahren...
Was muss ich machen, damit mein Panel wenigstens in die Richtung geht?

MfG
Mr.Green

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bunte Ränder wirst du ohne Streuscheibe immer haben.

Kannst du keine "fertigen" RGBs einsetzen, wo die Chips näher 
beieinanderliegen? Da mischen sich die Farben ganz ordentlich, und mit 
einer Streueinrichtung (eine Lage eines Papiertaschentuchs auf die LED 
und das ganze in eine satinierte Glaskugel) sieht man nirgends mehr 
Ränder.

Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe grade etwas bei eBay gestöbert:

http://tinyurl.com/3ygy5k

Sowas könnte was sein, oder?
Muss man die Luxeon-LEDs denn besonders kühlen?
Mit PWM lassen sie sich wohl genauso ansteuern wie normale LEDs, oder?

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Teile hab ich hier auch rumliegen... Die einzelnen Farben sind 
nicht so hell wie die entsprechenden "ultrahellen" LEDs, aber schon ganz 
ordentlich. Reingucken ist jedenfalls keine gute Idee ;)
Kühlen brauchst du die gar nicht.

Das Ding in der Glaskugel ist eine 3W-RGB, die auf nem 95x95x20mm 
Alustück montiert ist. Das wird selbst nach 8h kaum handwarm, aber ist 
auch ein ganz schöner Brocken. Ein kleinerer Kühlkörper(son Standardteil 
für TO3) war nach 3h nicht mehr berührbar, da halt auch keine frische 
Luft hinkommt.

PWM geht ganz genauso wie bei normalen LEDs. Mach halt die Frequenz hoch 
genug, dass man auch im Vorbeilaufen kein Flimmern sieht(bin jetzt bei 
166 Hz mit 240 Stufen Auflösung).

Autor: Chris R. (mrgreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch eine Frage: Gibt es denn für die Dinger eine Library in Eagle?
Das Panel soll ja schon ordentlich designed sein... Ich hab bisher aber 
nichts gefunden in Eagle.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Anmerkung wegen der Helligkeitsverteilung: R:G:B ~= 3:6:1
Das genaue Verhältnis hängt jedoch von den Dominantwellenlängen der LEDs 
ab

Damit kann man zumindest halbwegs gut weiß mischen. Wenn du nur 
candela-Angaben (meist in mcd) hast, achte darauf, dass die 
Abstrahlcharakteristik (Öffungswinkel Phi/2) zwischen den Farben 
identisch ist. Wenn du die Angaben in lumen (meist in mlm) hast, kannst 
du die Werte direkt vergleichen.

Noch weiterhin gutes Gelingen!

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß ja nicht wie viele du brauchst und ob auch SMD RGB LEDs für 
deine Zwecke taugen, aber ich benutze für mein Projekt gerade diese LEDs
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&...
und finde den Preis echt in Ordnung
Hab dafür auch eine Eagle Lib erstellt, die zwar nicht hochprofessionell 
ist, aber funktioniert
Meld dich bei Interesse bei kaifrankes(äät)web.de

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... sind die 25° Blickwinkel in dem "Datenblatt" ernst gemeint? Dann 
wären die extrem dunkel... denke mal eher, dass die 140° in der rechten 
Tabelle gelten sollen. Dann wär's die low-cost-Variante der LRTB G6TG 
von Osram (siehe Reichelt)

Mit Common-Cathode-LEDs haben wir uns in die Nesseln gesetzt - das 
Angebot an Treibern ist deutlich geringer.

Was projektierst du damit, wenn ich fragen darf? - Neugier

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auch ich stand vor dem Problem, dass ich Common Anode brauchte 
(MAX6957), also habe ich den Händler angeschrieben und er hat mir für 
den gleichen Preis LEDs mit Common Anode verkauft.
Aufpassen müsst ihr nur mit dem Zoll, weil man ab irgendeinem Betrag 
Zoll+MWSt zahlen muss. Daher habe ich bisher einfach 3mal 50 LEDs 
bestellt.

Ich arbeite gerade an sowas wie einer RGB Propeller Clock für die 
Fahrradspeichen.
Eine 20 LED Version läuft schon einwandfrei, allerdings mit SuperFlux 
RGBs, die eben viel zu groß sind. Ich bin gerade dabei meinen ersten 
Prototyp mit 72 von den SMD LEDs zu bestücken, ist ne Menge Arbeit :P

Gruß an meinen Namensvettern und an den Rest

Kai

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gruß zurück - habe die Bilder eben im Nebenthread gefunden - nice!

Bei einer Vorwärtsbewegung des Rades funktioniert das denke ich mal 
nicht mehr - sieht aber wahrscheinlich trotzdem cool aus :)

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch, funktioniert auch bei einer Vorwärtsbewegung :P
da man mit den Augen sowieso dem Rad folgt, ist es genauso als würde es 
still stehen.
Allerdings braucht man mind. 3 Leisten wenn man es bei mäßiger 
Geschwindigkeit gut erkennen will (15-20km/h)

Sobald mein Prototyp funktioniert meld ich mich nochmal, kann aber noch 
etwas dauern^^

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da man mit den Augen sowieso dem Rad folgt, ist es genauso als würde es
>still stehen.

hmm... stimmt :)

>Allerdings braucht man mind. 3 Leisten wenn man es bei mäßiger
>Geschwindigkeit gut erkennen will (15-20km/h)

Also wahrscheinlich eher 4 wegen der einfacheren Adressierung.
Sorry, blöde Angewohnheit:
4 * 20 km/h / (π  26 in  2,54 cm/in) = 10,7 Hz
Bei 4 Speichen erzeugst du bei 20 km/h mit einem 26 Zoll Rad eine 
Refreshrate von 10,7 Hz - Hoffe, das reicht :/ - Aber die halbwegs 
optimalen 24 Speichen für 60 Hz sind alleine vom Aufwand her 
indiskutabel.

>Sobald mein Prototyp funktioniert meld ich mich nochmal, kann aber noch
>etwas dauern^^

Bin auch jeden Fall gespannt!

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich mir noch nicht sicher bin wie viele Leisten ich in einem Rad 
verbauen will/muss habe ich es so gemacht, dass die Leisten 
untereinander nicht verbunden sind, also komplett autonom funktionieren.
Ich kann also so viele Leisten einbauen wie Platz im Rad bzw Geld im 
Geldbeutel ist :)
Für dieses Projekt hatte ich vier untereinander verbundene Leisten 
eingesetzt und habe berechnet, dass ich ca 40km/h fahren muss um 20 
Bilder/sek zu bekommen. (ich habe übrigens ein 28" Rad)
http://www.myvideo.de/watch/2227951

Wenn du ICQ hast kannst du mich ja mal adden (177 183 299)
Dann müssen wir hier nicht den thread zuspammen :D

Gruß
Kai

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.